Im Labor

OnePlus 8T: Spitzenperformer mit 65 Watt im Test

Das OnePlus 8T ist kürz­lich vorge­stellt worden. Wir haben das Smart­phone ins Test­labor geschickt und auf Daseins­berech­tigung geprüft.

So viel vorweg: Etwas völlig Neues ist das OnePlus 8T nicht. Viel­mehr komplet­tiert es das 2020er-Port­folio des chine­sischen Herstel­lers. Käufer bekommen eine Alter­native zu den markt­prä­senten Modellen und haben letzt­lich mehr Auswahl. Die Basis-Daten profi­tieren von dem, was sich in diesem Jahr bereits bewährt hat.

Das OnePlus 8T gibt es in zwei Versionen. Mit 8 GB Arbeits­spei­cher und 128 GB internem Spei­cher kostet es in den Farben "Aqua­marine Green" und "Lunar Silver" 599 Euro. Die UVP für das Modell mit 12 GB Arbeits­spei­cher und 256 GB liegt bei 699 Euro. Das OnePlus 8T kann ab sofort im Online-Shop von OnePlus sowie bei Amazon, Deut­sche Telekom und mobilcom-debitel vorbe­stellt werden und ist ab dem 20. Oktober offi­ziell im Handel. Ab diesem Datum wird es dann zusätz­lich auch bei Cyber­port, DeinHandy, Logitel, Note­books­bil­liger und Spar­handy ange­boten.

Wir haben das OnePlus 8T (12 GB/256 GB) ins Test­labor geschickt und geprüft, zu welchen Leis­tungen es imstande ist. Homescreen des OnePlus 8T Homescreen des OnePlus 8T
Bild: teltarif.de

Design und Display

Das Design erin­nert an das des Mittel­klasse-Modells OnePlus Nord. Ein gebo­genes Display-Design wie beim OnePlus 8 (Pro) gibt es beim T-Modell nicht. Geschmä­cker, denen mehr ein flaches Design zusagt, bekommen mit dem OnePlus 8T jetzt auch ein Modell in der Ober­klasse. Das Gehäuse ist nicht nach IP68 vor dem Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Inter­pre­tiert man die Aussagen des Herstel­lers, müssten sich Nutzer aber dennoch auf den Schutz­mecha­nismus verlassen können. An der gene­rellen Bauweise des Smart­phones wurde nämlich nichts geän­dert, es fehlt ledig­lich die Prüfung und der Erhalt des Zerti­fikats.

OnePlus 8T

Das AMOLED misst 6,55 Zoll und ist damit genauso groß wie das OnePlus 8, geschützt ist es eben­falls durch Gorilla Glass 6. Die von uns ermit­telte Displayhel­lig­keit mit einem Wert von 494 cd/m² ist Durch­schnitt und ähnelt den Werten, die wir beim OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro ermit­telt hatten. Zum Vergleich: Das Galaxy Note 20 Ultra 5G führt derzeit unsere Besten­liste der Smart­phones mit den hellsten Displays 2020 mit einem von uns ermit­telten Wert von 887 cd/m² an. Damit ist in der Regel auch das Ablesen des Displays bei stär­kerer Sonnen­ein­strah­lung noch gut möglich. Das könnte mit dem OnePlus 8T schon etwas schwie­riger werden, beispiels­weise auch dann, wenn man den Dark Mode des OS verwendet.

Blickwinkelstablilität des Displays Blickwinkelstablilität des Displays
Bild: teltarif.de
Das beliebte Punch-Hole-Design ist auch im OnePlus-8T-Display verwendet worden, um die Selfie­kamera unter­zubringen. Trotz Möglich­keiten wie Pop-up-Mecha­nismen hat sich das Punch Hole auch bei anderen Herstel­lern durch­gesetzt und gehört zu den elegan­testen Lösungen, um das Display möglichst Full-View zu gestalten. Die sicht­baren Ränder sind beim OnePlus 8T zeit­gemäß schmal. Vergleicht man das mit den abge­run­deten Seiten des OnePlus 8 Pro sugge­riert ein Curved-Design aber eine fili­gra­nere Optik.

Im Gegen­satz zum OnePlus 8 hat das Display des T-Modells wie auch das Panel des OnePlus 8 Pro einer höhere Bild­wie­der­hol­rate von 120 Hz erhalten.

