Kleiner

OnePlus will dem iPhone SE Konkurrenz machen

Das OnePlus 3 mini könnte mit kleinem Display auf eine ähnliche Zielgruppe wie das iPhone SE zielen. Wir berichten über die Details, die schon jetzt zum neuen OnePlus-Handy bekannt sind.
AAA
Teilen (2)

Nach dem OnePlus 2 und dem OnePlus X im vergangenen Jahr will der chinesische Hersteller OnePlus offenbar auch 2016 zwei Smartphones auf den Markt bringen. Zwar hatte das Unternehmen einer Neuauflage des OnePlus X bereits vor einigen Monaten eine Absage erteilt. In Benchmarks zeigt sich aber ein bislang unbekanntes OnePlus-Handy.

Angaben des Onlinemagazins Phonearena zufolge soll das neue Modell einen nur 4,6 Zoll großen Touchscreen bekommen. Es wäre damit noch etwas kleiner als das OnePlus X, aber etwas größer als beispielsweise das iPhone SE, dessen Display eine Diagonale von 4 Zoll aufweist. Dennoch könnte das neue Gerät als OnePlus 3 mini vor allem dem kleinen Apple-Smartphone Konkurrenz machen.

Aktuell gibt es kaum noch Smartphones mit kleinem Display, die ansonsten vergleichbare Leistungsdaten wie die Flaggschiffe der Hersteller mit sich bringen. Sofern Hersteller von Android-Handys überhaupt noch ausgesprochen kleine Geräte auf den Markt bringen, so verfügen diese in der Regel auch ansonsten über abgespeckte Features.

Apple liefert mit iPhone SE das Vorbild

OnePlus 3 kommt als Mini-VersionOnePlus 3 kommt als Mini-Version Apple hat mit dem iPhone SE dagegen ein kleines Handy auf den Markt gebracht, das bis auf wenige Ausnahmen die gleichen Leistungsdaten wie das iPhone 6S bietet. Glaubt man den aktuellen Branchenberichten, so könnte das OnePlus 3 mini den gleichen Anspruch haben. So zeigen auch Benchmarks, dass das OnePlus 3 mini abseits des kleineren Bildschirms ähnlich wie sein großer Bruder ausgestattet wird.

Als Prozessor kommt der Qualcomm Snapdragon 820 zum Einsatz, dem 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Intern stehen 64 GB Speicherplatz zur Verfügung und das Display kommt mit Full-HD-Auflösung. Die Hauptkamera auf der Rückseite soll eine Auflösung von 16 Megapixel bieten, während die Frontkamera einen Wert von 8 Megapixel aufweist.

Wie beim OnePlus 3 kommt Android in der Version 6.0.1 zum Einsatz. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Hersteller wieder sein eigenes OxygenOS verwenden wird, das sich aber stark am Android-Original anlehnt. Wann das OnePlus 3 mini offiziell vorgestellt wird und auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Erst vor wenigen Tagen ist bekannt geworden, dass der Verkauf des OnePlus 3 in zahlreichen europäischen Ländern für einige Wochen ausgesetzt wird.

Teilen (2)

Mehr zum Thema OnePlus