Statement

o2 bestätigt: Probleme bei Rufnummern-Portierung dauern an

Bei o2 dauern die Probleme bei der Ruf­nummern­portierung heute noch an. Der Netzbetreiber bestätigt die technischen Beeinträchtigungen und gibt Informationen zum aktuellen Stand der Portierungs-Warteschlange.
AAA
Teilen (48)

Die Probleme bei der Ruf­nummern­portierung im Hause o2 sind noch nicht vorbei. Auch heute bestätigen o2-Kunden unserer Redaktion gegenüber, dass sich die Rufnummer im Prozess der Portierung befindet und nicht erreichbar ist.

Das ist vor allem deshalb ärgerlich, weil viele Anrufer, mit denen man nur selten Kontakt hat, gar nicht wissen können, ob die Nummer noch existiert oder ob sie nur temporär nicht erreichbar ist. Auch eine Umleitung der Anrufer auf eine Mailbox ist während des Portierungsvorgangs nicht möglich.

o2 nimmt Stellung zu den Problemen

o2 bestätigt Störung bei Portierungeno2 bestätigt Störung bei Portierungen Mittlerweile hat sich o2 bei uns gemeldet und die Störungen bestätigt. In der offiziellen Stellungnahme gibt o2 weitere Informationen über den aktuellen Stand bei den aufgestauten Portierungen:

Aktuell kommt es zu technischen Beeinträchtigungen im Rufnummernportierungsprozess - betroffen sind der Port-in und Port-out aller Kundengruppen gleichermaßen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, allen betroffenen Kunden in Kürze wieder den gewohnten Service zur Verfügung stellen zu können. Die wesentliche Mehrheit der betroffenen Rufnummern mit Portierungsdatum 11. und 14. November konnte erfolgreich portiert werden. Die übrigen Rufnummernportierungen werden sukzessive im Laufe des Tages vorgenommen. Der dahinterliegende IT-Prozess bei der Rufnummernportierung verarbeitet mühelos eine hohe fünfstellige Anzahl von Rufnummern am Tag. Telefónica Deutschland bedauert die verlängerten Wartezeiten und entschuldigt sich bei den betroffenen Kunden für etwaige Unannehmlichkeiten.

Betroffene Kunden können momentan also nichts anderes unternehmen, als den Abschluss der Portierungsarbeiten abzuwarten. Wer einen wichtigen Anruf erwartet, sollte dem Anrufer mitteilen, dass die betreffende Nummer heute gegebenenfalls nicht erreichbar ist und dem Anrufer gleichzeitig eine Ersatznummer geben.

Weitere wichtige Informationen zur Rufnummernportierung lesen Sie auf unserer Ratgeberseite zur Portierung.

Teilen (48)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)