Willkommensbonus

100 Euro Gutschrift für VDSL-Besteller

o2 erhöht im Januar das Startguthaben für VDSL-Neukunden. Welcher Tarif den höheren Bonus mit sich bringt und welcher nicht, lesen Sie in unserer Meldung zur Aktion.
Kommentare (49350)
AAA
Teilen (3)

o2 hat den einmaligen Bonus bei ihren VDSL-Tarifen erhöht. Neukunden und Anbieter­wechsler profitieren bis ein­schließlich 31. Januar von einer Gut­schrift in Höhe von 100 Euro bei der Online-Bestellung eines VDSL-Tarifs. o2 wirbt mit einem 150-Euro-Rabatt. Dieser kommt durch die Einrechnung weiterer, bereits bekannter Aktionsvorteile zustande.

Ausgenommen von der Gutschrift­erhöhung ist der Tarif DSL Young 50.000. Hier und beim DSL All-in M 16.000 beträgt das Startguthaben wie auch im Vormonat 50 Euro. Besteller des kleinsten Tarifs DSL All-in S 8.000 erhalten kein Startguthaben.

Bekannte Rabatte auch im neuen Jahr

Weiterhin reduziert sich bei allen Tarifen die monatliche Grund­gebühr in den ersten drei Monaten auf jeweils 14,99 Euro. Außerdem entfällt die einmalige Gebühr für den DSL-Router WLAN HomeBox2. Dennoch muss das Leihgerät nach Vertrags­ende zurück­gegeben werden. Wer einen Router von AVM bevorzugt, kann die Fritz!Box 7490 für 29,99 Euro statt für 79,99 Euro hinzu­bestellen. Nicht berechnet wird auch das Einrichtungs­entgelt in Höhe von 49,99 Euro. Diese bereits bekannte DSL-Rabattaktion läuft noch bis zum 13. Januar. VDSL-Aktion bei o2Januar-Aktion bei o2: VDSL mit höherem Startguthaben. Zusammen­genommen summiert sich der Gesamt­rabatt für den Tarif o2 DSL All-In XL 100.000 auf 274,98 Euro.

Für DSL-Verträge mit einer kurzen Mindestvertragslaufzeit von vier Wochen ist das Start­guthaben nicht erhält­lich. Hier gewährt o2 zumindest die oben genannten Rabatte auf Hardware, Einrichtungs­gebühr und Grund­gebühr. Eine Ausnahme findet sich jedoch auch hier: Im DSL-Tarif All-in S 8.000 ohne Vertrags­laufzeit fallen auch die vollen Hardware-Gebühren an.

o2-VDSL testen

Neukunden im Tarif DSL All-in L 50.000 können einen weiteren Aktions­vorteil in Anspruch nehmen: Sagt ihnen die Leistung des VDSL-Anschlusses in den ersten 24 Monaten der Vertrags­laufzeit nicht zu, können sie nach neun Monaten kostenlos in den Tarif DSL All-in M 16.000 wechseln. Die Mindest­vertrags­laufzeit beginnt hierbei nicht von Neuem.

Pro: Allnet-Flatrate, contra: Drosselung

Die DSL-Tarife von o2 beinhalten eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz sowie in die nationalen Mobilfunknetze. Die Allnet-Flat ist nicht im Tarif DSL Young 50.000 enthalten. Hier wird jedes Gespräch in die deutschen Netze mit teuren 22 Cent pro Minute abgerechnet.

Vielsurfern droht bei wiederholter Volumen-Überschreitung zudem die Drosselung. Liegt der Verbrauch an drei aufeinander folgenden Monaten über 300 GB, wird im Folgemonat nach 300 GB Traffic die Datenrate auf 2 MBit/s reduziert. Die Drosselung kann im laufenden Monat durch das Buchen eines Datenpakets aufgehoben werden.

Mobilfunk-Kunden von o2 oder Base können bei Buchung eines o2-DSL-Vertrages den sogenannten Kombi-Vorteil in Anspruch nehmen. Bei gleichzeitigem Bestehen der beiden Verträge ist ein Rabatt in bis zu 10 Euro monatlich erhältlich.

Eine monatlich aktualisierte Übersicht über Rabatte bei DSL- und Kabel-Tarifen finden Sie auf unserer Infoseite für Flatrate-Aktionen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)