Ausgepackt

OnePlus 3: Der neue Flaggschiff-Killer im ersten Hands-On

Das OnePlus 3 ist in der Redaktion angekommen. Wir haben den Flaggschiff-Killer ausgepackt und einem ersten Kurz-Test unterzogen. Zudem zeigen wir Ihnen erste Eindrücke des Dual-SIM-LTE-Smartphones in Bildern.

OnePlus 3 gute Verarbeitung und sehr gutes Display

Auch die früheren OnePlus-Geräte waren gut verarbeitet. Das OnePlus 3 wirkt aber mit seinem Unibody noch etwas edler. Vor allem hat der Hersteller dem Handheld nun ein 5,5 Zoll großes Display mit Full-HD-Lösung mit auf den Weg gegeben, das nicht nur eine sehr originalgetreue und detailreiche Farbwiedergabe bietet, sondern auch über eine deutlich verbesserte Oberfläche verfügt.

OnePlus 3

Die Touchscreens von OnePlus One und OnePlus 2 zogen Fingerabdrücke magisch an. Das sah auf die Dauer sehr unschön aus. Dieses Problem besteht beim OnePlus 3 nicht mehr. Die Oberfläche des Bildschirms ist ähnlich wertig wie die anderer Highend-Smartphones. Die Beschränkung auf Full-HD-Auflösung stört in der Praxis ebenfalls nicht.

Oberhalb des Displays befindet sich neben der Hörmuschel auch die 8-Megapixel-Frontkamera des Telefons. Unter dem Bildschirm ist der Homebutton zu finden, bei dem der Hersteller auch wieder einen Fingerabdrucksensor integriert hat. Damit lässt sich das Handy beispielsweise aus dem Lockscreen entsperren.

Auf der vierten Seite werfen wir einen Blick auf die Unterseite des diesjährigen Flaggschiff-Killers von OnePlus.

OnePlus 3 nach der Ersteinrichtung
vorheriges nächstes 3/8 – Foto: teltarif.de
  • OnePlus 3 in der Redaktion angekommen
  • Handy und Zubehör im Lieferumfang
  • OnePlus 3 nach der Ersteinrichtung
  • OnePlus 3 hinterlässt wertigen Eindruck
  • Kamera-Linse steht leicht aus dem Gehäuse heraus

Mehr zum Thema OnePlus