Hotline

Rückrufservice von o2: Weitere Details zum neuen Kundenservice

Der Rückrufservice der o2-Kundenbetreuung soll schrittweise auf weitere Kunden und Themenbereiche ausgeweitet werden. Der Netzbetreiber will Interessenten lange Wartezeiten ersparen.
AAA
Teilen (34)

Details zum o2-RückrufserviceDetails zum o2-Rückrufservice Wie berichtet hat o2 einen neuen Rückrufservice gestartet, der über die App der Münchner Telefónica-Marke genutzt werden kann. Die Pressestelle des nach Kundenzahlen größten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers hat inzwischen weitere Details zu diesem Angebot verraten. Demnach handelt es sich zurzeit noch um ein Pilotprojekt.

"In der ersten Pilotphase erhalten ausgewählte o2-Postpaid-Kunden das Rückruf-Angebot, wenn sie Fragen zu Verträgen und Tarifen haben", so die Telefónica-Pressestelle gegenüber teltarif.de. Aus diesem Grund könne es vorkommen, dass in einigen Fällen - wie im kurzen Test von teltarif.de - auch einmal kein Rückrufangebot zur Verfügung steht.

Rückrufservice soll schrittweise erweitert werden

Der Netzbetreiber kündigt an, dass eine Ausweitung auf weitere Kunden vorgesehen ist, sofern die Pilotphase erfolgreich verläuft. Zudem soll es auf diesem Weg künftig auch Auskunft zu Themen geben, die nicht direkt mit dem vom Kunden genutzten Vertrag oder Tarif zu tun haben. Denkbar seien hier unter anderem Fragen zur Mailbox, zum Netzausbau oder zu Störungen.

Die Erweiterung des Rückruf-Angebots wird nach o2-Angaben sukzessive bis zum Jahresende erfolgen. Neben der Möglichkeit, auf diesem Weg langen Wartezeiten bei Hotline-Anrufen zu entgehen, stellt Telefónica auch den Vorteil heraus, dass die Kunden sofort einen Gesprächspartner bekommen, der sich mit dem gewünschten Themenbereich auskennt. Neben der Mein-o2-App kann die Rückrufbitte auch über das passwortgeschützte Kundenmenü auf der o2-Webseite hinterlassen werden.

o2: "Wollen längere Wartezeiten vermeiden"

"Mit der Einführung des Rückrufservice wollen wir unseren Kunden eine zusätzliche Wahlmöglichkeit anbieten, um mit unserem Kundenservice in Kontakt zu treten", so Ulf Michaelis, Director Customer Service & Sales von Telefónica Deutschland. "Wir reagieren damit auf das Bedürfnis unserer Kunden, ihre Anliegen zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl und ohne längere Wartezeiten mit einem direkten Ansprechpartner unseres Kundenservice zu besprechen."

Mit dem neuen Dienst will o2 nicht zuletzt auch die generelle Erreichbarkeit der Kundenbetreuung verbessern. Allerdings räumt die Telefongesellschaft ein: "Insbesondere bei einer hohen Kundennachfrage kann es passieren, dass entsprechende Termine nur sehr eingeschränkt zur Verfügung stehen." Die Terminbuchung ist bis zu zehn Tage im Voraus möglich. An den bevorstehenden Rückruf werden die Kunden am Tag des Termins noch einmal per E-Mail oder SMS erinnert.

Teilen (34)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)