gebraucht

o2 verkauft Apple iPhone als Gebrauchtgerät "günstiger"

Angebot gilt aber nur zusammen mit Vertrag in o2-Blue-Tarifen
Kommentare (6439)
AAA
Teilen

In der vergangenen Woche bot die Telekom das iPhone 4 über Facebook als Gebrauchtgerät zu vermeintlich günstigeren Konditionen an, die wir schon seinerzeit kritisch betrachtet hatten. Heute kopierte der Mitbewerber o2 das Angebot mit o2 Outlet, bei dem es zu Beginn ebenfalls das Apple iPhone als Gebrauchtware zu im Vergleich zum regulären o2-Angebot günstigeren Konditionen gibt. Dazu bemüht das Unternehmen kein soziales Netzwerk. Vielmehr wird die Aktion über die o2-Homepage abgewickelt.

iPhone-Angebot bei o2 OutletiPhone-Angebot bei o2 Outlet Wie bei der Telekom sind die Kunden, die sich für das o2-Angebot interessieren, jedoch auf bestimmte Tarife festgelegt. Vertragsfrei gibt es die Smartphones, die nach Angaben des Anbieters "aus überzähligen Lagerbeständen und Rücksendungen" stammen, ebenso wenig wie mit einem beliebigen Preismodell. Beim iPhone dürfte die Wahrscheinlichkeit eines "überzähligen Lagerbestandes" eher gering sein, so dass die Kunden davon ausgehen müssen, ein gebrauchtes Gerät zu erhalten.

Gebrauchtes iPhone nur in Verbindung mit o2-Blue-Tarifen erhältlich

o2 verkauft das iPhone als einziger Apple-Partner unter den deutschen Netzbetreibern ohne SIM- oder Netlock. Als Tarife kommen die zum iPhone-Start im Herbst aufgelegten Pakete o2 Blue 100 und o2 Blue 250 in Frage. Zur Verfügung stehen das iPhone 4 mit 16 bzw. 32 GB Speicherplatz sowie das iPhone 3G S mit 8 GB Speicherkapazität.

Nach o2-Angaben handelt es sich um "neuwertige Produkte, die technisch einwandfrei, vollständig und in der Originalverpackung" geliefert werden. Wie bei Online-Geschäften üblich, besteht ein 14-tägiges Rückgaberecht für Handy und Vertrag. Das gilt nach Angaben der o2-Pressestelle auch dann, wenn Gerät und Vertrag in diesem Zeitraum bereits genutzt wurden.

100 Euro Ersparnis gegenüber o2-Standard-Konditionen

Wer sich für eines der drei iPhone-Modelle entscheidet, leistet bei Vertragsabschluss eine Anzahlung von 39 Euro anstelle der sonst üblichen 79 Euro. Die Folgekosten richten sich nach dem gewählten Gerät und Tarif. Dabei liegt die Ersparnis gegenüber dem regulären o2-Angebot in Verbindung mit einem neuen iPhone bei lediglich 2,50 Euro im Monat. Insgesamt spart man beim Kauf der Gebrauchtgeräte demnach über den Zeitraum der 24-monatigen Mindestlautzeit 100 Euro.

o2 Blue 100 kostet im Rahmen der Aktion zusammen mit dem iPhone 4 mit 16 GB monatlich 42,50 Euro. Kunden, die sich für die 32-GB-Variante des Multimedia-Smartphones entscheiden, zahlen monatlich sogar 47,50 Euro und in Verbindung mit dem iPhone 3G S liegt der Monatspreis bei 37,50 Euro. Für o2 Blue 250 liegen die monatlichen Grundpreise bei teuren 57,50, 62,50 bzw. 52,50 Euro.

Bessere Alternative: Neues iPhone direkt von Apple und Vertrag ohne Mindestlaufzeit

Die 100 Euro Preisnachlass, mit denen o2 wirbt, relativieren sich dadurch, dass der Münchner Netzbetreiber die Preise für das iPhone erst kürzlich erhöht hat. Somit lohnt es sich, das o2-Outlet-Angebot mit den iPhone-Offerten der anderen Netzbetreiber zu vergleichen oder das Wunschgerät direkt bei Apple vertragsfrei zu kaufen.

Direkt bei Apple kostet das iPhone 4 mit 16 GB Speicherplatz als neues Gerät beispielsweise 629 Euro. Wer dazu dennoch den o2-Blue-100-Tarif wünscht, kann diesen in der Flex-Variante ohne Mindestvertragslaufzeit abschließen. Der Monatspreis beträgt dann 20 Euro. Vergleicht man die Gesamtkosten über 24 Monate, so kosten das bei Apple gekaufte iPhone 4 und der Vertrag insgesamt 1 109 Euro. Über o2 Outlet läge der Gesamtpreis bei 1 059 Euro. Für die 50 Euro mehr bekommt der Kunde aber nicht nur ein neues Gerät. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Vertrag jederzeit zu kündigen und zu einem anderen Preismodell zu wechseln.

Offiziell ist o2 Outlet nicht auf das iPhone beschränkt. Welche Handys im Rahmen der Aktion in Zukunft angeboten werden, ist jedoch noch nicht bekannt. Interessenten haben die Möglichkeit, sich in einen E-Mail-Verteiler eintragen zu lassen.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Teilen