Weiteres Flaggschiff

150W: OnePlus 10 hängt beim Akkuladen das 10 Pro ab?

Lange war es still um ein mögli­ches OnePlus 10. Jetzt wurden Daten zu einem solchen Modell geleakt. Mögli­cher­weise kommt es noch in diesem Jahr auf den Markt und über­holt teil­weise sogar das Pro-Modell.

OnePlus hatte in den vergan­genen Jahren meist zwei Flagg­schiff-Modelle gleich­zeitig vorge­stellt. Vor rund einem Jahr gab es OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro zu bestaunen, ein T-Modell im darauf­fol­genden Herbst gab es nicht. Das war wohl auch ein Grund dafür, weshalb sich die Marke dafür entschieden hatte, das OnePlus 10 Pro früher vorzu­stellen und auf den Markt zu bringen - zumin­dest in China. Denn dort kam es im Januar auf den Markt, hier­zulande wurde es erst kürz­lich einge­führt.

Von einem mögli­chen OnePlus 10 fehlte bislang jede Spur. Jetzt gibt es neue Infor­mationen über ein solches Modell. Mögli­cher­weise wird es bald vorge­stellt. Bran­chen-Insider @OnLeaks hat über Twitter verkündet, dass es ein OnePlus 10 geben soll. Infos zur Ausstat­tung teilte er in Zusam­men­arbeit mit der Webseite digit­india.

OnePlus 10: Schneller Laden als das Pro-Modell?

So sieht das OnePlus 10 Pro aus. Möglicherweise kommt bald ein OnePlus 10 auf den Markt So sieht das OnePlus 10 Pro aus. Möglicherweise kommt bald ein OnePlus 10 auf den Markt
Bild: OnePlus
Zu den Eckdaten des OnePlus 10 sollen ein 6,7-Zoll-AMOLED (Full-HD+) mit 120-Hz-Bild­wie­der­hol­rate und eine Triple-Kamera bestehend aus einer 50-Mega­pixel-Haupt­kamera, einer 16-Mega­pixel-Weit­win­kel­kamera und einer 2-Mega­pixel-Makro­kamera gehören. Die Front­kamera des OnePlus 10 soll mit 32 Mega­pixel auflösen.

Inter­essant sind die Lade­eigen­schaften des Akkus. Im Bericht heißt es, dass die Kapa­zität des Strom­spei­chers 4800 mAh betragen und dieser mit 150W-Fast-Char­ging-Tech­nologie wieder aufge­laden werden können soll. Das ist daher erstaun­lich, weil der Akku des OnePlus 10 Pro "nur" mit 80W wieder aufge­laden werden kann. OnePlus hatte erst mit dem jüngsten Ober­klasse-Modell die Lade­eigen­schaften im Vergleich zum OnePlus 9 Pro (kabel­gebunden mit 65W) aufge­stockt.

Qual­comm oder MediaTek?

Bei der Verwen­dung des Prozes­sors herrscht noch Unei­nig­keit. So könnte das OnePlus 10 entweder den glei­chen Snap­dragon 8 Gen 1 erhalten wie das OnePlus 10 Pro oder einen 9000er-Chip­satz von MediaTek. Bei ersterer Vari­ante würde OnePlus seiner Linie treu bleiben, haben die Flagg­schiffe einer OnePlus-Serie doch in der Regel die glei­chen Prozes­soren. Ein MediaTek-Chip muss nun zum einen nicht schlechter sein. Zum anderen erscheine die Wahl nicht abwegig, verbaut OnePlus doch bereits in Mittel­klasse-Modellen wie dem OnePlus Nord CE 2 5G MediaTek-Chips.

Weiterhin wird beim OnePlus 10 von zwei mögli­chen Spei­cher­vari­anten ausge­gangen, die jedoch je nach Markt vari­ieren können. Denkbar sind aber Modelle mit 8 GB Arbeits­spei­cher und 128 GB internem Spei­cher sowie 12 GB Arbeits­spei­cher und 256 GB interner Spei­cher­kapa­zität. Das OnePlus 10 soll mit Android 12 (OxygenOS 12) laufen. Es wird zudem darüber speku­liert, dass der von OnePlus-Flagg­schiffen bekannte Alert Slider an der Gehäus­eseite, mit dem Töne ein- und stumm­geschaltet werden können, beim OnePlus 10 verschwindet. Wann das OnePlus 10 erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. Im Bericht ist von später im Jahr die Rede.

Wenn Sie sich für das OnePlus 10 Pro inter­essieren, können Sie Details zum aktu­ellen Flagg­schiff in einem ausführ­lichen Test­bericht nach­lesen. Die Geschichte des OnePlus-Smart­phones: Vom "One" bis heute haben wir in einer Über­sicht zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Gerücht