kostenlos

iPhone: o2-Kunden bekommen kostenloses Navi von Telmap

Gratis-Software mit Kartenmaterial für das deutschsprachige Europa
Kommentare (6437)
AAA
Teilen

Für iPhone-Kunden der Telekom ist eine kostenlose Navigations-Software nichts Neues. Jetzt haben auch Kunden von o2, die das Apple iPhone nutzen, die Möglichkeit, eine kostenfreie Navigations-Software einzusetzen. Zu diesem Zweck kooperiert der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber - wie schon auf anderen Smartphone-Plattformen - mit Telmap.

Telmap NavigatorTelmap Navigator: Kostenloses iPhone-Navi für o2-Kunden Der Telmap Navigator, so der Name der Gratis-Software, steht kostenlos im AppStore von Apple zur Verfügung. Die Installationsdatei ist nur 4,1 MB groß. Kein Wunder, denn es handelt sich um eine Offboard-Lösung, bei der das für die Navigation benötigte Kartenmaterial nicht lokal auf dem Handy gespeichert, sondern je nach Bedarf aus dem Internet geladen wird.

Kostenloses Navi für Telekom-Kunden verbraucht 1,5 GB Speicherplatz

Zum Vergleich: Die Navigon select Telekom Edition, das kostenlose Navigations-System für Kunden der Telekom, hat einen Umfang von 1,5 GB. Vorteil: Für die Nutzung ist keine Internet-Verbindung erforderlich. Dafür steht ein vergleichsweise großer Speicherplatz nicht mehr für Fotos, Musik oder Videos zur Verfügung.

Die Installation des Telmap Navigators funktioniert mit beliebigen SIM-Karten. Die Nutzung ist jedoch o2-Kunden vorbehalten. Wer eine andere Betreiberkarte einsetzt, erhält einen entsprechenden Hinweis, sobald die Software gestartet wird. Nach dem Wegklicken der Mitteilung wird der Telmap Navigator automatisch geschlossen.

Wie bei der Navigon select Telekom Edition ist auch beim Telmap Navigator für o2-Kunden das Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz inklusive. In Kürze wollen o2 und Telmap den Service weiter ausbauen und neben einem Blitzdienst Kartenmaterial für weitere europäische Länder anbieten.

Hohe Kosten bei Nutzung im Ausland

Die Zusatz-Services werden nur gegen Extra-Gebühren angeboten. Allerdings ist die Nutzung eines Offboard-Navigationssystems ohnehin nur im Heimatnetz sinnvoll, da ansonsten hohe Kosten für Daten-Roaming anfallen können. Auch bei der Navigon-Version für Telekom-Kunden ist eine Erweiterung auf weitere Länder möglich. So kosten 20 europäische Länder einmalig 19,99 Euro.

Kostet das Traffic-Live-Paket bei Navigon ebenfalls 19,99 Euro, so sind die Stau-Informationen, die in diesem Fall der ADAC zuliefert, bei Telmap kostenlos. Zudem kann das Gratis-Navi für o2-Kunden wahlweise in zwei Betriebsarten eingesetzt werden. Neben dem Standard-Betrieb für Autofahrer wird auch ein Fußgänger-Modus angeboten.

Weitere Artikel zum Thema Navigationsgeräte

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Teilen