Verfügbarkeit

OnePlus 3T ab sofort in Deutschland lieferbar

Wer das OnePlus 3T noch vor Weihnachten erhalten möchte, muss sich beeilen. Nur eine Geräte-Version ist rechtzeitig lieferbar. Eines der geplanten Modelle ist noch gar nicht bestellbar.
AAA
Teilen (2)

Das OnePlus 3T ist wie geplant ab sofort für deutsche Kunden erhältlich. Der Hersteller hat die Bestellmöglichkeit in seinem Online-Shop freigegeben. Wie erwartet wird der neue "Flaggschiff-Killer" zu Preisen ab 439 Euro verkauft. Je nachdem, für welches Modell man sich entscheidet, könnte es mit der Lieferung bis Weihnachten allerdings knapp werden.

Interessenten, die das OnePlus 3T in der Farbe Gunmetal mit 64 GB Speicherkapazität wählen, bekommen ihr Wunschmodell für 439 Euro. Zudem verspricht der Hersteller eine Lieferung innerhalb von acht Tagen. Das Smartphone sollte demnach in jedem Fall rechtzeitig vor den Feiertagen eintreffen.

Anders sieht es da schon bei Kunden aus, die das erstmals bei einem OnePlus-Handy verfügbare Modell mit 128 GB Speicherkapazität wählen. Diese Geräte-Variante wird für 479 Euro verkauft, OnePlus kündigt aber einen Versand innerhalb von vier Wochen an. Sollte sich dieser Prozess nicht noch beschleunigen, so würde das Smartphone nicht - wie möglicherweise von vielen Kunden beabsichtigt - unter dem Weihnachtsbaum liegen.

OnePlus 3T in Soft Gold noch nicht bestellbar

OnePlus 3T jetzt lieferbarOnePlus 3T jetzt lieferbar Noch deutlich schlechtere Karten haben indes Käufer, die sich für das OnePlus 3T in Soft Gold interessieren. Diese Version des neuen Smartphones soll nur mit 64 GB Speicherplatz auf den Markt kommen. Das Gerät ist aber aktuell nicht einmal vorbestellbar. Interessenten können sich lediglich in einen E-Mail-Verteiler eintragen lassen und so darüber informieren lassen, wenn das Handy bestellt werden kann.

Erfreulich ist, dass OnePlus - wie schon beim im Sommer veröffentlichten OnePlus 3 - auf das frühere Invite-Modell für den Online-Shop verzichtet. Interessenten haben so die Möglichkeit, die Smartphones jederzeit zu bestellen, ohne auf eine Einladung oder ähnliches zu warten. Bei Mobilfunk-Netzbetreibern und -Providern ist das Gerät in Deutschland allerdings nicht erhältlich.

Auch wenn OnePlus gegenüber seinen ersten Smartphone-Modellen inzwischen die Verkaufspreise angezogen hat, so sind die Geräte immer noch vergleichsweise günstige Alternativen zu den Spitzenmodellen anderer Hersteller wie Samsung, HTC oder Sony. Selbst Huawei verlangt für sein aktuelles Flaggschiff, das Mate 9, mit 699 Euro stolze 260 Euro mehr als OnePlus für das 3T. Bereits im Vorfeld des Verkaufsstarts haben wir das OnePlus 3T einem ersten Hands-On unterzogen.

Teilen (2)

Mehr zum Thema OnePlus