Wertkarte

o2 startet Prepaidkarten-Lieferservice

o2 will Prepaid­karten dank einer Koope­ration mit Flink jetzt inner­halb weniger Minuten auslie­fern. Der Dienst ist zum Start aber auf zwei Städte begrenzt.

o2 startet den nach eigenen Angaben ersten Mobil­funk­karten-Liefer­ser­vice eines deut­schen Netz­betrei­bers. Zu diesem Zweck koope­riert die Telefónica-Marke mit dem Lebens­mittel-Liefer­ser­vice Flink. Verfügbar ist das Angebot zum Start aller­dings nur in Berlin und München. Zudem ist der Dienst derzeit auf zwei Prepaid-Tarife des Münchner Tele­kom­muni­kati­ons­unter­neh­mens begrenzt. Über die Koope­ration mit Flink werden zunächst die Tarife o2 my Prepaid S und o2 my Prepaid M ange­boten. Die Bestel­lung erfolgt nicht über die o2-Webseite, sondern über den Internet-Auftritt oder die App von Flink. Passend zum Namen des Liefer­dienstes verspricht die Telefónica-Marke eine Liefe­rung an die vom Kunden ange­gebene Adresse inner­halb weniger Minuten. Die Akti­vie­rung kann nach der Liefe­rung online vorge­nommen werden. o2 kooperiert mit Flink o2 kooperiert mit Flink
Foto: Telefónica
"Mobil­funk ist inzwi­schen ein Alltags­pro­dukt wie frische Lebens­mittel. Deshalb ist es nur konse­quent, es auch wie diese auszu­lie­fern", so Dr. Verena Grundke, Director Customer Marke­ting o2 Telefónica. "Über Flink kommen unsere Prepaid-SIM-Karten bequem, direkt und nahezu rund um die Uhr zu unseren Kunden. Wir sind der erste Mobil­funk­anbieter, der mit seiner Kern­marke einen solchen Service startet."

Das kosten die Star­ter­sets

Kunden, die sich für den Tarif o2 my Prepaid S entscheiden, bekommen das Star­terset über Flink für 9,99 Euro mit 10 Euro Start­gut­haben. Der Tarif bietet eine Allnet-Flat­rate für Tele­fonate und den SMS-Versand. Dazu kommen in jedem Abrech­nungs­zeit­raum 3,5 GB Daten­volumen mit "LTE max". Der Tarif kostet in den ersten vier Wochen 4,99 Euro und danach 9,99 Euro in 28 Tagen.

Das Start­paket für o2 my Prepaid M schlägt mit einem Kauf­preis von 14,99 Euro zu Buche und die Kunden bekommen 15 Euro Start­gut­haben. In den ersten vier Wochen beträgt der Grund­preis 7,49 Euro. Danach werden in jedem Abrech­nungs­zeit­raum 14,99 Euro fällig. Dafür bekommen die Kunden eine Allnet-Flat mit 6,5 GB High­speed-Surf­volumen in jedem Abrech­nungs­zeit­raum.

Dr. Verena Grundke: "Digital etwas zu bestellen und sich sofort liefern lassen bildet vor allem die Einkaufs­gewohn­heiten der jungen, urbanen und digi­talen Ziel­gruppe ab." Nicht bekannt ist, ob und wann o2 den neuen Liefer­dienst mögli­cher­weise auf weitere Städte ausdehnt und ob die prompte SIM-Karten-Liefe­rung perspek­tivisch auch in länd­lichen Regionen denkbar ist.

o2 feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben wir und mit Dr. Verena Grundke in einem ausführ­lichen Inter­view unter­halten.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Telefónica (o2)