Aktion

o2-Prepaid-Aktion: 15 GB für 15 Euro

Zum 20. Geburtstag erhöht o2 beim Tarif my Prepaid M das inklu­dierte Daten­volumen auf 15 GB. Der Paket-Preis von 14,99 Euro bleibt gleich. Aber nur befristet.

Zum 20. Marken-Geburtstag startet Telefónica/o2 einen befris­teten Prepaid-Akti­onstarif. Dabei erhöht o2 bei seinem o2 my Prepaid M das inklu­dierte Daten­volumen von 6,5 GB auf 15 GB, während der Paket-Preis von 14,99 Euro stabil bleibt.

In diesem Tarif wird eine Down­load-Geschwin­dig­keit von bis zu 225 MBit/s (im Durch­schnitt 58,3 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durch­schnitt 23,4 MBit/s) im deut­schen Mobil­funk­netz von o2 ange­geben. Nach Verbrauch des "High­speed-Volu­mens" wird auf bis zu 32 KBit/s herun­ter­gebremst. Die mögliche Geschwin­dig­keit im Ausland kann von regio­nalen Faktoren (Ausbau und lokale Netz­last) abhängen.

Allnet-Flat inklu­sive

Zum 20. Geburtstag spendiert o2 mehr Datenvolumen bei Prepaid Zum 20. Geburtstag spendiert o2 mehr Datenvolumen bei Prepaid
Grafik: Telefónica (o2)
Wie bei allen o2-my-Prepaid-Tarifen ab 9,99 Euro sind auch beim Geburts­tags­tarif eine Allnet Flat für Tele­fonie und SMS in alle deut­schen Mobil­funk­netze und ins Fest­netz enthalten. Das gilt nur für Minuten zu Fest­netz und Mobil­funk und SMS im Inland. Kurz­wahlen, Sonder­ruf­num­mern (0180, 0700, 0137, 0900 und auch Funkruf 0164, 0168) und auch Rufum­lei­tungen sind bei o2 nicht inklu­sive.

Es wird minu­ten­genau abge­rechnet. Sollte das Guthaben nicht ausrei­chen, erfolgt keine auto­mati­sche Reak­tivie­rung des o2 my Prepaid M oder eines anderen gebuchten Tarif­pakets.

Bonus kann verloren gehen!

Nur sofern durch­gehend ausrei­chend Guthaben auf der Prepaid-Karte vorhanden ist, können o2-Kunden die 15 GB Daten­volumen pro 4 Wochen Lauf­zeit auch über den Akti­ons­zeit­raum hinaus weiter nutzen. Sollte zwischen­durch nicht genü­gend Geld auf der Karte vorhanden sein, muss mit einer Rück­stu­fung auf das vorher übliche 6,5 GB Daten­volumen gerechnet werden.

Vier-Wochen-Rege­lung

Wie in der Branche derzeit allge­mein üblich, gilt das Daten­volumen der o2-my-Prepaid-Tarife für jeweils vier Wochen (28 Tage) unab­hängig vom jewei­ligen Kalen­der­monat. Auf Monats­tarife umge­rechnet sind die 28 Tage-Tarife dadurch ca. zehn Prozent teurer.

EU-Roaming ohne Schweiz

Die Leis­tungen und Bedin­gungen des gebuchten Tarifs/Packs (mit Sprach­ver­bin­dungen, SMS und Daten­nut­zung) können auch in der Länder­gruppe 1 (EU-Ausland, Norwegen, Island, Liech­ten­stein) genutzt werden. Aber Vorsicht! o2 erklärt, dass das nicht für Leis­tungen gelte, die nur im deut­schen o2-Mobil­funk­netz zur Verfü­gung gestellt werden (z.B. „Onnet-Flats“).

Die Nutzung wird außerdem durch "Rege­lungen der ange­mes­senen Nutzung" (bekannt unter Fair-Use-Policy, kurz "FUP") begrenzt. Bei über­mäßiger Nutzung der Leis­tungen im Ausland (= Dauer­roa­ming) können Aufschläge erhoben werden. o2 infor­miert darüber auf der Webseite.

