5G-Handy von OnePlus

OnePlus 7 (5G)? OnePlus kündigt 5G-Smartphone an

Das 5G-Zeit­alter steht kurz bevor und auch OnePlus wappnet sich entspre­chend mit einem kompa­tiblen Smart­phone. Das nächste Telefon soll das Modem Snap­dragon X50 aus dem Hause Qual­comm nutzen.
AAA
Teilen (1)

Nächstes Jahr werden die ersten 5G-Smart­phones den Markt errei­chen – und das OnePlus 7 wird allem Anschein nach eines davon sein. Derzeit findet eine Qual­comm-Mobil­funk­konfe­renz in Hong Konng statt, diesen Anlass nutzte der chine­sische Hersteller für die Ankün­digung eines neuen Smart­phones. Das Mobil­gerät wird über 4G und 5G kommu­nizieren können und in der ersten Jahres­hälfte 2019 erscheinen. Berück­sich­tigt man die bishe­rigen Veröf­fent­lichungs-Inter­valle des Konzerns, dürfte es sich um das OnePlus 7 handeln. Qual­comm führte zudem weitere Hersteller wie HMD Global, Sony und LG auf, die ein Snap­dragon-X50-Mobil­gerät bringen.

OnePlus 7 kommt höchst­wahr­schein­lich mit 5G

Carl Pei beim 4G/5G SummitCarl Pei beim 4G/5G Summit Zwar werden die wenigsten User in 2019 einen unmit­telbaren Mehr­wert durch 5G erfahren, ein Telefon mit dem LTE-Nach­folger bietet aller­dings eine gewisse Zukunfts­sicher­heit. Eben diese möchte OnePlus mit seinem nächsten Smart­phone liefern. Bis zum 24. Oktober tagt der Qual­comm 4G/5G Summit in Hong Kong, eine Veran­stal­tung, die sich unter anderem auf das Modem Snap­dragon X50 in Kombi­nation mit dem QTM052-Milli­meter­wellen-Anten­nenmodul konzen­triert. Das Setup ermög­licht sowohl Gigabit-LTE als auch 5G. Nachdem Qual­comm-Präsi­dent Cris­tiano Amon verkündet hatte, dass im kommenden Jahr mindes­tens zwei 5G-Smart­phone-Flagg­schiffe erscheinen, betrat Carl Pei die Bühne. Pei, seines Zeichens Mitgründer von OnePlus, kommu­nizierte schließ­lich die Pläne des Konzerns eines Smart­phones auf Snap­dragon-X50-Basis.

Weitere bestä­tigte Hersteller für Qual­comms 5G-Modem

Bestätigte Hersteller, die das Snapdragon X50 nutzen
Bestätigte Hersteller, die das Snapdragon X50 nutzen
Zu OnePlus gesellen sich 18 weitere Unter­nehmen, die ein Mobil­funk­modul des kali­forni­schen Halb­leiter­ferti­gers für die fünfte Genera­tion nutzen wollen. Hierzu zählen Bran­chen­größen wie HMD Global, Sony, LG, HTC, Xiaomi und Moto­rola Mobi­lity (Lenovo). In der einge­betteten Grafik finden Sie die voll­stän­dige Auflis­tung vor. Die drei Platz­hirsche Samsung, Huawei und Apple fehlen. Zumin­dest in den Verei­nigten Staaten, in denen der Galaxy-Schöpfer auf Qual­comm-SoCs setzt, dürften Modelle mit dem Snap­dragon X50 aller­dings denkbar sein. Ansonsten wird Samsung auf seine haus­eigenen Exynos-Chip­sätze setzen. Huawei geht das Thema ähnlich an und vertraut auf seine HiSilicon-Schmiede. Aufgrund des Konflikts zwischen Qual­comm und Apple ist es nach­voll­ziehbar, dass die nächsten iPhones mit einem anderen Modem ausge­stattet werden. (via GSMArena)

Am kommenden Montag wird zunächst das OnePlus 6T erwartet, denn OnePlus hat ein für den 29. Oktober ein Event in New York ange­kündigt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Qualcomm