Verglichen

OnePlus 3T vs. OnePlus 3: Lohnt sich der Umstieg?

Wir haben untersucht, wie groß die Unterschiede zwischen OnePlus 3T und OnePlus 3 in der Praxis sind. Zu diesem Zweck haben wir beide Smartphones unter anderem durch verschiedene Benchmark-Tests geschickt.

Wir haben die beiden Smartphones von OnePlus in den vergangenen Tagen auch in weiteren Disziplinen im Alltag getestet. So konnten wir beispielsweise keinen Unterschied bei der Display-Qualität feststellen. Der Hersteller hatte bereits beim OnePlus 3 den Touchscreen gegenüber den Vorgänger-Modellen deutlich nachgebessert.

Datenblätter

Beide Smartphones sind sehr gut verarbeitet Beide Smartphones sind sehr gut verarbeitet
Foto: teltarif.de
Das betrifft vor allem die Oberfläche, die bei den ersten beiden OnePlus-Handys extrem anfällig für Fingerabdrücke war. Das Problem besteht beim OnePlus 3 und beim OnePlus 3T nicht mehr. Hier bewegen sich die Abdrücke in einem normalen Rahmen, wie auch von anderen aktuellen Smartphones gewohnt.

OnePlus hält weiter an der 1080p-Auflösung fest. Dennoch sind keine einzelnen Pixel erkennbar. Die Darstellung von Fotos, Videos, Apps und Webseiten ist sehr natürlich. Auch hinsichtlich der Blickwinkel-Stabilität lassen beide aktuellen Smartphones des chinesischen Herstellers keine Wünsche offen.

OnePlus baut weiterhin keine "Welt-Phones"

Es gibt allerdings auch Features, die beide in diesem Jahr veröffentlichten OnePlus-Smartphones vermissen lassen. So verkauft der Hersteller verschiedene Geräte-Varianten für unterschiedliche Märkte. Das sorgt allerdings beispielsweise bei der Europa-Version dafür, dass Urlauber und Geschäftsreisende in Nordamerika auf die meisten dort üblichen LTE-Frequenzbereiche verzichten müssen.

Auch Voice over LTE gibt es bei OnePlus noch nicht, obwohl sich die Telefonie in den 4G-Netzen verstärkt auch bei Smartphones mit Provider-unabhängiger Firmware durchsetzt. Das ist durchaus ein Manko, zumal VoLTE in immer mehr Tarifen nutzbar ist und neben einer besseren Sprachqualität und einem schnelleren Rufaufbau auch dafür sorgt, dass die gewünschte Verbindung mit einer höheren Wahrscheinlichkeit zustande kommt als beim Circuit Switched Fallback, also der automatischen Umschaltung für Telefonate ins GSM- oder UMTS-Netz.

OnePlus 3T und OnePlus 3 im Specs-Vergleich

OnePlus 3
OnePlus 3T OnePlus 3
Bildschirmdiagonale 5,50 Zoll 5,50 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel
Prozessor-Typ Snapdragon 821 Snapdragon 820
Prozessorkerne (gesamt) 4 4
Gesamte Speichergröße 64,00 GB 64,00 GB
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac)
Milliamperestunden 3 400 mAh 3 000 mAh
NFC ja ja
Bluetooth 4.2 4.2
Megapixel 16,0 Megapixel 16,0 Megapixel
Blende (1. Sensor) f/2,0 f/2,0
Optischer Zoom nein nein
Frontkamera:
Sensor
16,0 Megapixel 8,0 Megapixel
Länge 152,7 mm 152,7 mm
Breite 74,7 mm 74,7 mm
Dicke 7,4 mm 7,4 mm
Gewicht 158,0 g 158,0 g
BS-Version bei Verkaufsstart 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow)
Outdoor-Gerät nein nein
Auch erhältlich als: OnePlus 3T (128 GB)
Stand: 23.06.2021

Fazit: Umstieg für OnePlus-3-Besitzer wenig sinnvoll

Das OnePlus 3T bringt gegenüber dem Vorgänger einige Neuerungen mit sich. Unter dem Strich sind die Unterschiede gegenüber dem OnePlus 3 aber so klein, dass sich der Umstieg auf das neue Modell kaum lohnt. Wer noch ein älteres Smartphone besitzt und jetzt zu einem OnePlus-Handy greifen möchte, darf sich dagegen über ein Hardware-Upgrade gegenüber dem im Sommer veröffentlichten Handheld freuen.

1 2 3

Mehr zum Thema OnePlus