Umgestellt

Priority: Das neue o2-Vorteilspro­gramm ist da

o2 hat mit "Prio­rity" ein neues Vorteils­pro­gramm gestartet. Damit sollen alle Kunden die glei­chen Vorteile bekommen. Eine Unter­schei­dung nach Kunden­status gibt es nicht mehr.

Wolfgang Metze stellt o2 Priority vor Wolfgang Metze stellt o2 Priority vor
Foto: Telefónica
Vor einigen Tagen hatte o2 erste Kunden darüber infor­miert, dass die Telefónica-Marke ein neues Vorteils­pro­gramm startet. Aus "Mehr o2" ist jetzt "Prio­rity" geworden. Unter dieser Bezeich­nung tritt das Bonus­pro­gramm des Unter­neh­mens auch im Verei­nigten König­reich auf. Neu ist beispiels­weise, dass alle o2-Kunden glei­cher­maßen vom Vorteils­pro­gramm profi­tieren. Die bishe­rigen Status-Level-Einstu­fungen gibt es nicht mehr.

Auf der Prio­rity-Webseite können Inter­es­senten die Zuhause-Konzerte, die o2 bereits präsen­tiert hat, streamen. Weitere Konzerte, die auch über YouTube, Face­book und Insta­gram zu sehen sein werden, sollen folgen. Sobald bundes­weit wieder Kino­be­suche möglich sind, soll auch der o2-Kinotag wieder aufge­legt werden, bei dem Inter­es­senten Zweit­karten ohne Aufpreis bekommen können.

Im Rahmen einer Koope­ra­tion mit CTS Eventim soll es über o2 künftig auch Konzert­karten geben. Dafür ist ein exklu­siver 48-Stunden-Vorver­kauf geplant. Wie bisher soll es auch in Zukunft einen kosten­losen Musik-Down­load pro Monat eben. Einen Film pro Woche können die Teil­nehmer am Vorteils­pro­gramm kostenlos streamen, für weitere Filme ist ein Rabatt von 50 Prozent vorge­sehen.

Wolf­gang Metze: Kunden haben für uns höchste Prio­rität"

Wolfgang Metze stellt o2 Priority vor Wolfgang Metze stellt o2 Priority vor
Foto: Telefónica
"Unsere o2 Kunden haben für uns höchste Prio­rität. Ihre Zufrie­den­heit ist unser über­ge­ord­netes Ziel. Dies haben wir auch konse­quent in unserer Stra­tegie veran­kert. Für o2 sind die Produkte mehr als nur ein Tarif. Es zählt das Gesamt­erlebnis, das wir unseren Kunden bieten", so Wolf­gang Metze, Privat­kun­den­vor­stand Telefónica Deutsch­land. "Prio­rity ist ein weiterer Meilen­stein unserer kunden­fo­kus­sierten Ausrich­tung. Wir werden die Zufrie­den­heit unserer Kunden weiter stei­gern und ihnen von Anfang an die beste Erfah­rung mit o2 bieten."

Aller­dings gibt es auch Ange­bote des bishe­rigen Vorteils­pro­gramms, die es nicht in die Prio­rity-Welt geschafft haben. Dazu gehören die Premium-Hotline und der schnelle Handy-Austausch­ser­vice. Diese beiden Features standen bisher Kunden mit "Gold-Status" offen. Dabei handelte es sich um Teil­nehmer, die dauer­haft monat­liche Rech­nungen über mindes­tens 70 Euro hatten.

Eine weitere größere Ände­rung, die nur einen kleinen Teil der o2-Kunden betrifft, steht noch in diesem Monat bevor. o2 Banking wird künftig mit einem neuen Partner reali­siert, da die Zusam­men­ar­beit mit Fidor nicht fort­ge­führt wird.

Mehr zum Thema Telefónica (o2)