OnePlus-Neuheiten

OnePlus Nord 2T, Nord CE 2 Lite und Buds kommen zu uns

Der Hersteller OnePlus erwei­tert hier­zulande sein Produkt­port­folio um das OnePlus Nord 2T, das OnePlus Nord CE 2 Lite und die OnePlus Nord Buds.

In wenigen Tagen starten mit dem OnePlus Nord 2T und dem OnePlus Nord CE 2 Lite zwei Mittel­klasse-Smart­phones in Deutsch­land. Beim OnePlus Nord 2T handelt es sich um eine aufge­bohrte Fassung des OnePlus Nord 2. Neu sind der Chip­satz MediaTek Dimen­sity 1300 und das 80W spezi­fizierte Schnell­lade­system.

Das OnePlus Nord 2T wird ab 399 Euro erhält­lich sein. Mit 299 Euro ist das OnePlus Nord CE 2 Lite erschwing­licher. Es punktet mit einem 120-Hz-Display und dem SoC Qual­comm Snap­dragon 695. Ergän­zend wurden die Kopf­hörer Nord Buds vorge­stellt.

OnePlus Nord 2T bringt einen Hauch bessere Hard­ware

Es gibt OnePlus-Neuheiten Es gibt OnePlus-Neuheiten
Bild: OnePlus
Im Juli 2021 kam das OnePlus Nord 2 auf den Markt, fast ein Jahr später folgt nun das OnePlus Nord 2T. Allzu viel hat sich an dieser geho­benen Fassung im Vergleich zum Ursprungs­modell aber nicht geän­dert. Es gibt weiterhin ein 6,43 Zoll messendes IPS-LCD mit 90 Hz und 2400 mal 1080 Pixel und das iden­tische Triple-Kamera-Setup. Letzt­genanntes setzt sich aus Weit­winkel (50 MP, Blende f/1.9, opti­scher Bild­sta­bili­sator), Ultra­weit­winkel (8 MP, Blende f/2.3) und Tiefen­sensor (2 MP, Blende f/2.4) zusammen. Aller­dings sind das nach wie vor ordent­liche Spezi­fika­tionen. 5G ist selbst­redend eben­falls an Bord. Das Nord 2T Das Nord 2T
Bild: OnePlus
Anstatt des Dimen­sity 1200 findet der Dimen­sity 1300 Verwen­dung. Jener bietet nahezu iden­tische Spezi­fika­tionen. Ein Cortex-A78-Kern mit bis zu 3 GHz, drei mit bis zu 2,6 GHz und vier  Cortex-A55-Kerne mit bis zu 2 GHz stecken im 6-nm-SoC. Die GPU Mali-G77 MC9 berechnet die Grafik. Die einzige Neuheit scheint die HyperEngine 5.0 zu sein, welche eine bessere Gaming-Erfah­rung als die HyperEngine 3.0 bieten soll. Mit 80W lädt der Akku des OnePlus Nord 2T dem Hersteller zufolge jetzt in 27 Minuten anstatt in 30 Minuten auf.

OnePlus Nord CE 2 Lite: Eher Side- als Down­grade

Mit dem OnePlus Nord CE 2 führte der China-Konzern im Februar dieses Jahres ein güns­tiges 5G-Smart­phone ein. Die Lite-Fassung senkt die UVP noch weiter, aber müssen Sie dafür auch Abstriche hinnehmen? Eigent­lich kaum. Ledig­lich wenn Ihnen eine Ultra­weit­winkel-Kamera und ein AMOLED-Panel wichtig sind, sollten Sie zum Stan­dard­modell greifen. Mit 6,59 Zoll und 120 Hz ist das IPS-LCD (2412 mal 1080 Pixel) des OnePlus Nord CE 2 Lite größer und flotter als das 6,43-Zoll-Pendant mit 90 Hz der geho­benen Fassung. Das Nord CE 2 Lite Das Nord CE 2 Lite
Bild: OnePlus
Außerdem wurde die Akku­kapa­zität von 4500 mAh auf 5000 mAh erhöht. Aller­dings lädt der Strom­spei­cher nur noch halb so schnell (33W anstatt 65W). Hobby-Foto­grafen finden im OnePlus Nord CE 2 Lite Weit­winkel (64 MP, Blende f/1.7), Makro- und Tiefen­sensor (jeweils 2 MP, Blende f/2.4) vor. Ange­trieben wird das Mobil­gerät vom ausrei­chend flotten Chip­satz Qual­comm Snap­dragon 695. Der Finger­abdruck­sensor steckt nicht unter dem Display, sondern seit­lich in der Power-Taste.

Preis und Verfüg­bar­keit der OnePlus-Neuheiten

OnePlus Nord 2T, OnePlus Nord CE 2 Lite und OnePlus Nord Buds werden ab kommenden Dienstag, dem 24. Mai 2022, in Deutsch­land erhält­lich sein. Für das OnePlus Nord 2T mit 128 GB Flash und 8 GB RAM müssen Sie 399 Euro einplanen. Es stehen die Farben Gray Shadow und Jade-Fog zur Auswahl. Sollen es 256 GB Flash und 12 GB RAM sein, werden 499 Euro fällig. Diese Edition wird in Gray Shadow offe­riert. Beim OnePlus Nord CE 2 Lite gibt es ledig­lich eine Spei­cher­aus­füh­rung, nämlich 128 GB Flash und 6 GB RAM. Die UVP liegt bei 299 Euro. Die Gehäu­sefarben lauten Black Dusk und Blue Tide. Die Nord Buds Die Nord Buds
Bild: OnePlus
Beide Smart­phones sollen zwei Jahre Android-Versions-Updates und drei Jahre lang Sicher­heits­patches erhalten. Die nach IP55 gegen Wasser und Schweiß geschützten Blue­tooth-5.2-Kopf­hörer OnePlus Nord Buds schlagen mit 49 Euro zu Buche. Eine Vorbe­stel­lung der auf OxygenOS 12.1 (Android 12) basie­renden Smart­phones und der draht­losen Kopf­hörer ist ab sofort möglich - unter anderem beim Hersteller selbst, Amazon, der Telekom, 1&1, MediaMarkt, Saturn, Logitel, Mobilcom-Debitel, Powow und Otto.

Derzeit erhält das aller­erste OnePlus Nord Android 12.

Mehr zum Thema Neuvorstellung