Ausgepackt

OnePlus 3: Der neue Flaggschiff-Killer im ersten Hands-On

Das OnePlus 3 ist in der Redaktion angekommen. Wir haben den Flaggschiff-Killer ausgepackt und einem ersten Kurz-Test unterzogen. Zudem zeigen wir Ihnen erste Eindrücke des Dual-SIM-LTE-Smartphones in Bildern.

Kamera steht aus dem Gehäuse hervor

Apple begründete vor einigen Jahren den Trend, dass die rückseitige Hauptkamera eines Smartphones leicht aus dem Gehäuse hervorsteht. Das ist auch bei der Linse der 16-Megapixel-Kamera der Fall, die das OnePlus 3 an Bord hat. Wirklich praktisch ist das nicht, denn so kippelt das Handy leicht, wenn es auf einer ebenen Fläche liegt. Ferner besteht die Gefahr, dass man die Linse so auf Dauer beschädigt.

OnePlus 3

Das wiederum ist auch der einzige Mangel des ansonsten sehr guten Gehäuses, das vom iPhone übrigens auch schmale Plastikstreifen geerbt hat, die in die ansonsten metallische Rückseite integriert wurden - vermutlich, um hier die Antennen für die verschiedenen Funkstandards unterzubringen, die vom OnePlus 3 unterstützt werden.

Die sechste Seite zeigt ein Feature, das man sich auch von manch höherpreisigem Smartphone wünschen würde.

Kamera-Linse steht leicht aus dem Gehäuse heraus
vorheriges nächstes 5/8 – Foto: teltarif.de
  • OnePlus 3 nach der Ersteinrichtung
  • OnePlus 3 hinterlässt wertigen Eindruck
  • Kamera-Linse steht leicht aus dem Gehäuse heraus
  • Linke Außenseite des neuen OnePlus-Boliden
  • SIM-Karten-Schacht auf der rechten Außenseite

Mehr zum Thema OnePlus