Berührt

OnePlus Nord: 5G-Mittelklasse mit Dual-Selfie im Hands-on

OnePlus hat heute seine neue Mittel­klasse namens "Nord" vorge­stellt. Wir konnten uns das Smart­phone mit den zahl­rei­chen Premium-Features bereits in einem Hands-on anschauen.

Um das OnePlus Nord rankten sich bis zuletzt einige Mythen. Das Smart­phone wollte zudem über eine unge­wöhn­liche Vorbe­steller-Prozedur seinen Weg zu einigen wenigen Inter­es­senten finden: Ohne konkrete Details konnte das stark limi­tiert verfüg­bare OnePlus Nord zu drei Terminen bereits vorbe­stellt werden.

Die einen nannten es "Katze im Sack" kaufen, die anderen fanden es aufre­gend. Nun hat der chine­si­sche Hersteller das Modell offi­ziell vorge­stellt. Wir hatten bereits die Gele­gen­heit, uns das OnePlus Nord in einem Hands-on anzu­schauen und erste Eindrücke zu gewinnen.

OnePlus Nord im Hands-on

Das OnePlus Nord: 6,44-Zoll-Display und Dual-Selfiekamera Das OnePlus Nord: 6,44-Zoll-Display und Dual-Selfiekamera
Bild: teltarif.de
Premium-Features zu einem güns­ti­geren Preis - das soll das OnePlus Nord auszeichnen. Optisch und haptisch gibt es auf den ersten Blick nichts auszu­setzen. Das Smart­phone ist hervor­ra­gend verar­beitet und liegt mit seinen 184 Gramm komfor­tabel in der Hand. Das Display misst in der Diago­nale 6,44 Zoll (Abmes­sungen: 158,3 mm mal 73,3 mm mal 8,2 mm), die Ränder sind an allen Seiten ange­nehm schmal.

OnePlus Nord

Dazu trägt auch die Umset­zung der Selfie­ka­mera(s) bei, keine mittige Notch, kein Pop-up-Mecha­nismus, dafür ein Dual-Punch-Hole in der linken Ecke, wie es auch bei Huaweis aktu­eller P40-Serie zu finden ist. Neben der Haupt­linse behei­matet das zweite Loch eine Ultra­weit­winkel-Kamera, die Grup­pen­sel­fies opti­mieren soll. Das OnePlus Nord besuchte uns mit drei verschieden-farbigen Hüllen in der Redaktion Das OnePlus Nord besuchte uns mit drei verschieden-farbigen Hüllen in der Redaktion
Bild: teltarif.de
Links befindet sich die Laut­stär­ke­wippe, rechts der Mute-Swit­cher und darunter der Power­button. Alle Tasten sind ange­nehm zu errei­chen. Im unteren Gehäu­se­rahmen befinden sich Karten­slot, USB-C-Buchse und Mono-Laut­spre­cher.

Das OnePlus Nord unter­stützt durch den Snap­dragon 765G von Qual­comm den 5G-Mobil­funk­stan­dard. Der Schuber bietet Platz für zwei Nano-SIM-Karten, ist also durch das entspre­chende Modem der CPU Dual-SIM-fähig. SD-Karten, um den internen Spei­cher erwei­tern zu können, werden aber weiterhin nicht unter­stützt.

Das Display sieht wie auch von OnePlus Ober­klasse-Modellen gewohnt auf den ersten Blick gut aus. Hier sind wir auf das Ergebnis des Display­hel­lig­keits­test gespannt. Das ohnehin flüssig laufende Betriebs­system OxygenOS auf Basis von Android 10 bekommt durch die Darstel­lungs­op­tion einer höheren Bild­wie­der­hol­rate von 90 Hz einen Geschwin­dig­keits­schub. Das OnePlus Nord unterstützt die Schnellladetechnologie WarpCharge 30T Das OnePlus Nord unterstützt die Schnellladetechnologie WarpCharge 30T
Bild: teltarif.de
Die CPU ist zwar nicht so flott wie der Snap­dragon 865, das sollte im Alltag aber insge­samt nicht weiter störend ins Gewicht fallen. Der erste Eindruck, den wir im Rahmen des Hands-ons von der Perfor­mance des OnePlus Nord gewinnen konnten, ist positiv.

Der Akku des OnePlus Nord fasst 4115 mAh. Schön ist, dass der Strom­spei­cher mit der Schnell­la­de­tech­no­logie WarpCharge 30T des Herstel­lers wieder aufge­laden werden kann. Auf diese Weise soll ein Akku­s­tand von 70 Prozent in 30 Minuten erreicht werden.