Perfor­mance, Akku und Soft­ware

Die Perfor­mance ist auf einem Top-Niveau. Dafür Sorge trägt der Snap­dragon 865, der auch im OnePlus 8 (Pro) verbaut ist. Das spie­gelt sich nicht nur mit erst­klas­sigen Werten auf dem Papier (AnTuTu-Gesamt­bench­mark: 582 511, teltarif.de-Brow­ser­bench­mark: 298) wider, sondern auch in der Praxis: Gaming, Multi­tas­king, blitz­schnelles Hin- und herwech­seln zwischen Apps sind für das OnePlus 8T kein Problem.

Der Akku ist mit 4500 mAh bemessen. OnePlus bringt mit Veröf­fent­lichung des T-Modells eine neue Schnell­lade­tech­nologie ins Rennen, die nun mehr Leis­tung bietet als die ohnehin schon flotte Warp-Charge-30T-Tech­nologie mit der die Akkus von Modellen wie dem OnePlus 8 (Pro) und dem OnePlus Nord aufge­laden werden. Warp Charge 65 ist nun in der Lage, den Akku mit 65 Watt Ausgangs­leis­tung wieder zu befüllen. Damit soll ein voll­stän­diger Lade­stand in 39 Minuten erreicht werden, 15 Minuten sollen für gut 58 Prozent ausrei­chen.

Mitgeliefertes Zubehör Mitgeliefertes Zubehör
Bild: teltarif.de
In unserem Akku­test­ver­fahren machte der Ener­gie­spender erst nach mehr als zehn Stunden schlapp - ein gutes Ergebnis. Das ist vor allem deshalb ein gutes Ergebnis, weil wir den Akku­test mit 120-Hz-Bild­wie­der­hol­rate durch­geführt haben. Die Einstel­lung benö­tigt in der Regel mehr Strom.

Das OnePlus 8T gehört zu den ersten Smart­phones, die ab Werk gleich mit Android 11 ausge­lie­fert werden. Grund­sätz­lich verspricht OnePlus drei Jahre Updates und regel­mäßige Sicher­heits­aktua­lisie­rungen für seine Tele­fone.

Konnek­tivität und 5G-Test

Wich­tige unter­stützte Schnitt­stellen sind das schnel­lere WLAN-ax, NFC, um kontaktlos bezahlen zu können, und Blue­tooth 5.1. Einen 3,5-mm-Klin­ken­anschluss gibt es nicht. Auch das OnePlus 8T ist dem Support des 5G-Mobil­funk­stan­dards mächtig. Wir haben in Redak­tions­nähe mit der Speed-Test-App von Ookla einen kurzen 5G-Test im Netz der Deut­schen Telekom durch­geführt.

Außer­halb des Gebäudes ließ sich das 5G-Symbol auf dem Display jedoch nicht blicken. Hier haben wir im LTE-Netz Verbin­dungs­geschwin­dig­keiten von 447 MBit/s im Down­load und in bei einem zweiten Test 39,1 MBit/s im Upload ermit­telt. Zugang zum 5G-Netz erhielten wir aber inner­halb eines Gebäudes. Ergebnis: 348 MBit/s im Down­load und 36,3 MBit/s im Upload. In einem sepa­raten Bericht haben wir erläu­tert, warum Telekom 5G weiterhin mit vielen Handys nicht voll nutzbar ist. Schacht, USB-C und Lautsprechergrill Schacht, USB-C und Lautsprechergrill
Bild: teltarif.de

Tele­fonie, Sound und Entsperr-Optionen

Die Tele­fonie­qua­lität ist mit positiv zu bewerten. WLAN Call und VoLTE werden eben­falls vom OnePlus 8T unter­stützt. Das Stereo­laut­spre­cher­system ist voll aufge­dreht ziem­lich laut. Bass­leis­tung und Klang­qua­lität sind insge­samt ausge­wogen.

Der gesperrte Bild­schirm kann entweder per Gesichts­erken­nung entsperrt werden oder mittels des Finger­abdruck­sen­sors unter dem Display. Letz­terer ist gut erreichbar in Rich­tung Display­mitte plat­ziert. Beide Entsperr­methoden verrich­teten im Rahmen des Tests gute Arbeit.

Auf der nächsten Seite beschäf­tigen wir uns mit den Kameras. Außerdem lesen Sie das Test­fazit.

1 2
vorherige Seite:
nächste Seite:

Weitere Handytests bei teltarif.de