Tablet

Mit eSIM: Neues iPad Pro jetzt auch bei o2

o2 verkauft ab sofort auch das neue iPad Pro von Apple in der Version mit 11-Zoll-Display. Die größere Geräte-Variante soll Anfang Dezember folgen.
AAA
Teilen (15)

iPad Pro bei o2iPad Pro bei o2 o2 startet ab sofort mit der Vermarktung der aktuellen Tablets von Apple. Das iPad Pro mit 11 Zoll großem Touchscreen wird in der Version mit 64 GB Speicherplatz und LTE-Schnittstelle zum Gesamtpreis von 1057 Euro angeboten. Kunden haben die Wahl, ob sie den Kaufpreis sofort entrichten oder ob sie sich für das zinsfreie Ratenmodell o2 my Handy entscheiden. Hier würden die Nutzer 1 Euro Anzahlung leisten und dann zwei Jahre lang monatlich 44 Euro für das Tablet zahlen.

Für Interessenten, die die iPad-Pro-Variante mit 256 GB Speicherkapazität wählen, beträgt der Gesamtpreis 1219 Euro. Auch hier kann der Kaufpreis entweder sofort komplett oder aber in 24 Monatsraten entrichtet werden. Kunden, die sich für das Ratenmodell entscheiden, zahlen 19 Euro an. Danach werden zwei Jahre lang jeden Monat 50 Euro für das Tablet berechnet, das Apple Ende Oktober offiziell vorgestellt hat.

Ab Anfang Dezember will o2 auch die neue iPad-Pro-Version mit 12,9 Zoll großem Touchscreen und LTE verkaufen. Preise wurden noch nicht genannt. Auch bei der größeren Tablet-Version werden die Kunden die Wahl zwischen den Varianten mit 64 und 256 GB Speicherplatz haben. Die Tablets mit 512 GB bzw. 1 TB Speicherkapazität sind über die Telefónica-Marke nicht erhältlich.

eSIM von o2 für das iPad Pro

Der Marktstart des neuen iPad Pro bei o2 erfolgt kurz nach der Einführung der eSIM als Alternative zur klassischen, physischen SIM-Karte bei Telefónica. Dabei bietet o2 die eSIM auch ganz offiziell für das iPad Pro an, was bei iPhone und Apple Watch derzeit noch nicht der Fall ist. Auch Apple listet Telefónica Deutschland derzeit noch nicht als Kooperationspartner für die eSIM im iPhone.

Während die eSIM-Profile von o2 im iPhone XS (Max) und iPhone XR problemlos genutzt werden können, wie sich in ersten Tests gezeigt hat, ist das bei der Apple Watch derzeit noch nicht der Fall. o2 weist Kunden, die ihre bestehende SIM-Karte in ein eSIM-Profil wandeln wollen, auch ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung in Verbindung mit der Apple Watch derzeit nicht möglich ist.

Die Samsung Galaxy Watch, die neben Android-Smartphones auch in Verbindung mit dem Apple iPhone genutzt werden kann, wird hingegen von o2 nun auch in der Version mit LTE-Schnittstelle verkauft. Ersten Rückmeldungen von Nutzern zufolge lässt sich das eSIM-Profil auf der Samsung-Uhr problemlos aktivieren.

Mehr Details zum eSIM-Start bei o2 und anderen Telefónica-Marken haben wir in einer weiteren Meldung zusammengestellt.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)