Handys im Vergleich

Vergleich: OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 & Oppo Find X3 Pro

Zu den neuesten Android-Smart­phones 2021 gehören OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro.

Zu den Android-Handys aus dem High-End-Sektor, die in den ersten drei Monaten 2021 vorge­stellt wurden, zählen das OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und das Oppo Find X3 Pro. Sich für eines der drei Modelle zu entscheiden, ist gar nicht einfach, weil Design und Ausstat­tung ähnlich sind.

Wir haben die wich­tigsten Unter­schiede und Gemein­sam­keiten von OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro gefil­tert. Alle tech­nischen Spezi­fika­tionen können Sie der Tabelle und den Daten­blät­tern entnehmen.

Design und Display

Wer sich OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro anschaut, bemerkt schnell essen­zielle Gemein­sam­keiten: Abge­run­dete Display-Seiten (Curved-Design), fast iden­tische Diago­nalen und Punch Hole links oben. Toll, die sehen ja alle gleich aus, für welches mag man sich nun entscheiden? Man könnte die Handys zunächst mal umdrehen und sich für das Kamera-Design entscheiden, was einem persön­lich am besten gefällt. Oppo gibt sich beim Find X3 Pro wirk­lich inno­vativ und lässt Gehäuse mit Kamera verschmelzen. Aber auch die der anderen haben Wieder­erken­nungs­wert: OnePlus demons­triert promi­nent die Part­ner­schaft mit dem schwe­dischen Kamera-Hersteller Hassel­blad und Xiaomi bestückt das Mi 11 mit einem Kamera-Modul, dessen rundes Design ähnlich dem des neuen Logos ist. OnePlus 9 Pro (l.), Xiaomi Mi 11 (M.) und Oppo Find X3 Pro OnePlus 9 Pro (l.), Xiaomi Mi 11 (M.) und Oppo Find X3 Pro
Bild: teltarif.de
Man kann sich für eines der Handys nach dem Kamera-Design entscheiden, wir empfehlen aber einen Blick unter die Haube von OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro zu werfen. Dann wird man nämlich fest­stellen, was das eine bessere als das andere kann. Nicht zuletzt spielt auch der Preis eine wich­tige Rolle - wobei keines der Modelle ein Schnäpp­chen ist.

Leis­tung, Spei­cher und Akku

Zentrum der Macht ist Qual­comms Snap­dragon 888 5G. Aktu­elle, kost­spie­lige Android-Smart­phones, die etwas auf sich halten, kommen nicht ohne diesen Prozessor von Qual­comm aus. Damit sind alle drei Smart­phones sehr perfor­mant. Die höheren Bild­wie­der­hol­raten bis zu 120 Hz der AMOLEDs verschö­nern je nach Anwen­dung noch den Eindruck einer flüs­sigen und schnellen Bedien­bar­keit.

Im Displayhel­lig­keits­test gibt es aber gravie­rende Unter­schiede. OnePlus 9 Pro und Xiaomi Mi 11 haben mit ihren nur durch­schnitt­lichen Werten keine Chance gegen das Oppo Find X3 Pro. In der Praxis bedeutet das, Oppo Find X3 Pro kann in der Regel mit einer besseren Ables­bar­keit des Displays auch bei inten­siverer Licht­ein­strah­lung glänzen.

Datenblätter

Die höchste, interne Spei­cher­kon­figu­ration für alle Modelle beträgt 256 GB. OnePlus und Xiaomi sind flexi­bler, weil es auch Versionen mit 128 GB gibt. Smart­phone-Nutzer, die absehen können, dass sie nicht die höhere Kapa­zität brau­chen, können mit dem Kauf der 128-GB-Version Geld sparen. Zu beachten ist, dass die Karten­slots aller drei Handys keine MicroSD-Karte zur Spei­cher­erwei­terung unter­stützen.

Die Akkus von OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro können schnell wieder aufge­laden werden, bei OnePlus und Oppo ist das kabel­gebunden mit 65 Watt möglich, bei Xiaomi mit 55 Watt. OnePlus 9 Pro und Xiaomi Mi 11 können ohne Kabel mit 50 Watt wieder befüllt werden, beim Oppo Find X3 Pro ist das mit 30 Watt möglich. Die Hersteller sind für ihre schnellen Lade­tech­nolo­gien bekannt, ob nun 30 Watt oder 50 Watt kabel­loses Laden machbar ist, sollte unserer Meinung nach aber nicht die Kauf­ent­schei­dung beein­flussen.

