Software

Nougat-Update für OnePlus 3 als Beta-Version verfügbar

Wir berichten darüber, wie Sie schon jetzt Android Nougat auf dem OnePlus 3 nutzen können und welche Risiken das Update mit sich bringt. Erst später will der Hersteller Touchscreen-Probleme angehen.

Nougat-Beta für OnePlus 3 verfügbar Nougat-Beta für OnePlus 3 verfügbar
Foto: teltarif.de
In der Vergangenheit war OnePlus nicht gerade als Smartphone-Hersteller bekannt, der neue Betriebssystem-Versionen übermäßig schnell verteilt. Bei Android 7.0 (Nougat) will es der chinesische Konzern jedoch besser machen. Das Update auf die aktuelle Version der von Google initiierten Firmware wird demnach noch Ende 2016 die Smartphones der Kunden erreichen.

Datenblätter

Eine erste Beta-Version von Android Nougat ist für das OnePlus 3, nicht aber für das neuere OnePlus 3T, bereits jetzt verfügbar. Die Installation wird vom Hersteller im hauseigenen Forum beschrieben. Ganz trivial ist der Vorgang nicht, zumal das Betriebssystem manuell geflasht werden muss. Ebenso kompliziert gestaltet sich den Angaben zufolge der Wechsel zurück auf die stabile Betriebssystem-Version. Stabilität ist wohl derzeit noch das größte Problem der auf der Nougat-Software basierenden OxygenOS-Version für das OnePlus 3. So räumt der Hersteller ein, dass es diesbezüglich noch Probleme gibt. Dafür wurden unter Android 7.0 bereits Features umgesetzt, die Google offiziell erst bei der Version 7.1 des Betriebssystems vorsieht - so etwa QuickLaunch. Damit sollen sich Funktionen von Apps, die explizit dafür programmiert wurden, direkt vom Startbildschirm aus öffnen.

Software-Bug wird erst nach Nougat-Update behoben

Nougat-Beta für OnePlus 3 verfügbar Nougat-Beta für OnePlus 3 verfügbar
Foto: teltarif.de
Unterdessen mehren sich Stimmen, die über einen Software-Fehler hinsichtlich der Touchscreen-Bedienung von OnePlus 3 und OnePlus 3T berichten. So sollen die Smartphones auf Eingaben leicht verzögert reagieren - ein Problem, das wir beim OnePlus-3T-Testgerät bislang nicht nachvollziehen können. OnePlus ist der Fehler bekannt. Dieser soll auch behoben werden, wobei der Hersteller einräumt, dass das Nougat-Update zunächst Priorität habe.

Unverständlich ist es, dass OnePlus das Display-Problem nicht direkt zusammen mit der Aktualisierung auf Android 7.0 angeht. Immerhin dürften bis zur Veröffentlichung der offiziellen Version des neuen Betriebssystems noch einige Wochen vergehen - Zeit, die der Hersteller für Optimierungen der Touchscreen-Empfindlichkeit nutzen könnte.

OnePlus 3T: Erste Charge ausverkauft

Nicht zuletzt verkauft sich das OnePlus 3T offensichtlich sehr gut. Erst zu Wochenbeginn hatte der Hersteller seinen Online-Shop für das neue Smartphone-Modell geöffnet. Dabei waren die Geräte zunächst auch zeitnah lieferbar. Mittlerweile müssen Interessenten, die das 64-GB-Modell bestellen möchten, eine vierwöchige Lieferzeit in Kauf nehmen. Die Geräte-Variante mit 128 GB Speicher hat sogar fünf Wochen Lieferzeit.

Mehr zum Thema OnePlus