Ausprobiert

OnePlus 8 im Test: Alternative zum 8 Pro oder Lückenfüller?

Neben dem OnePlus 8 Pro gibt es auch ein regu­läres, ein normales, ein abge­specktes Modell, das sich "OnePlus 8" nennt. Im Test erfahren Sie, ob es sich als Pro-Alter­na­tive behaupten kann oder über­flüssig ist.

Das OnePlus 8 Pro haben wir im Labor bereits durch die Mangel genommen. Das Smart­phone konnte uns im Test unter anderem mit einer sehr guten Gesamt­per­for­mance, einer guten Kame­ra­leis­tung und einer anspre­chenden Premium-Optik über­zeugen. Insge­samt schaffte es das OnePlus 8 Pro so auf eine Gesamt­wer­tung von 1,5. In der Basis­aus­stat­tung schlägt das Modell mit 899 Euro zu Buche, das Modell mit mehr Spei­cher kostet rund 1000 Euro. Wer nicht so viel ausgeben will, hat die Wahl zum OnePlus 8 zu greifen, das es zu einem Preis von ab 699 Euro gibt.

Im Vergleich zum Pro-Modell muss der Käufer hier und da aber Abstriche hinnehmen. Im Test klären wir, ob das OnePlus 8 eine echte Alter­na­tive zum OnePlus 8 Pro sein kann oder ob es im Schatten des großen Bruders verharren muss. An rele­vanten Stellen werden wir das OnePlus 8 mit dem OnePlus 8 Pro verglei­chen. Weitere Details zu Spei­cher­kom­bi­na­tionen, Preisen und Farb­va­ri­anten können Sie in einer sepa­raten News nach­lesen.

OnePlus 8 im Test: Kann es sich behaupten?

Das Display des OnePlus 8 misst 6,55 Zoll Das Display des OnePlus 8 misst 6,55 Zoll
Bild: teltarif.de
Auf den ersten Blick glei­chen sich OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro wie ein Ei dem anderen. Auch wenn beide neben­ein­ander gelegt werden, spre­chen beide die gleiche Design­sprache. Haupt­säch­liche Adjek­tive sind dabei die Anord­nung der Haupt­ka­mera auf der Rück­seite und die Front­ka­mera als Punch-Hole in der linken, oberen Display­ecke. Auf Bild­ma­te­rial sieht es so aus, als sei die Display­krüm­mung an den Seiten beim OnePlus 8 Pro deut­lich stärker als beim OnePlus 8. In Natura fällt der Unter­schied aber gar nicht so sehr ins Gewicht. Apropos Gewicht: Im Test zum OnePlus 8 Pro haben wir bereits das hand­liche Design hervor­ge­hoben. Das Display misst zwar signi­fi­kante 6,78 Zoll und das Gesamt­ge­wicht beträgt 199 Gramm, das Smart­phone liegt für ein Phablet aber erstaun­lich gut in der Hand und wirkt beinahe leicht. Die Lautstärkewippe an der linken Gehäuseseite Die Lautstärkewippe an der linken Gehäuseseite
Bild: teltarif.de
Das klei­nere OnePlus 8 mit dem 6,55-Zoll-Display und dem Gewicht von 180 Gramm kann in dieser Diszi­plin noch einmal mehr punkten. Das Gerät liegt ergo ausge­zeichnet in der Hand und das matte Finish der Gehäu­se­rück­seite unter­stützt den porta­blen Charakter. Man hat nicht das Gefühl, das Smart­phone könnte ohne Case entgleiten. Der Unter­schied in der Display-Diago­nale ist im direkten Vergleich zwar sichtbar, in der Praxis fällt das aber nicht weiter auf, 6,55 Zoll defi­nieren nicht minder ein Phablet, das sich durch ein großes Display auszeichnet.

Bei der Bild­wie­der­hol­rate gibt es einen wich­tigen Unter­schied. Während das Display des OnePlus 8 Pro eine Frequenz von 120 Hz hat, bleibt das Display des OnePlus 8 auf dem Niveau von OnePlus 7T und OnePlus 7T Pro mit einer Wieder­hol­rate von maximal 90 Hz. Legt man beide Smart­phones neben­ein­ander, fällt der Unter­schied zwischen 120 Hz und 90 Hz zwar leicht auf, eine Kauf­ent­schei­dung für das OnePlus 8 Pro ist die höhere Wieder­hol­rate unserer Meinung nach aber nicht. Die Blickwinkelstabilität des AMOLED-Panels Die Blickwinkelstabilität des AMOLED-Panels
Bild: teltarif.de
Im Display­hel­lig­keits­test ermit­telten wir 521 cd/m². Das ist zwar immer noch keine Glanz­leis­tung, dafür aber eine Verbes­se­rung gegen­über den Vorgän­ger­mo­dellen. OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro sind nahezu gleich auf. Auch anhand von Werten wie dem AnTuTu-Gesamt­wert und dem Geek­bench-Multi­core-Ergebnis wird schnell deut­lich, dass die Basis-Ausstat­tung der beiden OnePlus-Smart­phones iden­tisch ist. In unserem eigenen Brow­ser­bench­mark-Test erreichte das OnePlus 8 zwar ein schlech­teres Ergebnis als das OnePlus 8 Pro, insge­samt ist der Wert von 229 aber immer noch ausge­zeichnet. Auch das OnePlus 8 arbeitet mit Qual­comms Snap­dragon 865 und unter­stützt mit dem entspre­chendem Modem den 5G-Mobil­funk­stan­dard.

