Digitalradio

Österreich: Neue Sendeanlagen und Programme für DAB+

In Öster­reich wurde die nächste Ausbau­stufe beim natio­nalen DAB+-Multi­plex voll­zogen. In Wien steigt zudem das Programm­an­gebot.

Vom Gaisberg bei Salzburg wird seit Dezember DAB+ ausgestrahlt Vom Gaisberg bei Salzburg wird seit Dezember 2019 DAB+ ausgestrahlt
Foto: ORS
Rechnet man den Pilot­be­trieb mit ein, begeht das Digi­tal­radio DAB+ in Öster­reich dieser Tage sein fünf­jäh­riges Jubi­läum. Und seit dem offi­zi­ellen Start vor genau einem Jahr hat sich viel getan. Neun natio­nale und acht regio­nale Digi­tal­ra­dios waren zu Beginn mit dabei, mitt­ler­weile hat sich die Digi­tal­ra­dio­fa­milie auf insge­samt 24 Sender vergrö­ßert.

Neue Sende­an­lagen

Vom Gaisberg bei Salzburg wird seit Dezember DAB+ ausgestrahlt Vom Gaisberg bei Salzburg wird seit Dezember 2019 DAB+ ausgestrahlt
Foto: ORS
Recht­zeitig zum Jubi­läum freut sich Matthias Gerwinat, Geschäfts­führer von Digi­tal­radio Öster­reich, über den erfolg­rei­chen Abschluss der dritten Netz­aus­bau­stufe: "Trotz der schwie­rigen Corona-Monate konnte die ORS als Tech­nik­partner den weiteren Ausbau des Sender­netzes plan­mäßig fort­setzen. Die kürz­lich abge­schlos­sene Ausbau­stufe umfasst die Sende­an­lagen Bruck an der Mur-Mugel sowie Rech­nitz-Hirschen­stein, womit nun bereits das ganze Burgen­land und weitere Teile der Stei­er­mark DAB+-Radio­pro­gramme empfangen können. Die letzte Ausbau­stufe in Kärnten wird vorge­zogen und erfolgt am 25. August 2020, womit beacht­liche 83 Prozent der Öster­rei­che­rinnen und Öster­rei­cher digi­talen Klang erleben werden".

Aktuell sind nun schon mehr als 1,2 Millionen Radio­hörer in Öster­reich in den Sende­ge­bieten erreichbar und haben auch ein und mehrere DAB+-fähige Empfangs­ge­räte, um die DAB+ Ange­bote zu konsu­mieren.

Im natio­nalen Multi­plex werden aktuell zehn Radio­pro­gramme verbreitet. Die beiden größten Privat­ra­dios Kronehit und Radio Austria sowie der öffent­lich-recht­liche ORF betei­ligen sich bisher nicht am digital-terres­tri­schen Radio.

Radio RU und Radio NJOY erwei­tern Sender­an­gebot im Raum Wien

Nicht nur die Empfangs­ge­biete, sondern auch die stetig wach­sende Programm­viel­falt der Digi­tal­ra­dio­sender bieten einen erheb­li­chen Mehr­wert für die öster­rei­chi­sche Bevöl­ke­rung. So wird das Angebot im Raum Wien mit dem Kultur­sender Radio RU um ein inter­na­tio­nales Programm erwei­tert.

Im Mittel­punkt stehen Musik­hits aus verschie­denen Kulturen sowie Lite­ratur und Reli­gion. Neben zahl­rei­chen anderen Schwer­punkten wird für Lieb­ha­be­rinnen und Lieb­haber von außer­ge­wöhn­li­chen Reisen über geheime und unschein­bare Orte Öster­reichs, Russ­lands und der Welt erzählt. Spezi­elle Programm­schwer­punkte gibt es für Kinder und Jugend­liche, denen als beson­deres High­light auch eine tägliche Gute-Nacht-Geschichte geboten wird.

Seit Anfang Mai strahlt außerdem Radio NJOY, der Ausbil­dungs­sender der FH Wien der Wirt­schafts­kammer Wien, sein viel­fäl­tiges Programm über DAB+ im Raum Wien aus. Studie­rende werden dabei ermu­tigt, Sendungen zu konzi­pieren und on air zu bringen. Das werbe­freie Musik­pro­gramm legt ein beson­deres Augen­merk auf öster­rei­chi­sche Künst­le­rinnen und Künstler sowie quali­tativ hoch­wer­tige Sendungen, insbe­son­dere zu den Themen Wissen­schaft und Kultur.

Mehr zum Thema DAB+