Kamera-Legende

OnePlus 9 kommt mit Hasselblad-Feinschiff am 23. März

HMD Global und Vivo haben Zeiss, Huawei hat Leica und OnePlus hat jetzt Hassel­blad, um die Smart­phone-Kamera zu verbes­sern. Das OnePlus 9 wird am 23. März vorge­stellt.

OnePlus wird seine Smart­phone-Reihe OnePlus 9 am 23. März offi­ziell vorstellen und vor allem in puncto Kamera kann man einiges erwarten. Der Hersteller gab nämlich eine lang­fris­tige Part­ner­schaft mit Foto­grafie-Profi Hassel­blad bekannt.

Bereits im OnePlus 9 wird diese Koope­ration Früchte tragen, unter anderem opti­mierten die beiden Firmen zusammen die Farb­abstim­mung und die Sensor­kali­brie­rung. Ein neuer Pro-Modus soll zudem echtes Hassel­blad-Feeling aufkommen lassen. Angst vor abge­specktem Liefer­umfang müssen Käufer übri­gens nicht haben, ein inklu­diertes Lade­gerät wurde vom OnePlus-CEO bestä­tigt.

OnePlus 9 hat Hassel­blad-Fein­schliff an Bord

OnePlus und Hasselblad kooperieren OnePlus und Hasselblad kooperieren
Bild: OnePlus / Hasselblad
Die schwe­dische Kamera-Legende Hassel­blad feiert dieses Jahr ihr 180-jähriges Bestehen. Haupt­säch­lich konstru­iert das Unter­nehmen Profi-Foto­appa­rate mit Mittel­format-Sensor und Scanner. Dem Smart­phone-Sektor stat­tete der Hersteller schon vor einigen Jahren einen Besuch ab, so entstand etwa in Koope­ration mit Moto­rola Mobi­lity das True-Zoom-Mod für die Moto-Z-Serie.

Jetzt ging Hassel­blad mit dem chine­sischen Unter­nehmen OnePlus eine stra­tegi­sche Part­ner­schaft ein. Drei Jahre lang wollen die beiden Firmen zusammen die Handy-Foto­grafie der OnePlus-Smart­phones verbes­sern.

OnePlus 9

Pete Lau erklärt: „OnePlus hat immer eine Premium-Nutzer­erfah­rung vor allem anderen prio­risiert. Ab 2021 unter­nehmen wir konzer­tierte Anstren­gungen, um das Smart­phone-Kame­raer­lebnis für unsere Nutzer mit dem Fach­wissen des wirk­lich legen­dären Part­ners Hassel­blad erheb­lich zu verbes­sern.“ Bereits bei den kommenden Flagg­schiffen soll sich das Bündnis auszahlen. „Mit der erst­klas­sigen Hard­ware- und Compu­ter­foto­grafie von OnePlus und Hassel­blads reich­hal­tigem ästhe­tischen Wissen in der tradi­tio­nellen Foto­grafie bin ich zuver­sicht­lich, dass die OnePlus 9 Serie einen großen Fort­schritt in Rich­tung Premium-Flagg­schiff­kamera darstellen wird“, so der CEO.

Was bringt die Part­ner­schaft für das OnePlus 9?

Kennt sich mit Kameras aus: Hasselblad Kennt sich mit Kameras aus: Hasselblad
Bild: Hasselblad
Seitens Hassel­blad wurde Hand an die Soft­ware des OnePlus 9 gelegt. So ist das kommende High-End-Handy das erste Mobil­gerät, welches eine Farb- und Sensor­kali­brie­rung durch das Kamera-Urge­stein erfahren hat. Es soll überaus natür­liche Farben mit solider Grund­lage für die Nach­bear­bei­tung geben. Letz­tere ist auch im 12-Bit-RAW-Format möglich. Hier­durch lassen sich etwa die Farb­inten­sität und der Dyna­mik­umfang stei­gern. Der neue Hassel­blad-Pro-Modus kommt mit ange­passter Benut­zer­ober­fläche und Optionen für Para­meter wie ISO, Fokus, Belich­tungs­zeit und Weiß­abgleich daher.

In den nächsten drei Jahren will OnePlus neben der Hassel­blad-Koope­ration außerdem 150 Millionen US-Dollar für das Enga­gement bei der mobilen Foto­grafie inves­tieren. Manche Errun­gen­schaften gibt es bereits im OnePlus 9. Eine Panorama-Kamera mit 140 Grad Sicht­feld, die T-Lens-Tech­nologie für schnelle Fokus­sie­rung mit der Selfie-Knipse und ein neuar­tiges Frei­form­objektiv, das Kanten­ver­zer­rungen bei Ultra­weit­winkel-Aufnahmen elimi­nieren soll, werden genannt. Des Weiteren wartet das OnePlus 9 mit dem fort­schritt­lichen Kame­rasensor Sony IMX789, verbes­serten HDR-Videos und Video­auf­nahmen mit 4K bei 120 FPS sowie 8K bei 30 FPS auf.

OnePlus 9 wird in zwei Wochen enthüllt

Die globale Enthül­lung des Ober­klasse-Smart­phones erfolgt am 23. März um 15 Uhr deut­scher Zeit. Im Forum des Herstel­lers äußerten die Fans aufgrund der Zubehör-Maßnahmen anderer Konzerne Bedenken, ob das OnePlus 9 ein Lade­gerät in seiner Verpa­ckung hat. Pete Lau antwor­tete darauf, dass die Konsu­menten sich keine Sorgen machen müssen, das Netz­teil sei im Liefer­umfang enthalten.

Mehr zum Thema Kooperation