VDSL

Auch ohne Laufzeit: o2 startet mit VDSL Super Vectoring

Ab 7. März vermarktet o2 Festnetz-Tarife mit VDSL Super Vectoring. Die Kunden können mit bis zu 250 MBit/s im Downstream surfen. Zwei Tarife stehen zum Start zur Verfügung.
AAA
Teilen (16)

o2 startet mit Super Vectoringo2 startet mit Super Vectoring o2 startet am 7. März mit der Vermarktung von VDSL Super Vectoring. Kunden, die einen passenden Festnetz-Vertrag buchen, surfen mit bis zu 250 MBit/s im Downstream bzw. 40 MBit/s im Upstream. Für Kunden, die den schnelleren Internet-Anschluss nutzen möchten, hat die Münchner Telefónica-Marke den neuen Tarif o2 my Home XL angekündigt.

Der Vertrag kostet im ersten Jahr monatlich 34,99 Euro. Danach erhöht sich der Grundpreis auf 44,99 Euro pro Monat. Im Rahmen einer Aktion zum Vermarktungsstart entfällt die Anschlussgebühr. o2-Mobilfunkkunden erhalten jeden Monat einen Rabatt in Höhe von 10 Euro. Demnach reduziert sich die Grundgebühr auf jeweils 24,99 Euro in den ersten zwölf Monaten. Danach werden monatlich 34,99 Euro berechnet.

Im Preis enthalten ist neben der Flatrate für den Internet-Zugang auch eine Allnet-Flatrate für Festnetz-Telefonate. Diese kann allerdings nicht für Rufumleitungen genutzt werden. Für einen Aufpreis von 5,99 Euro bietet o2 die AVM FRITZ!Box 7590 zur Miete an. Alternativ kann der Kunde auch einen eigenen Router verwenden.

Wie seine anderen aktuellen Festnetz-Tarife bietet o2 auch den neuen Vertrag my Home XL ohne lange Vertragslaufzeit an. Kunden, die die Flex-Variante wählen, erhalten in den ersten sechs Vertragsmonaten 10 Euro Rabatt auf die monatliche Grundgebühr. Der o2 my Home XL kostet demnach im ersten halben Jahr 34,99 Euro pro Monat und danach monatlich 44,99 Euro. Der Vertrag kann jederzeit mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

VDSL Super Vectoring auch für Selbstständige

Zeitgleich mit dem Tarif für Privatkunden startet o2 auch mit VDSL Super Vectoring für Selbstständige. Dazu führt das Unternehmen den Tarif o2 my Office XL ein. Auch hier entfällt die Anschlussgebühr. Die Kunden zahlen aber monatlich 5 Euro mehr als bei der Vertragsvariante für private Anwender. Dafür ist die FRITZ!Box 7590 in der Grundgebühr bereits enthalten.

Ferner haben die Anwender Zugang zur kostenlosen 24/7-Business-Kunden-Hotline und zu einem Installations-Support. Der Netzbetreiber verspricht außerdem für den Bedarfsfall eine Expressentstörung innerhalb von acht Stunden.

"Unser Anspruch ist es, unseren Kunden Freiheit in der digitalen Welt zu bieten - und zwar nicht nur unterwegs, sondern auch zuhause", so Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand von Telefónica Deutschland. "Mit dem neuen Super-Vectoring-Tarif o2 my Home XL eröffnen wir unseren Kunden ganz neue Möglichkeiten, modernste Technologie in ihrem Zuhause zu nutzen."

o2 startet mit VDSL Super Vectoring deutlich später als einige Mitbewerber. Telekom, Vodafone und 1&1 bieten bereits seit August entsprechende Tarife an.

Teilen (16)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)