Marshmallow

Android 6.0 für OnePlus One und OnePlus 2 angekündigt

OnePlus hat Details zu seinen Update-Plänen auf Android 6.0 (Marshmallow) veröffentlicht. In unserer Meldung lesen Sie, warum der Hersteller den Termin für die Aktualisierung beim OnePlus One nur bedingt selbst bestimmen kann.
AAA
Teilen

Google hat die finale Version von Android 6.0 (Marshmallow) bereits vor einigen Wochen veröffentlicht. Die meisten Besitzer von Smartphones anderer Hersteller müssen sich allerdings noch eine Weile gedulden, um ein Update auf die neue Version des Betriebssystems zu erhalten. Nach einigen anderen Gadget-Produzenten hat sich nun auch das chinesische Unternehmen OnePlus zu den Update-Plänen geäußert.

Wie einem Blog-Beitrag der Firma zu entnehmen ist, ist die Aktualisierung der eigenen Smartphones auf die neue Firmware nur eine Frage der Zeit. In diesem Jahr werden die Besitzer der OnePlus-Handys allerdings nicht mehr mit Android 6.0 versorgt. Stattdessen ist die Aktualisierung für das erste Quartal des kommenden Jahres vorgesehen.

Für das Update beim OnePlus 2 zeichnet der Hersteller selbst verantwortlich, da das Gerät mit dem hauseigenen OxygenOS ausgestattet ist, das dieser Tage zudem eine kleinere Aktualisierung erhält, die unabhängig vom Marshmallow-Update ist. Dabei will OnePlus den Fingerabdruck-Sensor des Handys mit der neuen Android-Version auch die vollständige Unterstützung der entsprechenden API des Google-Betriebssystems bekommen. Eine eigenentwickelte Lösung auf OxygenOS-Basis soll es nicht geben.

OnePlus One: Update von CyanogenOS abhängig

OnePlus plant Marshmallow-UpdatesOnePlus plant Marshmallow-Updates Beim OnePlus One sieht sich der Hersteller nur bedingt in der Lage, selbst Einfluss auf das Android-6.0-Update zu nehmen. Das erste Smartphone der chinesischen Firma wurde noch mit CyanogenMod anstelle des eigenen OxygenOS ausgeliefert. Nutzer haben die Möglichkeit, auf die OnePlus-eigene Firmware umzusteigen. Dabei muss das Gerät aber manuell geflasht werden.

Auch auf CyanogenOS-Basis wird es ein Marshmallow-Update geben. Hier ist der Hersteller allerdings auf die Cyanogen-Entwickler angewiesen, die die neue Firmware zunächst liefern müssen, bevor eine Anpassung an das OnePlus One möglich ist. Keinen konkreten Zeitpunkt nennt OnePlus auch für das Android-6.0-Update des erst vor kurzem vorgestellten OnePlus X. Grundsätzlich geplant ist die Aktualisierung auf das neue Betriebssystem aber in jedem Fall.

OnePlus mit neuem Kooperationspartner für Handy-Versicherung

Zum Verkaufsstart des OnePlus X hat sich der Smartphone-Hersteller zudem mit der Berliner simplesurance GmbH einen Partner gesucht, der unter anderem EU-weit die Versicherung der Handys übernimmt, sofern dies vom Kunden gewünscht wird. Eine entsprechende Versicherung kann direkt beim Kauf im Online-Shop des Herstellers abgeschlossen werden. Details zu Preisen und Inklusivleistungen sind noch nicht bekannt.

Teilen

Mehr zum Thema Android 6.0 Marshmallow