o2 Testkarte

o2 Testkarte: So funktioniert der kostenfreie Unlimited-Tarif

Bis zum 6. Juli offe­riert o2 eine gratis Probe-SIM-Karte mit unli­mitiertem High-Speed-Daten­volumen, sowie kosten­losen Tele­fonaten und SMS in Deutsch­land. Wir schil­dern unsere Erfah­rungen mit dem Angebot.

Wer unver­bind­lich in das o2-Netz hinein­schnup­pern möchte, für den bietet sich die Aktion "o2 Test­karte" an. Der Netz­betreiber lässt Inter­essenten kostenlos eine SIM-Karte mit dazu­gehö­rigem Tarif zukommen. Dabei können Neugie­rige aus dem Vollen schöpfen, denn es gibt weder ein Limit beim Mobil­funk-Daten­volumen, noch bei inlän­dischen Tele­fonaten und SMS.

Das ganze Netz­spek­trum steht zur Verfü­gung, sei es 2G, 3G (bis zur Abschal­tung), 4G oder 5G. Wir haben die o2 Test­karte in den vergan­genen Wochen ausführ­lich getestet und schil­dern unsere Eindrücke.

o2 Test­karte – Hinter­grund­infor­mationen

So sieht die o2 Testkarte aus So sieht die o2 Testkarte aus
Bild: Andre Reinhardt
Wir schil­derten in einem anderen Artikel bereits das Angebot des Münchner Tele­kom­muni­kati­ons­unter­neh­mens. In diesem Bericht soll es primär um den Bezug, die Einrich­tung und die Netz­per­for­mance gehen. Deshalb gehen wir nur kurz auf die Eckdaten des Probe-Tarifs ein.

Sie erhalten unli­mitiertes Daten­volumen via 2G, LTE und 5G. Bei 3G wird seitens o2 ab 1. Juli sukzes­sive deutsch­land­weit der Stecker gezogen. Es sind Band­breiten von maximal 500 MBit/s im Down­load und 50 MBit/s im Upload möglich. Gespräche und Kurz­nach­richten inner­halb Deutsch­lands sind (ausge­nommen Sonder­dienste) kostenlos. Die Aktion läuft bis 6. Juli 2021.

Wie bekommt man die o2 Test­karte?

Sie können die Test­karte entweder in einem o2-Laden­geschäft in Ihrer Nähe oder online ergat­tern. Ersteres bietet sich an, wenn die SIM-Karte drin­gend benö­tigt wird und man nicht auf die Liefe­rung warten möchte. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Tarif bei einer Mitnahme aus dem Netz­betreiber-Shop bereits akti­viert ist. Bei der Online-Bestel­lung muss sich der Teil­nehmer selbst um die Akti­vie­rung kümmern, aller­dings ist die Prozedur unkom­pli­ziert.

Über die Akti­ons­seite können Sie die o2 Test­karte im Internet ordern. Dabei gilt zu beachten, dass ausschließ­lich Neukunden teil­nehmen dürfen und es nur ein Exem­plar pro Person gibt.

Nach dem Ablegen des Produkts in den Waren­korb und einem Klick auf „zur Kasse“ erfolgt die Eingabe der persön­lichen Daten. Eine Bank­ver­bin­dung ist eben­falls erfor­der­lich. Versteckte Kosten sind keine vorhanden, Telefónica sichert sich ledig­lich ab, falls Zusatz­gebühren durch Sonder­dienste entstehen. Marke­ting- und Online-Einwil­ligungen sind auf frei­wil­liger Basis. Unver­meidbar hingegen ist eine Boni­täts­prü­fung über Schufa und Konsorten. Nach der Zustim­mung der AGB und einem Klick auf „jetzt kaufen“ wird der Bestell­vor­gang abge­schlossen. Eine E-Mail bestä­tigt den Auftrag.

Wir hatten die SIM-Karte und die dazu­gehö­rigen Doku­mente bereits zwei Tage nach der Bestel­lung im Brief­kasten.

o2 Test­karte: Akti­vie­rung und Einrich­tung

Tarifdetails Tarifdetails
Bild: Andre Reinhardt
Den Akti­vie­rungs­pro­zess hat das Unter­nehmen intuitiv gelöst. Eine beilie­gende Broschüre verweist auf den Link o2.de/akti­vieren. Alter­nativ kann der abge­bil­dete QR-Code mit der Handy-Kamera einge­scannt werden. Sagen Ihnen beide Methoden nicht zu, steht eine kosten­lose Service­nummer zur Verfü­gung. Wir voll­zogen die Akti­vie­rung per Link, die Frei­schal­tung erfolgte sofort.

