Bestätigt

Offiziell: o2 und Virgin wollen fusio­nieren

Anfang der Woche gab es Berichte über Gespräche, jetzt ist es offi­ziell: o2 und Virgin wollen in Groß­bri­tan­nien fusio­nieren. Die Chancen für eine Geneh­migung stehen gut.

Anfang der Woche gab es Berichte darüber, dass Telefónica in Groß­bri­tan­nien ein Joint-Venture mit Liberty Global anstrebt. Jetzt teilten die beiden Konzerne offi­ziell mit, dass sie sich darauf verstän­digt haben, o2 in Groß­bri­tan­nien mit Virgin Media zu verschmelzen. Auf diesem Weg erhoffen sich die Unter­nehmen Einspa­rungen in drei­stel­liger Millio­nen­höhe.

Telefónica betreibt im Verei­nigten König­reich ein Mobil­funk­netz, während Virgin Kabel­netz­be­treiber ist. Beob­achter rechnen damit, dass das Joint-Venture geneh­migt werden könnte, weil die Firmen bislang keine direkten Konkur­renten sind. Bis Mitte kommenden Jahres soll der Deal umge­setzt werden, sofern die Behörden grünes Licht geben. Die einge­sparten Gelder sollen für Kosten­sen­kungen sorgen, zum Teil aber auch für neue Inves­ti­tionen genutzt werden.


Gespräche

o2 UK soll mit weiterem Netzbetreiber fusionieren

o2 und Virgin Media sollen in Groß­bri­tan­nien zu einem Joint-Venture verschmelzen. Das würde beiden Unter­nehmen Vorteile mit sich bringen.

o2 und Virgin vor Fusion? o2 und Virgin vor Fusion?
Logos: Anbieter, Foto/Montage: teltarif.de
In Groß­bri­tan­nien könnte es schon bald die Fusion zweier Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zerne geben. Wie die Finan­cial Times berichtet, verhan­delt Telefónica mit Liberty Global darüber, o2 mit Virgin Media zusam­men­zu­schließen. Der spani­sche Konzern habe entspre­chende Gespräche bereits bestä­tigt. Aller­dings sei der Ausgang der Gespräche offen. Ob es zu einer Eini­gung kommt, sei unge­wiss.

Dem Bericht zufolge könnte es aller­dings noch in dieser Woche offi­zi­elle Details zu einem Joint Venture geben, an dem beide Konzerne zu glei­chen Teilen betei­ligt sind. Die Koope­ra­tion würde für beide Firmen Vorteile mit sich bringen. So betreibt Virgin Media ein eigenes Glas­fa­ser­netz. Umge­kehrt ist das Unter­nehmen zwar virtu­eller Mobil­funk-Netz­be­treiber. Eigene Funk­masten hat Virgin aber nicht.

Kommt o2 über Virgin zum eigenen Fest­netz?

o2 und Virgin vor Fusion? o2 und Virgin vor Fusion?
Logos: Anbieter, Foto/Montage: teltarif.de
o2 könnte über Virgin Media ein eigenes Fest­netz bekommen und seinen Kunden so alle wich­tigen Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­dienste aus einer Hand und ohne Zugriff auf die Infra­struktur von Mitbe­wer­bern anbieten. Umge­kehrt könnte Virgin seine Mobil­funk­kunden ins eigene Netz über­führen und würde vom MVNO zum "echten" Netz­be­treiber aufsteigen.

Auf dem briti­schen Markt konkur­riert Virgin Media unter anderem mit BT, TalkTalk und Comcast, das unter anderem auch den Pay-TV-Sender Sky betreibt. Aller­dings könnte es bis zu einer Fusion von o2 und Virgin noch ein weiter Weg sein. So hatte Telefónica vor etwa vier Jahren geplant, sein briti­sches Mobil­funk­netz mit dem Mitbe­werber Drei.uk zusam­men­zu­legen. Damals unter­banden die Kartell­be­hörden die Mega-Fusion.

Liberty Global war auch in Deutsch­land aktiv

Liberty Global ist auch auf dem deut­schen Markt kein Unbe­kannter. Das Unter­nehmen war Eigen­tümer des Kabel­netz­be­trei­bers Unity­media, der von Voda­fone über­nommen wurde. Zwar ist die Marke Unity­media mitt­ler­weile vom Markt verschwunden. Die Mitbe­werber von Voda­fone haben sich mit der Über­nahme von Unity­media aber noch nicht abge­funden.

In Öster­reich trennte sich der Konzern eben­falls von seinem Kabel­un­ter­nehmen, das dort unter dem Namen UPC aktiv war. Das Unter­nehmen wurde von der Deut­schen Telekom über­nommen, die es mit ihrem Mobil­funk­be­treiber T-Mobile Austria zu Magenta Telekom zusam­men­schloss.

Weitere News zum Thema Business & Geschäftskunden