WLAN

o2 startet offenbar mit echtem WiFi Calling

Erste Nutzer können mit Android-Smartphones echtes WiFi Calling bei o2 nutzen. Ähnlich bei der Telekom wird das Features offenbar nur dann genutzt, wenn der Nutzer gerade nicht mit dem Mobilfunknetz verbunden ist.
AAA
Teilen (10)

o2 war im vergangenen Jahr der erste deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber, der seinen Kunden die Telefonie in WLAN-Internet-Netzen anstelle des klassischen Mobilfunknetzes ermöglicht hat. Dazu hatte die Telefónica-Marke die App o2 Message+Call veröffentlicht, die auch heute noch für Android und iOS zur Verfügung steht.

Vodafone und die Deutsche Telekom gingen im Frühjahr 2016 schließlich mit echtem WiFi Calling an den Start, bei dem die Kunden keine zusätzliche App auf ihrem Smartphone brauchen. Stattdessen wird die Funktion direkt ins Betriebssystem des Handys integriert. Das muss dafür aber eine Firmware des Netzbetreibers haben, von dem auch die SIM-Karte des Kunden stammt.

Vorteil: Anders als bei der o2-App sind die Kunden unter ihrer Mobilfunknummer auch per WiFi Calling erreichbar, wenn sie dafür nicht manuell Rufumleitungen einrichten und bei Verlassen der WLAN-Abdeckung wieder löschen. Nachteil: Bislang stehen nur wenige Smartphone-Modelle für dieses nativ in der Firmware verankerte WiFi Calling zur Verfügung.

Erfolgreicher Test mit Sony-Smartphone

WiFi-Calling-Werbung des schweizerischen Netzbetreibers SaltWiFi-Calling-Werbung des schweizerischen Netzbetreibers Salt Wie Nutzer des Telefon-Treff-Forums berichten führt nun offenbar auch o2 das WiFi Calling nach der Methode ein, die auch bei den anderen deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern zum Einsatz kommt. So berichtet ein Nutzer, dass ein entsprechender Menüpunkt bei seinem Sony Xperia X compact erscheint. Dieser wird als "Anrufe über WLAN" bezeichnet.

Wie der Anwender weiter berichtet, konnte er über WLAN auch telefonieren, wenn er das Handy in den Flugzeugmodus versetzt und WiFi anschließend manuell reaktiviert hat. Dabei seien sowohl eingehende als auch ausgehende Anrufe möglich gewesen.

Das Testszenario deutet allerdings darauf hin, dass o2 ähnlich wie die Deutsche Telekom WiFi Calling nur als Fallback-Lösung einsetzt, wenn der Kunde mit seinem Handy gerade keinen Mobilfunkempfang hat - etwa in einer Tiefgarage, in Einkaufszentren oder in Häusern, wo das herkömmliche Handynetz abschattungsbedingt nicht empfangen wird. Bei Vodafone wird WiFi Calling vorrangig verwendet, wenn das Smartphone neben dem Mobilfunknetz auch mit einem WLAN-Hotspot verbunden ist.

Viele Fragen noch offen

Bislang nicht bekannt ist, welche weiteren Smartphones für WiFi Calling mit SIM-Karten von o2 geeignet sind und wann der offizielle Startschuss durch den Netzbetreiber erfolgt. Unklar ist zudem noch, ob das Feature auch von Kunden verwendet werden kann, die eine MultiCard im Einsatz haben. Die schon für Juli geplante Freigabe von o2 Message+Call und Voice over LTE für MultiCard-Kunden ist bis heute nicht erfolgt.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Wifi-Calling