Verzögerung

o2: Daher konnten keine SIM-Karten aktiviert werden

In den vergan­genen Tagen konnte o2 keine neuen SIM-Karten akti­vieren oder bestehende Karten austau­schen. Inzwi­schen sollen die Systeme wieder laufen.

Probleme bei o2 Probleme bei o2
Foto/Grafik: o2, Montage: teltarif.de
Seit Anfang Juni bietet o2 einen kosten­losen Test-Tarif an. Damit sollen Inter­essenten die Möglich­keit bekommen, das Telefónica-Netz für einen Monat unver­bind­lich auszu­pro­bieren. Dazu bekommen die poten­ziellen Kunden eine Allnet-Flat mit echter Daten-Flat und Zugang zum 5G-Netz. Seit einigen Tagen kommt es aber zu Problemen, auf die uns Leser aufmerksam gemacht haben.

Mehrere Leser berichten über­ein­stim­mend, dass es nicht möglich war, die Test­karten zu akti­vieren. Die Kunden­betreuung habe auf Nach­frage die Probleme bestä­tigt und um Geduld gebeten. Aller­dings beschränkt sich der Ärger nicht auf Inter­essenten, die den Gratis-Tarif akti­vieren wollen. Auch neue Prepaid­karten ließen sich nicht akti­vieren und selbst der SIM-Karten-Tausch funk­tio­nierte nicht mehr, wie sich auch im Test von teltarif.de gezeigt hat.

Für die SIM-Akti­vie­rung oder den Karten­tausch war es uner­heb­lich, ob es sich um eine physi­sche Betrei­ber­karte oder um ein eSIM-Profil gehan­delt hat. Die Akti­vie­rungs­auf­träge werden zwar regis­triert, aber nicht ausge­führt. Das kann im Zwei­fels­fall selbst für Bestands­kunden bedeuten, dass sie nach einem SIM-Tausch vorüber­gehend ohne ihren Mobil­funk­anschluss auskommen müssen.

Telefónica-Pres­sestelle: "Auch Portie­rungen waren betroffen"

Probleme bei o2 Probleme bei o2
Foto/Grafik: o2, Montage: teltarif.de
Die Telefónica-Pres­sestelle hat auf Anfrage von teltarif.de die Akti­vie­rungs­pro­bleme bestä­tigt. Auch bei Rufnum­mern­por­tie­rungen sei es zu Verzö­gerungen gekommen. Zeit­weise waren den Angaben zufolge auch die Mein-o2-App, die Webseite der Telefónica-Marke und die Hotline betroffen. Hinter­grund waren der Pres­sestelle zufolge Wartungs­arbeiten an einem zentralen Server.

"Inzwi­schen können die Karten aber wieder wie üblich akti­viert werden", so die Auskunft des Münchner Mobil­funk-Netz­betrei­bers. "Noch ausste­hende Akti­vie­rungs­auf­träge werden inner­halb der nächsten zwei bis drei Tage frei­geschaltet." Telefónica bietet die Kunden um Geduld und entschul­digt sich für die entstan­denen Unan­nehm­lich­keiten.

Ärger­lich ist vor allem die Dauer des Ausfalls - vor allem für Kunden, die mögli­cher­weise nichts ahnend einen Karten- oder Gerä­tetausch (verbunden mit der Notwen­dig­keit eines neuen eSIM-Profils) durch­geführt haben und daher tele­fonisch nicht mehr erreichbar sind. Bei einem kosten­losen Test-Tarif mag die Verzö­gerung zu verschmerzen sein. Beim Ausfall einer im Alltag für die Erreich­bar­keit genutzten Handy­nummer sieht das aber anders aus.

Den Gratis-Flat­rate-Tarif von o2 haben wir einem Test unter­zogen.

Mehr zum Thema o2 Tarife