Wertkarte

o2 startet neue Prepaid-Tarife: LTE und EU-Roaming inklusive

o2 bietet im Prepaid-Tarif für 9,99 Euro künftig 1 GB Highspeed-Volumen an. Zudem ist das EU-Roaming inklusive. Wir fassen die neuen Tarife, die ab 1. März verfügbar sind, zusammen.

Neue Prepaidtarife von o2 Neue Prepaidtarife von o2
Foto: pixabay / terimakasih0 bis Telefónica
o2 bietet ab 1. März neue Prepaidtarife an. Mit den Smartphone-Tarifen bekommen die Kunden Zugang zum LTE-Mobilfunknetz. Zudem können die Nutzer im EU-Ausland ihren innerdeutschen Tarif weiter nutzen. Nach Vorbild von MagentaStart der Deutschen Telekom und von Vodafone CallYa rechnet aber auch o2 bei den neuen Tarifen nicht mehr monateweise, sondern im Vier-Wochen-Rhythmus ab.

Grundgebührfreier Tarif bleibt erhalten

Neue Prepaidtarife von o2 Neue Prepaidtarife von o2
Foto: pixabay / terimakasih0 bis Telefónica
Der Tarif für Kunden, die ihre Prepaidkarte vor allem für Telefonate und den SMS-Versand nutzen und dabei keine monatlichen Grundgebühren zahlen möchten, bleibt unter der Bezeichnung o2 Prepaid 9 Cent erhalten. Damit kosten die Gesprächsminute und die SMS in alle Netze rund um die Uhr 9 Cent.

Für den Internet-Zugang steht eine Daten-Flat für 99 Cent pro Tag zur Verfügung. Noch nicht bekannt ist, wie viel Highspeed-Datenvolumen jeweils enthalten ist. Bei der Telekom bekommen die Kunden zum gleichen Preis lediglich 25 MB ungedrosseltes Übertragungsvolumen.

Im Prepaid 9 Cent sind anders als in den Smartphone-Tarifen der LTE und EU-Roaming nicht enthalten. Die Kunden können über UMTS mit bis zu 21,6 MBit/s im Downstream und 11,2 MBit/s im Upstream surfen. Diese Übertragungsgeschwindigkeiten gelten auch für die Smartphone-Tarife, in denen zusätzlich die 4G-Nutzung möglich ist.

Jetzt 1 GB Datenvolumen im 9,99-Euro-Tarif

o2 Prepaid Smart kostet 9,99 Euro für vier Wochen und bietet neben einer Flatrate für Telefonate und den SMS-Versand innerhalb des o2-Netzes jeweils 200 Einheiten für Anrufe und Kurznachrichten in alle anderen Netze. Nach Verbrauch dieses Kontingents werden 9 Cent pro Minute und SMS berechnet.

Die Kunden bekommen ferner 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen pro Abrechnungszeitraum. Allerdings greift nach Verbrauch dieses Kontingents eine Daten-Automatik, so dass den Kunden bis zu dreimal im Abrechnungszeitraum 100-MB-Datenpakete zum Preis von jeweils 2 Euro aufgebucht werden. Sowohl die Einheiten für Telefonate und SMS als auch das Datenpaket sind im EU-Ausland genauso wie innerhalb Deutschlands nutzbar.

Allnet-Flat mit 1,5 GB für 19,99 Euro

o2 Prepaid All-in kostet 19,99 Euro für 28 Tage und bietet eine Allnet-Flat für Telefonate und den SMS-Versand. Zudem erhöht sich gegenüber dem o2 Smart das Highspeed-Volumen auf 1,5 GB pro Abrechnungszeitraum. Hier werden nach Verbrauch des Datenvolumens bis zu dreimal im Abrechnungszeitraum jeweils 250 MB zum Preis von 3 Euro aufgebucht. Die neuen Tarife im Überblick Die neuen Tarife im Überblick
Foto: Telefónica
Ab 1. April bietet o2 den Kunden ferner neue Data Packs an, mit denen sich das Highspeed-Datenvolumen der Prepaid-Tarife dauerhaft aufstocken lässt. Im Data Pack S stehen für 2,99 Euro weitere 150 MB zur Verfügung. Das Data Pack M bietet 500 MB für 5,99 Euro. Interessenten, die 1 GB Extra-Volumen im Ausland brauchen, bekommen das Data Pack L für 9,99 Euro, während sich für 19,99 Euro das Data Pack XL mit 2 GB zusätzlichem Datenvolumen buchen lässt. Alle Data Packs haben eine Laufzeit von vier Wochen und können auch im EU-Ausland verwendet werden. Ist ausreichend Guthaben vorhanden, verlängern sich die Optionen automatisch.

Kunden, die sich ab 1. März für die Guthaben-Aufladung per SEPA-Lastschrift entscheiden, erhalten für das erste Nachladen ab 10 Euro einen Bonus von 100 MB. Alternativ lässt sich das Prepaid-Guthaben weiterhin auch per Voucher, am Geldautomaten oder über die Mein-o2-App aufladen. In einer weiteren Meldung haben wir die aktuellen Prepaid-Tarife von Telekom und Vodafone miteinander verglichen.

Mehr zum Thema Telefónica (o2)