Mobiles Büro

Office-Apps für iPhone und Android in der Übersicht

Gute Kompatibilität und Bearbeitungsmöglichkeiten meist nicht gratis
AAA
Teilen

Etwas bescheidener als bei Android fällt das Angebot kostenloser Office-Apps auf dem iPhone aus. Erwähnenswert sind der OOReader für OpenOffice-Dokumente mit der Dateiendung *.odt" sowie Documents Free, iSpreadsheet Free und ThinkFree Office. Auch Google Drive gibt es für das iPhone. Von Microsoft ist bereits OneNote verfügbar.

Weitgehend Office-kompatible Anwendungen sind Smart Office 2 für 8,99 Euro und Documents To Go für 5,49 Euro.

Apple Keynote - das Präsentationsprogramm fürs iPhoneApple Keynote - das Präsentationsprogramm fürs iPhone Einfache Texteditoren sind PlainText mit einer Anbindung an Dropbox, Arrow Note, Free Text Editor und Schreiben (Write) Lite. Die letztgenannte App zeigt allerdings, was es im Appstore in Hülle und Fülle gibt: Notizzettel-Apps für kurze Memos, die zwar peppig aussehen, aber eher weniger für die ernsthafte Arbeit taugen.

Die Apple-eigenen Office-Apps werden unter der Bezeichnung "iWork" zusammengefasst - es sind Pages (Textverarbeitung), Numbers (Tabellenkalkulation) und Keynote (Präsentationen). Sie kosten jeweils 8,99 Euro. Auch hier gilt: Die Kompatibilität zu Microsoft- oder OpenOffice-Dokumenten sollte im Einzelfall geprüft werden - einfache Text- und Tabellendokumente sollten aber in jedem Fall darstellbar sein. Alle drei Apps sind selbstverständlich an die iCloud angebunden für den Dateiaustausch über den Online-Speicher.

Wo bleibt Microsoft? - Konzentration auf Windows 8 und Windows Phone 8

Interessant ist das "Schweigen" von Microsoft oder anderen Anbieter großer Office-Pakete wie Openoffice oder Libreoffice auf den mobilen Plattformen - keiner hat es bisher geschafft, ein einigermaßen vollwertiges Office-Paket für Android oder iOS anzubieten

Microsoft hat diesen Mangel aber mittlerweile erkannt und auf seinen eigenen Plattformen eine regelrechte Offensive gestartet. Microsoft Office ist mittlerweile fester Bestandteil von Windows Phone 8 und wird als Vorabversion mit Windows RT ausgeliefert. Ein Upgrade auf die endgültige Version soll kostengünstig möglich sein.

Eine Vorabversion von Office 2013 für Windows 8 steht zum Download bereit, momentan allerdings nur auf Englisch. Das Programm ist noch nicht fertig; Microsoft bittet die Nutzer um zahlreiche Rückmeldungen. Das Engagement von Microsoft wird sich auch bald auf andere Plattformen ausweiten: Im Frühjahr 2013 soll Office auch auf iPhone, iPad und Android kommen. Die Preisgestaltung von Microsoft wird neben der Qualität der Apps dann darüber entscheiden, ob sich das Office-Paket dort auch als Quasi-Standard etablieren kann oder ob andere Marktteilnehmer weiterhin eine Chance auf Erfolg haben.

erste Seite 1 2 3
Teilen

Mehr zum Thema Smartphone-Software

Weitere Artikel aus dem Special "Mobile Kommunikation"