Highspeed

Telekom und o2 planen neue LTE-Angebote ab Sommer

o2 ab Juli mit Angeboten für Tablets, Laptops und Smartphones

o2 startet im Juli mit LTE für die mobile Nutzung o2 startet im Juli mit LTE für die mobile Nutzung
Foto: o2
LTE gibt es in Deutschland bislang von drei Mobilfunk-Netzbetreibern: Telekom, Vodafone und o2. E-Plus beschränkt sich bislang auf Pilotprojekte und plant den kommerziellen Start erst dann, wenn ein entsprechender Bedarf bei den Nutzern gesehen wird. Die Angebote der drei Netzbetreiber, die LTE bereits vermarkten, sehen allerdings sehr unterschiedlich aus.

o2: LTE wird ab Juli mobil

Datenblätter

o2 startet im Juli mit LTE für die mobile Nutzung o2 startet im Juli mit LTE für die mobile Nutzung
Foto: o2
o2 bietet den drahtlosen Breitband-Internet-Zugang bislang nur für die stationäre Nutzung - als Ersatz für DSL oder Kabel-Internet - an. Wie berichtet soll es ab Juli Angebote für den mobilen Betrieb geben. Dabei adressiert das Münchner Telekommunikationsunternehmen gleichermaßen Nutzer von Tablets, Surfsticks, Netbooks, Notebooks und Smartphones.

In diesem Jahr sollen vor allem Städte und deren Umgebung versorgt werden. Hier sorgt die 4G-Technik neben höheren Bandbreiten auch für eine Entlastung des UMTS-Netzes. Noch im Mai will o2 eine Bestandskunden-Kampagne starten, um ganz allgemein über LTE zu informieren. Allerdings bleibt es abzuwarten, in welchen Gegenden o2 tatsächlich im Juli startet. Tests sind bislang nur vereinzelt zu beobachten.

Telekom: Smartphone-Angebote ab Sommer

Die Telekom bietet LTE als Ersatz für den kabelgebundenen Breitband-Internet-Zugang, aber auch schon für die mobile Nutzung mit dem Surfstick an. Es fehlen aber noch Smartphone-Angebote. Diese sollen im Sommer folgen, wie die Pressestelle des Unternehmens auf Anfrage von teltarif.de bestätigte. Einen genauen Termin gibt es noch nicht und bislang steht auch noch nicht fest, welche Smartphones die Firma in ihr Portfolio aufnehmen wird.

Bei Vodafone gibt es neben LTE als DSL-Ersatz und dem Surfstick seit März auch Smartphones, die die Nutzung des 4G-Netzes ermöglichen. Zuerst wurde das HTC Velocity 4G angeboten, seit kurzem ist beim derzeitigen Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern auch das Samsung Galaxy S II LTE zu bekommen.

Telekom schaltet alle SIM-Karten für LTE frei

Während die Telekom sämtliche SIM-Karten für die LTE-Nutzung freischaltet, ist dies bei Vodafone nur für reine Datentarife der Fall. Smartphone-Nutzer müssen eine LTE-Option buchen, die monatlich 10 Euro Aufpreis kostet. Welche Regelung bei o2 gelten wird, ist noch nicht bekannt. Zumindest wollen die Münchner aber auch explizit für LTE bestimmte Tarife auflegen, wie der Anbieter jetzt gegenüber seinen Fachhändlern angekündigt hat.

Weitere Artikel zu LTE