Multimedia/Internet-TV

Die Olympischen Winterspiele im Internet und per Smart-TV

An diesem Freitag beginnen die Olympischen Winterspiele in Sotschi. Das erste Top-Sport-Event des Jahres wird auch per Internet und Smart-TV übertragen.
AAA
Teilen

Es ist das erste große Sport­ereignis des Jahres 2014, aber gleich­zeitig auch eines der um­strittensten der letzten Jahre. Die Olympischen Winter­spiele 2014 im russischen Sotschi bedeuten auf der einen Seite Top-Sport und Freude über Wett­kämpfe und Medaillen, auf der anderen Seite sorgen jedoch die Miss­achtung der Rechte von Minder­heiten, die mögliche Über­wachung von Athleten, Umwelt­skandale, Kosten­explosion und Korruption für einen bitteren Beigeschmack.

ARD und ZDF übertragen 740 Stunden live aus Sotschi

Sky überträgt alle Sport-EventsSky überträgt alle Sport-Events Wir konzentrieren uns zunächst auf die Übertragung des Sport-Events: Die Fern­seh­über­tragung der olympischen Winter­spiele 2014 übernehmen, wie bei den Olympia-Events zuvor, die öffentlich-rechtlichen Sender. Insgesamt über­tragen ARD und ZDF fast 740 Stunden live aus Russland - 240 Stunden davon im Fern­sehen, der Rest online als Live-Streams.

Die Er­öffnungs­feier zeigt das ZDF am 7. Februar live ab 16.10 Uhr. Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne sind die Moderatoren in Sotschi. Die Schluss­feier am 23. Februar 2014 überträgt dagegen die ARD. Ab 17 Uhr kommentieren Tom Bartels und Ina Ruck. Zum ZDF-Experten­team gehören unter anderem die Ex-Biathlon-Weltstars Sven Fischer und Herbert Fritzen­wenger. Der frühere Renn­läufer Marco Büchel ist Experte für Ski Alpin. Wie schon bei den Spielen zuvor wird Ex-Olympia­siegerin Katarina Witt Expertin für Eiskunstlauf in der ARD sein. Ebenso gehört der damalige Skisprung-Weltstar Dieter Thoma schon lange zum ARD-Expertenteam. Die frühere Olympia­siegerin Kati Wilhelm wird die Biathlon-Wettkämpfe mit­über­tragen.

Die reguläre Live-Bericht­er­stattung beginnt ab dem 8. Februar täglich ab 6.15 Uhr im Ersten. Wer tagsüber keine Zeit hat, das Event live im Fernsehen zu verfolgen, kann die Top-Events online aufrufen. Tages­zu­sammen­fassungen und Highlight-Videos, Nachrichten in Textform sowie Hinter­grund-Informationen gibt es unter den Adressen Sportschau.de und ZDFSport.de. Dort können auch parallel verlaufende Wettkämpfe live angeschaut werden. Insgesamt vier Live-Streams stellen ARD und ZDF ihren Zuschauern zur Verfügung. Das Live-Angebot der Hauptprogramme gibt es nicht nur online, sondern auch beim Videoportal Zattoo.de zu sehen.

Olympia auch bei Sport1 und Sky

Wer sich für das olympische Eishockey-Turnier interessiert, wird bei Sport1 fündig. Erstmals hat sich der Münchner Privat­sender die Über­tragungs­rechte gesichert und zeigt voraus­sichtlich bis zu 25 Spiele live, unter anderem kostenlos im Live-Stream auf Sport1.de. Da sich das deutsche Team nicht qualifizieren konnte, dürfte es aber nur eine Minderheit ansprechen.

Anders als in den vergangenen Jahren sind die Olympischen Spiele diesmal nicht live beim pan­europäischen Sparten­sender Eurosport zu sehen. Diesem Sender fehlen die internationalen Über­tragungs­rechte.

Dafür begleitet der Pay-TV-Sender Sky Sport News HD die Athleten auf ihrem Weg und berichtet rund um die Uhr aktuell aus Russland insbesondere von allen Wet­tbewerben und Erfolgen der deutschen und der österreichischen Olympia­mann­schaften. Moderiert werden die Bericht­erstattungen von den Reportern Gernot Bauer und David Marcour. Als Experten sind die Biathlon-Doppel-Olympia­siegerin von Vancouver 2010, Magdalena Neuner und Skisprung-Legende Sven Hannawald im Einsatz. Das Olympia-Angebot des Sportsenders im Internet können auch Nicht-Abonnenten nutzen. Highlight-Videos und Berichte aus Sotschi gibt es kostenlos auf Sky [Link entfernt] .

Auf der nächsten Seite erfahren Sie mehr über den Empfang des Sportevents via Satellit und DVB-T.

1 2 vorletzte
Teilen

Mehr zum Thema Olympische Spiele