Smartphone-Vergleich

OnePlus 9 Pro vs. Nord CE: Mittelklasse gegen Flaggschiff

Die Mittel­klasse OnePlus Nord CE 5G kam in der vergan­genen Woche offi­ziell auf den Markt. High-End bietet das OnePlus 9 Pro. Wir haben uns gefragt: Für wen reicht auch die deut­lich güns­tigere "Core Edition"?

Mit dem OnePlus Nord hat der chine­sische Konzern seinen Einstieg in die Smart­phone-Mittel­klasse im vergan­genen Jahr einge­läutet. Wenig später kamen mit dem OnePlus Nord N10 5G und dem OnePlus Nord N100 zwei weitere Gerät­schaften hinzu.

Das Vierte im Bunde ist das OnePlus Nord CE 5G, das seit Ende Juni in den Handel gewat­schelt ist. "CE" steht für "Core Edition", umschrieben soll damit ein Smart­phone-Modell gekenn­zeichnet werden, das den Anfor­derungen des tägli­chen Smart­phone-Lebens ausrei­chen soll. Der Start­preis für die neue Mittel­klasse liegt bei 299 Euro. Das ist deut­lich güns­tiger als die Ober­klasse des Herstel­lers. Spit­zen­modell ist das OnePlus 9 Pro, das ab 900 Euro zu haben ist.

Wenn das OnePlus Nord CE 5G aber ausreicht, wer braucht denn dann das OnePlus 9 Pro zum drei­fachen Preis? Beide Modelle waren bereits Gäste in unserem Test­labor. Im nach­fol­genden Bericht werden wir nicht jeden einzelnen Test­wert verglei­chen, viel­mehr geht es darum, welche Figur das OnePlus Nord CE 5G neben dem OnePlus 9 Pro macht.

Alle tech­nischen Details finden Sie im jewei­ligen Daten­blatt bezie­hungs­weise im Vergleich in der weiter unten folgenden Tabelle.

Wich­tige Unter­schiede

OnePlus 9 Pro (l.) und OnePlus Nord CE 5G auf einem Bild OnePlus 9 Pro (l.) und OnePlus Nord CE 5G auf einem Bild
Bild: teltarif.de

Datenblätter

Abge­run­dete Display­seiten, wie sie das OnePlus 9 Pro hat, sind immer noch ein Merkmal der Ober­klasse. Letzt­lich ist das aber nur ein Skill des Designs, ein funk­tio­naler Mehr­wert wird in der Regel nicht geboten. Am Ende ist es Geschmacks­sache. Das OnePlus Nord CE 5G hat zwar nur eine Kunst­stoff-Rück­seite und nicht wie das OnePlus 9 Pro ein Cover aus Glas. Billig wirkt bei der Mittel­klasse aber nichts. Das Smart­phone ist genauso tadellos verar­beitet wie auch das Spit­zen­modell.

Die Perfor­mance des OnePlus 9 Pro ist erst­klassig, Motor ist der Snap­dragon 888 von Qual­comm. Im OnePlus Nord CE 5G ist ein Snap­dragon 750G verbaut, eine schwä­chere CPU, aber für den Alltags­ein­satz mit Messa­ging, Tele­fonie, Brow­sing und Co. nicht minder geeignet. Hier muss man sich als Nutzer in der Regel keine Sorgen machen, dass das OnePlus Nord CE 5G schlecht abschneidet. Im Gegen­teil: Je nach Anwen­dung werden Display­inhalte aufgrund der höheren 90-Hz-Bild­wie­der­hol­rate flüs­siger ange­zeigt als mit 60 Hz. Das Panel des OnePlus 9 Pro unter­stützt bis zu 120 Hz, welt­bewe­gend ist der Unter­schied zwischen 90 und 120 Hz beispiels­weise beim Brow­sing unserer Meinung nach aber nicht.

Das 6,43-Zoll-Display mag zwar den Anschein erwe­cken es sei viel kleiner als das des OnePlus 9 Pro mit 6,7 Zoll, in der Realität ist der Unter­schied aber nicht riesig. Das Display des OnePlus Nord CE 5G eignet sich genauso zur Multi­media-Nutzung. OnePlus 9 Pro (r.) und OnePlus Nord CE 5G von hinten OnePlus 9 Pro (r.) und OnePlus Nord CE 5G von hinten
Bild: teltarif.de
OnePlus-Smart­phones schnitten in unseren Displayhel­lig­keits­tests in der Vergan­gen­heit leider nicht so gut ab. Beim OnePlus 9 Pro war der von uns ermit­telte Candela-Wert zwar höher als beim Nord CE 5G, berau­schend sind beide aber im Vergleich zu dem, was viele Konkur­renten leisten, nicht. Unterm Strich bedeutet das: Bei direktem Sonnen­licht ist das Ablesen des Display­inhalts unter Umständen nicht mehr komfor­tabel möglich.