OnePlus vs. Xiaomi vs. Oppo

One Plus 9 Pro Mi 11 Find X3 Pro 5G
OnePlus 9 Pro Xiaomi Mi 11 Oppo Find X3 Pro 5G
Testurteil
03/2021
1,5
03/2021
1,6
03/2021
1,6
Bildschirmdiagonale 6,70 Zoll 6,81 Zoll 6,70 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 3 216 Pixel 1 440 x 3 200 Pixel 1 440 x 3 216 Pixel
Länge 163,2 mm 164,3 mm 163,6 mm
Breite 73,6 mm 74,6 mm 74,0 mm
Dicke 8,7 mm 8,1 mm 8,3 mm
Gewicht 197,0 g 196,0 g 193,0 g
Prozessor-Typ Snapdragon 888 (Cortex-X1) Snapdragon 888 (Cortex-X1) Snapdragon 888 (Cortex-X1)
Prozessorkerne (gesamt) 8 8 8
Prozessor-Takt 2,84 GHz 2,84 GHz 2,84 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 12,0 GB 8,0 GB 12,0 GB
Gesamte Speichergröße 256,00 GB 128,00 GB 256,00 GB
Speicherkarten-Slot - - -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s 2 000,00 MBit/s 2 000,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax) Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax) Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax)
Milliamperestunden 4 500 mAh 4 600 mAh 4 500 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein
NFC ja ja ja
Megapixel 48,0 Megapixel 108,0 Megapixel 50,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 50,0 Megapixel 13,0 Megapixel 50,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 8,0 Megapixel 5,0 Megapixel 13,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
16,0 Megapixel 20,0 Megapixel 32,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 11 11 11
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert Display-integriert Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby
Auch erhältlich als: OnePlus 9 Pro (128 GB)
Xiaomi Mi 11 (256 GB)
Stand: 11.04.2021

5G

Die Kinder­krank­heiten der 5G-Smart­phones der ersten und auch noch der zweiten Gene­ration sollten nun mit der dritten im besten Fall ausge­merzt worden sein. Nach unseren Tests können wir bestä­tigen, dass die Modelle in den von uns getes­teten Gebieten die wich­tige von Telekom und Voda­fone bereit­gestellte Netz­kon­figu­ration DSS unter­stützt als auch je nach Ausbau die hohen Frequenzen mit entspre­chenden Geschwin­dig­keiten.

Weitere Details lesen Sie in den ausführ­lichen Test­berichten und im 5G-Speed­test mit dem OnePlus 9 (Pro).

Kamera

Die Kameras der drei Modelle haben unter­schied­liche Features. OnePlus 9 Pro und Xiaomi Mi 11 können bis zu 30-fach vergrö­ßern, die Kamera des Oppo Find X3 Pro ist auf 20-fach begrenzt. Die Kamera des Xiaomi Mi 11 hat als einzige einen 108-Mega­pixel-Sensor. Der kann von Vorteil sein, wenn man mehr Details in Aufnahmen sichtbar machen will, die im Stan­dard-Modus nicht möglich sind.

Smart­phone-Kameras müssen sich bei schlechtem Licht beson­ders anstrengen, um brauch­bare Ergeb­nisse zu liefern. OnePlus 9 Pro und Xiaomi Mi 11 liefern unter Labor­bedin­gungen sehr gute Aufnahmen, wobei das OnePlus 9 Pro nochmal die Nase aufgrund von einer sehr guten Gesamt­hel­lig­keit, natür­lichen Farben und vielen Details die Nase vorn hat. Xiaomi Mi 11 (l.), Oppo Find X3 Pro (hinten) und OnePlus Pro (r.) Xiaomi Mi 11 (l.), Oppo Find X3 Pro (hinten) und OnePlus Pro (r.)
Bild: teltarif.de
Im direkten Vergleich mit dem OnePlus- und dem Xiaomi-Handy sind die Aufnahmen der Oppo-Find-X3-Pro-Kamera unter Labor­bedin­gungen nicht zu gebrau­chen. Unter realen Bedin­gungen sind die Aufnahmen bei schlechtem Licht, insbe­son­dere im Nacht­modus, aber deut­lich besser. Details und weitere Vergleiche können Sie der entspre­chenden Über­sicht entnehmen.

Für den Vergleich beschränken wir uns auf die Abbil­dung der Aufnahmen bei schlechtem Licht im Stan­dard- und Nacht­modus unter Labor­bedin­gungen. Weitere Aufnahmen gibt es im jewei­ligen Test­bericht zu sehen. Vergleiche mit anderen Smart­phone-Kameras fassen wir in der Über­sicht Beste Smart­phone-Kamera 2021 zusammen.

Labor-Aufnahmen der Haupt­kameras bei schlechtem Licht

Schlechte Licht­ver­hält­nisse ohne Blitz

Schlechte Licht­ver­hält­nisse im Nacht­modus

Preise und Fazit

Preis­lich liegt das Oppo Find X3 Pro mit 1149 Euro vorne. OnePlus 9 Pro und Xiaomi Mi 11 sind je nach Spei­cher­kon­figu­ration mit 899 Euro/999 Euro bezie­hungs­weise 799,90 Euro/899,90 Euro güns­tiger zu bekommen. Zu erwarten ist, dass die Preise künftig fallen werden.

Eine allge­meine Empfeh­lung für eines der Smart­phones können wir nicht ausspre­chen. Die genannten Vor- und Nach­teile müssen auch immer mit dem persön­lichen Geschmack des Smart­phone-Nutzers vergli­chen werden, weil jeder Prio­ritäten anders setzt. Wer beispiels­weise gerne gute Nacht­bilder machen möchte, dem können wir das OnePlus 9 Pro ans Herz legen, wer gerne in der Sonne surft, dem sei das Oppo Find X3 Pro aufgrund des hellen Displays empfohlen und wer möglichst viele Details in Smart­phone-Kamera-Aufnahmen haben möchte, greift wegen des verfüg­baren 108-Mega­pixel-Modus zum Xiaomi Mi 11.

Am Ende bleibt eines aber gemeinsam: OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro sind moderne Smart­phones, deren Nutzung sich auch genauso anfühlt.

Weitere Details zum OnePlus 9 Pro, Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro lesen Sie jeweils in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Vergleich