Neue Funktion

o2: Nutzer können Störungen selbst melden

Der Mobilfunker o2 hat seine Live-Check-Seite um eine "Melde Störungen selbst"-Funktion aufgebohrt. So können Nutzer Störungsmeldungen übermitteln.
AAA
Teilen (13)

Damit sich o2-Nutzer schnell über Störungen im Mobilfunknetz des Anbieters informieren können, stellt o2 eine Spezialseite zur Verfügung. Neben dem passiven Konsum der Seite ist nun auch ein neues Feature an Bord, über das Anwender selbst Störungen melden können.

Nutzer können sich per Formular an Anbieter wenden
Nutzer können sich per Formular an Anbieter wenden

Wie kann ich eine eigene Störung melden?

Um eine eigene Störung an o2 zu melden, ruft der Nutzer zunächst die Live-Check-Seite des Anbieters auf. Anschließend gibt er in der Suchmaske den Standort ein, an dem eine Störung vorliegt. Durch einen Klick auf das passende Suchergebnis wird der Ort eingeloggt. Nun kann der Anwender den Button "Ich stimme nicht zu" anwählen. Anschließend öffnet sich eine Eingabemaske, in der unterschiedliche Angaben gemacht werden können:

Im ersten Schritt gibt der Kunde seine Rufnummer ein und trifft eine passende Auswahl (Empfang, Sprachtelefonie, Daten, SMS). Je nach Wahl unterscheidet sich die weitere Anzeige. So kann etwa unterhalb von Empfang eine Präzisierung des Netzstandards vorgenommen werden: 2G (GSM), 3G (UMTS), 4G (LTE), Alle oder Weiß nicht. Im nächsten Schritt wird die Häufigkeit der Störung und der genaue Standort abgefragt (Im Gebäude, Im Freien, Im Auto, Im Zug oder Überall). Abschließend muss noch das festgelegt werden, seit wann die Störung bekannt ist. Zusätzlich kann der Nutzer eine kurze Anmerkung in Form eines Freitextes hinterlassen.

o2: Beantwortung des Anliegens nicht garantiert

Nachdem Versenden der Störungsmitteilung wird der Nutzer kurz über den weiteren Fortgang informiert:

"Bitte seien Sie nicht enttäuscht, wenn Sie zu Ihrer Meldung unter Umständen keine explizite Antwort von uns erhalten - Ihre Meldung ist angekommen und wir nehmen diese selbstverständlich sehr ernst. Sie wird nun sehr sorgfältig geprüft und dient dazu, unser Netz stetig zu verbessern."

Dauerhaftes Ausbleiben von Mobilfunk-Leistungen lässt sich ebenfalls melden

Über die Melde-Funktion beim o2-Live-Check können Nutzer den Provider auch dauerhafte Mobilfunkprobleme hinweisen. Dazu klickt sich der Anwender wie oben beschrieben durch das Formular. Im Unterpunkt "Wie häufig tritt das auf?" wird dann "Immer" eingestellt und die Frage "Seit wann tritt das Problem auf?" mit "Schon immer" beantwortet.

In einer weiteren Meldung hatten wir über eine Allianz der großen Netzbetreiber berichtet. Dadurch sollen Kunden künftig auch bei einem Netzausfall des eigenen Providers weiterhin telefonieren oder im Internet zu surfen können.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Netzausfall