Die Akkus sind mit 4500 mAh gleich groß, das OnePlus 9 Pro beherrscht aber die schnel­leren Lade­optionen, 50 Watt induktiv und 65 Watt kabel­gebunden sind eine Ansage. Beim Nord CE 5G sind es nur 30 Watt, was aber auch für einen schnellen Aufla­devor­gang sorgt und unserer Meinung nach völlig ausreicht.

OnePlus 9 Pro vs. OnePlus Nord CE 5G

One Plus 9 Pro Nord CE 5G
OnePlus 9 Pro OnePlus Nord CE 5G
Testurteil
03/2021
1,5
06/2021
2,3
Bildschirmdiagonale 6,70 Zoll 6,43 Zoll
Display-Auflösung 1 440 x 3 216 Pixel 1 080 x 2 400 Pixel
Pixeldichte 525 ppi 409 ppi
Länge 163,2 mm 159,2 mm
Breite 73,6 mm 73,5 mm
Dicke 8,7 mm 7,9 mm
Gewicht 197,0 g 170,0 g
Prozessor-Typ Snapdragon 888 (Cortex-X1) Snapdragon 750G (Cortex A77)
Prozessorkerne (gesamt) 8 8
Prozessor-Takt 2,84 GHz 2,20 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 12,0 GB 12,0 GB
Gesamte Speichergröße 256,00 GB 256,00 GB
Speicherkarten-Slot - -
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G GSM, EDGE, HSPA+, LTE, 5G
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 2 000,00 MBit/s 1 200,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 6 (802.11 a/b/g/n/ac/ax) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac)
Milliamperestunden 4 500 mAh 4 500 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein
NFC ja ja
Megapixel 48,0 Megapixel 64,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 50,0 Megapixel 8,0 Megapixel
Megapixel (3. Sensor) 8,0 Megapixel 2,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
16,0 Megapixel 16,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 11 11
Fingerabdruck-Sensor Display-integriert Display-integriert
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby
Auch erhältlich als: OnePlus 9 Pro (128 GB)
OnePlus Nord CE 5G (8 GB RAM)
OnePlus Nord CE 5G (128 GB)
Stand: 29.07.2021

Kameras

Das OnePlus 9 Pro hat klar die bessere und flexi­blere Kamera. Gerade bei schlechten Licht­ver­hält­nissen offen­barte unser Test eine sehr gute Leis­tung. Da kann das OnePlus Nord CE 5G nicht mithalten. Schlechte Fotos macht es dabei aber noch nicht. Bei ausrei­chendem Licht gibt es beim OnePlus Nord CE 5G nicht viel auszu­setzen. Da schaffen es aber mitt­ler­weile die meisten Smart­phone-Kameras, etwas Brauch­bares zu liefern.

Der Spreu-vom-Weizen-Trenner liegt in der Low-Light-Perfor­mance. In dieser Diszi­plin haben Flagg­schiffe in der Regel noch die Linse vorn. Wir haben vom OnePlus 9 Pro und OnePlus Nord CE 5G jeweils die Haupt­kamera-Aufnahmen bei schlechtem Licht und im Nacht­modus unter Labor­bedin­gungen ange­hängt. Anhand der Beispiele können Sie sehen, dass die Kamera des OnePlus 9 Pro deut­lich mehr Leis­tung bringt.

Fazit

Das OnePlus 9 Pro ist ein sehr gutes Smart­phone mit Vorzügen eines Premium-Geräts und von allem immer ein biss­chen mehr als die Mittel­klasse. Wer auf viele dieser Features wie sehr schnelles, induk­tives Laden, Curved-Display und einen pfeil­schnellen Prozessor verzichten kann, wird auch mit dem OnePlus Nord CE 5G für ein Drittel des Preises glück­lich. Das Smart­phone ist in der Lage, sämt­liche alltäg­lichen Aufgaben ohne groß­artige Patzer zu meis­tern - zumal beide Handys bei wesent­lichen Para­metern wie Arbeits- und Daten­spei­cher, Mobil­funk-Stan­dards und Akku-Kapa­zität mit den glei­chen Werten auftrumpfen können.

Schöne Fotos bei gutem Licht schafft auch die Kamera des OnePlus Nord CE 5G, was für Social-Media-Kanäle in der Regel auch ausrei­chen dürfte. Wer von einer Smart­phone-Kamera mehr erwartet - insbe­son­dere bei schlechten Licht­bedin­gungen - ist mit dem OnePlus 9 Pro besser bedient.

Offi­ziell verspricht OnePlus drei Jahre lang Updates für seine Smart­phone-Modelle, davon zwei Jahre Android-Updates und insge­samt drei Jahre Sicher­heits­aktua­lisie­rungen. Damit haben beide Modelle eine gute Prognose für einen vergleichs­weise langen Hersteller-Support.

Weitere Infor­mationen zum OnePlus 9 Pro und OnePlus Nord CE 5G lesen Sie jeweils in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Vergleich