Einen ausführ­li­chen Kame­ra­test mitsamt Analyse können wir an dieser Stelle noch nicht offen­baren. Span­nend ist die Frage, wie gut die Aufnahmen im inte­grierten Nacht­modus sind. Die KI steht sowohl für Fotos mit der Haupt­ka­mera als auch mit der Selfie­ka­mera zur Verfü­gung. Blick auf die Gehäuserückseite in der Farbe "Blue Marble" Blick auf die Gehäuserückseite in der Farbe "Blue Marble"
Bild: teltarif.de
Die vertikal ange­ord­nete Quad­ka­mera auf der Rück­seite bietet eine Haupt­ka­mera mit 48 Mega­pixel-Auflö­sung (SonyIMX586-Sensor, Blende: f/1.75) mit opti­scher/elek­tro­ni­scher Bild­sta­bi­li­sie­rung, eine 8-Mega­pixel-Ultra­weit­win­kel­ka­mera (Aufnah­me­ra­dius: 119 Grad, Blende: f/2.25), einen 5-Mega­pixel-Tiefen­sensor (Blende: f/2.4) und eine 2-Mega­pixel-Makro­ka­mera (Blende: f/2.4).

Exklusiv für das OnePlus Nord bezie­hungs­weise dessen Kamera-App sind drei Filter verfügbar, deren Namen an die nordi­schen Länder Finn­land, Norwegen und Schweden ange­lehnt sind.

Nach dem Hands-on hinter­lässt das OnePlus Nord einen posi­tiven, ersten Eindruck. Die Spezi­fi­ka­tionen sind auf einem hohen Niveau, was nach dem Test auf ein gutes Preis-Leis­tungs­ver­hältnis hoffen lässt.

OnePlus Buds: Erste draht­lose Kopf­hörer des Herstel­lers

Neben dem Smart­phone hatte OnePlus bereits in der vergan­genen Woche ange­kün­digt, das Event auch zur Präsen­ta­tion seiner ersten kabel­losen Kofphörer nutzen zu wollen. Die "OnePlus Buds" unter­stützen die Unter­drü­ckung von Umge­bungs­ge­räu­schen, und "Fast Pair" - sprich eine schnelle, unkom­pli­zierte Kopp­lung mit dem Smart­phone. Die OnePlus Buds in verschiedenen Farbvarianten Die OnePlus Buds in verschiedenen Farbvarianten
Bild: OnePlus, Screenshot: teltarif.de
Das ovale Aufbe­wah­rungs­case dient auch dazu, die Buds bis zu drei Mal wieder aufladen zu können. Eine dauer­hafte Nutzung soll nach Herstel­ler­an­gaben über bis zu sieben Stunden möglich sein. Vor Wasser­sprit­zern geschützt, sind die Kopf­hörer nach IPX4 zerti­fi­ziert.

Das Gewicht der Buds ist mit 4,6 Gramm ange­geben, das Lade­case hat ein Gewicht von 36 Gramm. Das Case wird über einen USB-C-Anschluss wieder aufge­laden.

Preise und Verfüg­bar­keit

Das OnePlus Nord wird in den zwei Farb­va­ri­anten "Gray Onyx" und "Blue Marble" und zwei Spei­cher­kom­bi­na­tionen verfügbar sein. Mit 8 GB/128 GB kostet das OnePlus Nord 399 Euro und mit 12 GB/256 GB 499 Euro. Die Buds sind in drei Farben (Weiß, Blau und Schwarz) erhält­lich und kosten 89 Euro.

Die Buds können ab heute, 17 Uhr, vorbe­stellt werden. Das OnePlus Nord wird ab dem 4. August über die OnePlus-Webseite offi­ziell erhält­lich sein, kann aber auch ab heute, 17 Uhr, dort, auf Deinhandy.de, sparhandy.de und über den Händler Amazon vorbe­stellt werden.

Im Rahmen einer Online-Pop-up-Veran­stal­tung ist das OnePlus bereits ab sofort, ab 16.30 Uhr, verfügbar.

Wenn Sie sich für die Ober­klasse-Kollek­tion OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro inter­es­sieren, die eben­falls in diesem Jahr neu einge­führt wurde, können Sie Details zu den Modellen jeweils in einem ausführ­li­chen Test­be­richt nach­lesen.

Mehr zum Thema Hands-On