Netztest

Im Test: Mobiles Internet im Netz von o2

Auch in diesem Früh­jahr waren wir wieder in verschie­denen Regionen Deutsch­lands unter­wegs, um unseren Netz­test durch­zuführen. Heute berichten wir über unsere Erfah­rungen im o2-Netz.
AAA
Teilen (12)

Wie in den Vorjahren haben wir auch 2019 wieder das Früh­jahr für den Netz­test von teltarif.de genutzt. Von Ostern bis Pfingsten waren wir in verschie­denen Regionen Deutsch­lands unter­wegs, um die Perfor­mance des mobilen Internet-Zugangs in den Netzen der Deut­schen Telekom, von Voda­fone und Telefónica auszu­probieren. In den vergan­genen Wochen haben wir bereits über unsere Ergeb­nisse in den Netzen von Telekom und Voda­fone berichtet. Heute ist nun das o2-Netz an der Reihe.

Bei unserem Test handelt es sich eher um einen Erfah­rungs­bericht aus Nutzer­sicht. So hatten wir keine vorde­finierten Stre­cken, die wir mit Auto und Zug zurück­gelegt haben. Statt­dessen haben wir den mobilen Internet-Zugang immer dann genutzt, wenn wir ihn auf beruf­lichen oder privaten Reisen gerade benö­tigt haben. Dabei kamen Vertrags­karten aus allen deut­schen Mobil­funk­netzen zum Einsatz, die wir wech­selweise im Apple iPhone XS Max und im Samsung Galaxy S10+ verwendet haben.

Hier waren wir unter­wegs

o2-Netz unter der Lupeo2-Netz unter der Lupe Während des Test­zeit­raums waren wir dieses Mal über­wiegend im Süden und Südwesten Deutsch­lands unter­wegs. So haben wir den mobilen Internet-Zugang unter anderem in Baden-Würt­temberg und Bayern, in Rhein­land-Pfalz und im Saar­land, in Hessen und in Nord­rhein-West­falen durch­geführt. Zudem waren wir in Berlin unter­wegs. Dazu kommen Stre­cken im Auto bzw. Zug - etwa vom Rhein-Main-Gebiet über Erfurt und Leipzig nach Berlin oder über Kassel nach Braun­schweig.

Zum Test haben im Internet gesurft, Messenger-Dienste genutzt, Audio- und Video­strea­ming genutzt sowie Speed­tests durch­geführt. Zudem haben wir überall dort, wo wir im Test­zeit­raum Erfah­rungen gesam­melt haben, gleich alle drei deut­schen Netze auspro­biert, um einen direkten Vergleich zu haben.

o2 verbes­sert LTE-Ausbau

Im Telefónica-Netz ist vor allem eines aufge­fallen: Die Lücken in der LTE-Versor­gung werden kleiner. Neben Städten und Ballungs­gebieten steht das schnelle Daten­netz auch in immer mehr länd­lichen Regionen zur Verfü­gung. Betrachtet man das gesamte Bundes­gebiet, so liegt o2 beim LTE-Ausbau nach wie vor hinter Telekom und Voda­fone. Es gibt aller­dings auch schon Regionen - etwa im hessi­schen Spes­sart -, wo o2 mit 4G vertreten ist, während Voda­fone-Kunden noch mit GSM und EDGE vorlieb­nehmen müssen.

In einigen Städten zeigte sich, dass Telefónica mitt­lerweile Kapa­zitäten nach­rüstet und dank Kanal­bünde­lung schnel­lere Up- und Down­loads verfügbar sind. An anderen Mess­punkten wurden diese Maßnahmen offenbar noch nicht durch­geführt, was wiederum zu Über­lastungs­erschei­nungen führt. Zudem ist der LTE-Ausbau auch in versorgten Regionen zum Teil noch nicht so dicht wie in den anderen beiden Netzen.

Auf Seite 2 berichten wir unter anderem darüber, wo wir die schnellsten Internet-Zugänge im o2-Netz gemessen haben.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (12)

Mehr zum Thema Netztest