OnePlus 8

Erst­malig in einer OnePlus-Genera­tion ist auch das OnePlus 8 im Sinne eines IP68-Zerti­fi­kats vor dem Eindringen von Staub und Wasser geschützt. An der Ferti­gungs­ar­chi­tektur des Smart­phones hat sich im Gegen­satz zu Vorgän­gern aber nichts geän­dert, das IP68-Zerti­fikat ist bei den neuen Modellen reine Form­sache.

Akku, Soft­ware, Konnek­ti­vität, Tele­fonie und Sound

Die Akku­ka­pa­zität beim OnePlus 8 ist mit 4300 mAh ange­geben. Der Strom­spei­cher kann mittels WarpCharge 30T schnell befüllt werden. Im Gegen­satz zum Pro-Modell unter­stützt das OnePlus 8 jedoch keine Wire­less-Char­ging und damit auch nicht das Reverse-Feature, mit dem sich Gadgets am Rücken des Handys aufladen lassen.

Unseren Akku­test haben wir nicht mit einer Bild­wie­der­hol­fre­quenz von 90 Hz gemessen, sondern zunächst stan­dard­mäßig auf 60 Hz herunter regu­liert, wie wir es auch beim OnePlus 8 Pro gemacht haben (60 Hz statt 120 Hz). Beim Pro-Modell ermit­telten wir eine Lauf­zeit von knapp acht­ein­halb Stunden - ein durch­schnitt­li­cher Wert. Auch beim OnePlus 8 ermit­telten wir ein ähnli­ches Ergebnis, der Akku hielt in unserem Test­ver­fahren etwas mehr als acht Stunden durch. Es ist zu erwarten, dass sich der Strom­ver­brauch bei dauer­haft akti­vierter 90-Hz-Frequenz noch stei­gern wird, was die Akku­lauf­zeit entspre­chend verkürzt. Das OnePlus 8 bietet die Benutzeroberfläche Oxygen OS Das OnePlus 8 bietet die Benutzeroberfläche Oxygen OS
Bild: teltarif.de
Auch für das OnePlus 8 gilt die Soft­ware-Philo­so­phie: Ein Update von Android 10 auf Android 11 ist sicher. Insge­samt werden dem Smart­phone laut Hersteller drei Jahre Android-Updates verspro­chen, anschlie­ßend soll es zwei weitere Jahre regel­mäßig mit Sicher­heits­up­dates versorgt werden.

OnePlus hat sich dafür ausge­spro­chen, künftig ausschließ­lich Smart­phones herzu­stellen, die auch den 5G-Mobil­funk­stan­dard unter­stützten. Im Karten­slot des OnePlus 8 ist Platz für zwei Nano-SIM-Karten, der interne Spei­cher ist jedoch nicht erwei­terbar. Käufer haben die Wahl zwischen einer Version mit 128 GB internem Spei­cher und einer Vari­ante mit 256 GB Kapa­zität. Kartenslot, USB-C-Anschluss und Lautsprecher Kartenslot, USB-C-Anschluss und Lautsprecher
Bild: teltarif.de
Wich­tige Schnitt­stellen wie NFC, um kontaktlos mit dem Smart­phone in Geschäften bezahlen zu können, sowie Blue­tooth 5.1 und den WLAN-ax-Stan­dard werden vom OnePlus 8 unter­stützt. Wie auch der große Bruder kann das OnePlus 8 per Gesichts­er­ken­nung oder per Finger­ab­druck­sensor unter dem Display entsperrt werden. Beide Vari­anten arbeiten zügig und funk­tio­nierten im Test­lauf zuver­lässig.

Die Qualität bei Tele­fo­naten und dem Musik­hören über das Stereo­laut­spre­cher­system ist beim OnePlus 8 auf dem glei­chen hohen Niveau wie auch beim OnePlus 8 Pro. Die Klang­qua­lität beim Musik­hören ist ausge­wogen und zeichnet sich durch eine solide Bass­leis­tung aus.

Auf der nächsten Seite haben wir die Triple-Kamera ins Visier genommen. Außerdem lesen Sie das Fazit.

1 2

Weitere Handytests bei teltarif.de