Handykauf

o2 My Handy: Doppelte Abbuchung bei einigen Kunden

o2 hat ein Problem bei o2 My Handy beseitigt. Durch den Fehler mussten einige Kunden ihre Handy-Anzahlung doppelt zahlen. Dabei geht es um Beträge zwischen 1 und 300 Euro.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Kunden, die sich in einem o2-Shop für das o2-My-Handy-Fin­anzierungs­modell entscheiden, zahlen müssen den Einmalbetrag direkt im Shop zahlen. Durch einen Software­fehler wurde den Kunden der Betrag aber nun zusätzlich in Rechnung gestellt und abgebucht. Das bestätigte ein Sprecher von Telefónica gegenüber unserer Redaktion.

Betroffen gewesen sei von dem Fehler nur eine sehr geringe Kundenzahl, führte der Sprecher zum Umfang des Problems aus. Dabei habe es sich überwiegend auch um Kunden mit einer geringen Anzahlung gehandelt, also beispielsweise um Beträge von 1 Euro, 19 Euro oder 29 Euro. Bei diesen sind im My-Handy-Modell die monatlichen Raten für das gewählte Smartphone dann höher. In einem unserer Redaktion vorliegenden Fall handelte es sich jedoch um eine Anzahlung von etwa 300 Euro für ein iPhone 6S, bei der sich der Kunde dann geringe Raten erhofft hatte. Stattdessen buchte o2 ihm durch den Fehler ein zweites Mal die Anzahlung ab.

Fehler nach Softwareupdate

Fehler bei myHandy-Anschluss im ShopFehler bei My-Handy-Anschluss im Shop Gegenüber unserer Redaktion sagte der Sprecher, der Fehler habe nur wenige Tage bestanden, was auch die geringe Zahl der Kundenfälle erklärt. Aufgetreten sei er nach einem Softwareupdate in den ent­sprech­enden Systemen. o2 habe nach Bekanntwerden des Problems den Fehler abgestellt und darüber hinaus eine automatische Gutschrift der Beträge veranlasst.

Nach Informationen unserer Redaktion bedeutet die Gutschrift jedoch für Kunden, denen das Geld bereits abgebucht wurde, lediglich, dass das Geld dem Kundenkonto gutgeschrieben wird, es also keine Rückzahlung des Geldes auf das Bankkonto gibt. Bei Kunden, denen der Betrag noch nicht abgebucht wurde, sollte es zu keinen Abbuchungen mehr kommen.

Dass die Kunden den Betrag nicht automatisch auf ihr Bankkonto erhalten, ist für Einzelfälle wie dem uns vorliegenden sicherlich ärgerlich. Möglicherweise kann aber an dieser Stelle auch ein klärendes Gespräch mit der Hotline in solchen Einzelfällen zu einer Rückzahlung führen. Abseits dessen ist es aber positiv, dass die Kunden nicht selbst handeln müssen. Zudem hat o2 zumindest nach der Anfrage durch unsere Redaktion und der Kenntnis des Problems schnell gehandelt und den Fehler abgestellt. Auch die o2-Shops wurden nach unserer Kenntnis mittlerweile über den Fall informiert, so dass sie ihren Kunden entsprechende Auskünfte erteilen können.

Teilen

Mehr zum Thema Telefónica (o2)