Scharfes Display

OnePlus 7 Pro: Quad-HD-Display mit 90 Hz und erster Teaser

Huawei P30 und Galaxy S10 erhalten im Mai mit dem OnePlus 7 Konkurrenz, besonders die Pro-Ausgabe mutet dank modernem Bildschirm interessant an. Eine Teaser-Grafik zeigt einen Hauch des Designs.
AAA
Teilen (7)

Schnell und flüssig soll das OnePlus 7 sein
Schnell und flüssig soll das OnePlus 7 sein
Nächsten Monat wird mit dem OnePlus 7 ein weiteres High-End-Smart­phone um die Gunst der Technik-Fans buhlen, und diesmal dürften auch Lieb­haber von Premium-Displays zufrieden sein. Laut kürz­lich aufge­tauchten Infor­ma­tionen besitzt das OnePlus 7 Pro nämlich einen Bild­schirm mit 90 Hz und Quad HD+ (Super AMOLED). Beide Merk­male wären ein Novum in der Firmen­his­torie, bislang kamen 60-Hz-Panels mit Full HD zum Einsatz. CEO Pete Laue heizt indes via Twitter die Vorfreude auf das OnePlus 7 an und zeigt eine Teaser-Anima­tion.

OnePlus 7 Pro mit besserem Display

Die bishe­rigen Smart­phones der chine­si­schen BBK-Tochter waren alle­samt gelungen, hatten jedoch bei der Anzeige Luft nach oben. Während sich 2K-Displays schon seit einigen Jahren auf dem Smart­phone-Markt etabliert haben, setzte OnePlus bisher immer noch auf Full HD. Zumin­dest in der Pro-Version des OnePlus 7 soll sich das ändern. Bran­chen­in­sider Ishan Agarwal, der insbe­son­dere hinsicht­lich OnePlus-Leaks eine hohe Tref­fer­quote vorzu­weisen hat, versorgte Android Central mit allerlei Details zum nahenden Ober­klas­se­mo­dell. Quad HD+ wird demnach endlich auch bei diesem Hersteller Einzug halten, außerdem bestä­tigte er erneut die rück­sei­tige Triple-Kamera. Diese wird eine Weit­winkel- und eine Tele-Einheit beinhalten, die Aufgabe der dritten Optik ist noch unbe­kannt. Ein 4000 mAh umfas­sender Akku mit 30-W-Schnell­la­de­me­cha­nismus, Stereo-Laut­spre­cher und USB 3.1 gehören angeb­lich eben­falls zur Ausstat­tungs­liste.

OnePlus 7: Offi­zi­elles Bild­ma­te­rial vom Chef persön­lich

OnePlus-CEO Pete Laue fühlt sich in den sozialen Netz­werken wohl, kürz­lich stat­tete er Twitter mit einer Teaser-Grafik des OnePlus 7 im Gepäck einen Besuch ab. Die Anima­tion trägt den Slogan „Schnell und flüssig“. Flüssig sei laut der Führungs­kraft dabei heraus­for­dernder in der Umset­zung als schnell. Im Hinter­grund der GIF-Datei ist die Silhou­ette des OnePlus 7 zu erkennen. Das Mate­rial wurde aller­dings stark bear­beitet und lässt sich kaum noch rekon­stru­ieren. Somit bleibt es abzu­warten, ob die bishe­rigen inof­fi­zi­ellen Render­bilder zutreffen. „Dieses neue Produkt ist so schön – ich kann es kaum abwarten, bis Sie es sehen können“, lautet Laues Botschaft in puncto Design.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Bildschirm