Nur die Telekom traut sich, die Schweiz in die EU-Roaming-Tarife einzu­glie­dern, wenn auch bei Prepaid nur bei Daten­volu­mina, Minuten bleiben auch dort teil­weise teuer.

Tarif ist befristet!

Bestands­kunden können über die Mein-o2-App oder nach Login in den Mein-o2-Bereich auf der o2-Webseite das Geburts­tags­angebot direkt buchen und vom neuen Geburts­tags­tarif profi­tieren. Neukunden erhalten den Akti­onstarif zwischen dem 25. Mai 2022 und dem 5. September 2022 entweder online, in den o2-Shops und auch im statio­nären Tele­kom­muni­kations-Fach­handel (Multi­mar­ken­shops).

Danach gelten wohl die alten Kondi­tionen, sofern diese Aktion nicht verlän­gert werden sollte.

o2 Prepaid von „connect“ bewertet

Im Heft 4/2022 hat das Fach­magazin connect einen "Komplett­check Prepaid-Tarife" der drei Mobil­funk-Netz­betreiber durch­geführt. In allen vier Profilen - Wenig-, Normal-, Viel- und Power­nutzer - erhielt o2 ein „Sehr gut“. Den Test­sieg gab es für o2 in den Kate­gorien Wenig- und Normal­nutzer.

o2 erhielt „Sehr gut“ bei Power­nut­zern (448 Punkte); insge­samt wurde zweimal „Sehr gut“ vergeben (462 Punkte). o2 erhielt „Sehr gut“ bei Viel­nut­zern (434 Punkte); insge­samt wurde dreimal „Sehr gut“ vergeben (456 und 425 Punkte). o2 erhielt „Sehr gut“ bei den Normal­nut­zern (457 Punkte); insge­samt wurde zweimal „Sehr gut“ (444 Punkte) vergeben. o2 bekam auch ein „Sehr gut“ bei Wenig­nut­zern (467 Punkte); insge­samt wurde zweimal „Sehr gut“ (455 Punkte) vergeben. Da muss sich o2 also nicht verste­cken.

Eins ist klar: Die endgül­tige Entschei­dung trifft der Kunde anhand der realen Mobil­funk­netz­ver­sor­gung vor Ort. Prepaid ist hier ideal, da man problemlos jeder­zeit und ohne Verpflich­tung oder Kündi­gungs­fristen aussteigen kann.

Eine Einschät­zung (von Henning Gajek)

Dass es mehr Volumen fürs gleiche Geld gibt, ist sehr schön. Dass die Aktion nur befristet ist, weniger. Wer brav alle 4 Wochen sein Guthaben nach­lädt, kann das Mehr­volumen dauer­haft nutzen. Das freut den Kosten­rechner bei o2, der mit regel­mäßigen Einnahmen rechnen kann. Kunden, die eine Nach­ladung verschlafen, fliegen raus. Das finden Kunden nicht schön.

Auch wer erst nach dem Akti­ons­zeit­raum auf die Idee kommt, eine Nummer größer zu buchen, bekommt eine lange Nase, bzw. müsste dann noch wesent­lich größere Tarife buchen, falls erfor­der­lich.

Warum sogar netz­interne Anruf­umlei­tungen bei o2 immer noch gene­rell bepreist werden müssen (in Lauf­zeit­tarifen werden dafür unglaub­liche 29 Cent pro Minute berechnet!), weiß vermut­lich niemand mehr. "Das war schon immer so". Es wäre an der Zeit, diese alten Zöpfe endlich einmal abzu­schneiden.

Und richtig Plus­punkte sammeln könnte o2, wenn der Anbieter die Vier-Wochen-Tarife frei­willig und als erster wieder in den allge­mein üblich und gewohnten Monats-Rhythmus umstellen würden. Oder will die Branche warten, bis Verbrau­cher­ver­bände oder Politik das Thema für sich entdeckt haben?

In einer weiteren Meldung geht es um: o2-Free-Option Flex künftig ohne Aufpreis.

Mehr zum Thema Aktion