Wie gewohnt lässt sich die Betrei­ber­karte in drei Größen (Mini, Micro, Nano) nutzen. Nachdem die SIM-Karte in das Handy gelegt wurde, richten sich die Dienste für Tele­fonate, SMS, MMS und Internet in der Regel auto­matisch ein.

Je nach Handy-Modell oder Betriebs­system müssen Sie die per SMS einge­hende Konfi­gura­tions­datei manuell spei­chern. WLAN-Anrufe und VoLTE-Tele­fonie ließen sich in den Smart­phone-Einstel­lungen problemlos einschalten. Etwas unprak­tisch: Die Rufnummer ist weder auf dem Plas­tik­kärt­chen noch auf der SIM-Karte oder den beigelegten Doku­menten vorzu­finden. Sie erhalten nach der Akti­vie­rung eine E-Mail mit Tarif­infor­mationen und der Tele­fon­nummer. Über o2.de/esim können Sie auf Wunsch die physi­sche Karte durch eine elek­tro­nische SIM-Karte tauschen.

o2 Test­karte – Netz­per­for­mance

Roaming geht nur kostenpflichtig in der Weltzone 2 Roaming geht nur kostenpflichtig in der Weltzone 2
Bild: Andre Reinhardt
Wir haben die Test­karte in mehreren Regionen in Rhein­land-Pfalz auspro­biert, darunter Kaisers­lau­tern, Hohenecken und Grün­stadt. Dabei verzeich­neten wir eine Stei­gerung der Netz­per­for­mance gegen­über älteren Tests. Vor allem in puncto LTE-Band­breite hat sich das o2-Netz in den von uns getes­teten Gebieten verbes­sert. In Kaisers­lau­tern gab es Geschwin­dig­keiten bis zu 70 MBit/s im Down­load. Im Voda­fone-Netz erhielten wir aller­dings 100 MBit/s mehr. Grün­stadt drehte das Bild hingegen um. Während über o2 immerhin noch 46 MBit/s beim Daten­emp­fang möglich waren, stieß der Voda­fone-Mobil­funk bei 8 MBit/s an seine Grenzen.

Beein­dru­ckend ist die Entwick­lung in Hohenecken, einer kleinen Gemeinde von Kaisers­lau­tern. Egal in welchem Netz, wir erreichten dort zuvor nur Über­tra­gungs­raten im einstel­ligen Bereich. Nun gab es maximal 56 MBit/s im Down­load via o2. Voda­fone begnügte sich mit weniger als 5 MBit/s. Die LTE-Verfüg­bar­keit war in allen Regionen sehr gut. Das ist insbe­son­dere durch die bevor­ste­hende Abschal­tung von 3G ein wich­tiger Aspekt. 5G konnten wir der Test­karte hingegen weder in Kaisers­lau­tern noch in Grün­stadt entlo­cken. Voda­fone versorgte uns in beiden Städten mit dem fünften Mobil­funk­stan­dard.

Im Alltag erwies sich das o2-Netz als flotter Enter­tainer. So luden wir etwa die erste Staffel der Serie "Star­girl" per Amazon Prime Video (5,8 GB) in 17 Minuten voll­ständig herunter. Video-Strea­ming in 2K-Qualität mit 60 Bildern pro Sekunde gelang eben­falls problemlos. Netztest in Grünstadt Netztest in Grünstadt
Bild: Andre Reinhardt
Inner­halb von einer Stunde konnten wir insge­samt knapp 20,7 GB an Daten über das Telefónica-Netz empfangen. Bei der Tele­fonie gab es keine Probleme. Eine hohe Gesprächs­qua­lität dank VoLTE war stets gegeben. Verbin­dungs­abbrüche erlebten wir nicht.

o2 Test­karte – Fazit

Für Inter­essenten des o2-Ange­bots ist die Test­karte eine gute Möglich­keit, das Gebo­tene ohne Risiken zu erproben. Bestell­pro­zess, Akti­vie­rung und Einrich­tung verliefen unkom­pli­ziert. Ferner können wir Telefónica zumin­dest in den von uns getes­teten Gebieten eine gestei­gerte Netz­per­for­mance beschei­nigen.

Mehr zum Thema SIM-Karte