Keine Preissteigerung

OnePlus 5T: Neue Technik, alter Preis (Update: doch nicht)

Am 16. November wird das OnePlus 5T in New York City offiziell vorgestellt und nun gibt es neue Gerüchte. Diese sind durchaus positiv im Sinne der Käufer: Es könnte mehr Smartphone zum selben Preis geben.
AAA
Teilen (7)

OnePlus 5TMehr Ausstattung zum gleichbleibenden Preis soll das OnePlus 5T bieten Manch großer Smartphone-Hersteller ist in diesem Jahr sogar im Preisbereich von 1000 Euro für sein Flaggschiff angekommen. Es gibt aber Ausnahmen - so wie OnePlus. Denn wie TechRadar von einem Informanten erfahren hat, wird das OnePlus 5T, dessen Vorstellung für den 16. November angeteasert wurde, nicht teurer werden. Die entsprechende Information haben die Kollegen aus einer von o2 UK stammenden Website entnommen.

Daraus geht hervor, dass trotz kleiner technischer Verbesserungen das Android-Smartphone genauso viel kosten soll wie sein Vorgänger, das OnePlus 5. Damit wäre es das erste Top-Modell des Unternehmens, das keine Preis­steigerung verglichen zum Vorgänger erlebt. So soll das Android-Smartphone in England mit 128 GB Speicher 499,99 britische Pfund ohne Vertrag kosten - in Deutschland kostet das OnePlus 5T demzufolge voraussichtlich 559 Euro mit 128 GB internem Speicher.

Hinweise auf ein spekuliertes Modell mit 256 GB internem Speicher gibt es indes nicht. OnePlus wird wohl die Aufteilung in 64 und 128 GB Speicher beibehalten.

Update, 15:15 Uhr: Mittlerweile hat sich Pete Lau, Gründer und CEO von OnePlus, zu Wort gemeldet. So twitterte er, dass die Kosten für die verbauten Komponenten stetig steigen, aber Smartphones gleichzeitig auch besser werden. Es ist quasi als versteckte Andeutung zu verstehen, dass der Preis aufgrund der verbauten Technik wohl doch weiter steigen wird. Gewissheit wird erst die offizielle Vorstellung bringen, die für den 16. November in New York City angekündigt ist. /Update Ende

Mehr Display und bessere Kamera

Zu den Veränderungen zählt vor allem das Display, welches trotz quasi identischer Gehäuse­größe mehr Fläche der Front einnehmen soll. Erreicht wird dies mit dem Wechsel auf das 18:9-Seiten­verhältnis. Die Auflösung wird wohl 2160 mal 1080 Pixel und somit FHD+ betragen. Über die Größe des Display-Panels lässt sich anhand des zuletzt geleakten Oppo R11s spekulieren: Die Diagonale dürfte bei 6 Zoll liegen. Dies bedeutet aber auch, dass der Fingerabdruck­sensor von der Vorderseite nach hinten wechselt.

Auch bei der Kamera scheint OnePlus für das neue Modell nachzu­justieren. Laut TechRadar sollen nun beide Sensoren der Dual-Kamera des OnePlus 5T mit 20 Megapixel auflösen. Im OnePlus 5 sind es noch 16 plus 20 Megapixel. Wie sich diese kleine Veränderung auf die Bild­qualität auswirkt und welche Funktionen OnePlus damit umzusetzen versucht, ist bisher noch unbekannt. Denkbar wäre eine Aufwertung des Bokeh-Effektes für Portrait-Aufnahmen.

Wireless Qi zum drahtlosen Aufladen wird es für das OnePlus 5T ebenfalls nicht geben, wie Pete Lau im offiziellen Forum bekräftigt. Seiner Ansicht nach sei die Schnelllade-Technologie Dash Charge deutlich effizienter, um wieder ein paar Stunden mehr Laufzeit in den Akku des Android-Smartphones zu pumpen.

Bei der restlichen Technik wie Snapdragon-835-Prozessor, 6 oder 8 GB RAM (abhängig vom internen Speicher), dem 3300 mAh fassenden Akku, WLAN-ac plus Bluetooth 5.0 oder den vorhandenen Anschlüssen wird sich nichts ändern verglichen mit dem OnePlus 5. Selbst die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für kabel­gebundene Kopfhörer will OnePlus weiter beibehalten.

Teilen (7)

Mehr zum Thema OnePlus 5T