Mehr Datenschutz

Office 365 Deutschland geht an den Start

Microsoft hat den vollständigen Rollout des Online-Büroservices Office 365 Deutschland bekanntgegeben. Im Vergleich zum herkömmlichen Office-365-Dienst zahlen Kunden dafür mehr.
Aus Berlin berichtet Daniel Rottinger
AAA
Teilen (12)

Die bekannten Office-Programme stellt Microsoft nicht nur als Retailversion bereit, sondern ermöglicht mit Office 365 die Nutzung direkt übers Web. Während Kunden bislang nur auf den Service mit Hosting im Ausland zugreifen konnten, offeriert der IT-Konzern nun eine deutsche Variante.

Interessierte Unternehmen und Behörden erhalten das Büropaket aus der Cloud samt 1 TB Datenspeicher. Im Unterschied zur herkömmlichen Variante wird Office 365 Deutschland ausschließlich auf deutschen Servern im Raum Frankfurt und in der Nähe von Magdeburg gehostet. Ein Treuhänder (T-Systems) kümmert sich darum, dass deutsche Datenschutzauflagen eingehalten werden.

So viel teurer ist das Angebot mit Hosting in Deutschland

Office 365 Deutschland geht an den Start Office 365 Deutschland geht an den Start Kleine Firmen bezahlen für den Service monatlich im Paket Office 365 Business Essentials 5,30 Euro pro Nutzer - bei einer Laufzeit von einem Jahr. Wer sich hingegen für das Angebot mit Hosting außerhalb Deutschlands entscheidet, bezahlt für das gleiche Jahrespaket monatlich nur 4,20 Euro. Somit lässt sich Microsoft das Hosting im Inland teuer bezahlen. Als Begründung dafür führt der IT-Konzern an, dass sich das Unternehmen den Aufbau neuer Datenzentren bezahlen lassen möchte. Auf einer speziellen Office-365-Deutschland-Seite können potenzielle Kunden den Service buchen.

Im Unterschied zur internationalen Variante fehlen dem deutschen Angebot zum Start noch einige Aspekte: So wird beispielsweise ein Telefonie-Feature erst noch nachgerüstet, auf die Teamsoftware Yammer werden Anwender von Office 365 Deutschland übrigens gänzlich verzichten müssen.

Auch Privatnutzer sollen deutsches Angebot nutzen können

Office 365 Deutschland soll sich auf Nachfrage von teltarif.de auch von Privatnutzern buchen lassen. Die Eingabe einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sei beim Bestellprozess optional. Zumindest bei Office 365 Business Premium wurden wir beim Registrierungsvorgang zur Eingabe des Namens der Organisation aufgefordert.

Ein Angebot von Office 365 Deutschland, welches sich speziell an Privatkunden richtet, sei vorerst nicht geplant, wie uns das Unternehmen mitteilte.

Teilen (12)

Mehr zum Thema Microsoft