Kundendienst

Gegen lange Hotline-Wartezeiten: o2 startet Rückrufservice

o2 bietet ab sofort einen Rückrufservice an, um lange Hotline-Wartezeiten zu vermeiden. Der Dienst funktioniert aber nicht immer. Wir haben das Angebot kurz getestet.
AAA
Teilen (134)

o2 will Kundenservice verbesserno2 will Kundenservice verbessern Vor allem im vergangenen Jahr war die Kundenbetreuung von o2 kaum noch erreichbar, weil die Hotline schlicht überlastet war. Hintergrund war die Migration früherer E-Plus-Kunden auf o2, so dass sich für viele Kunden Rückfragen ergeben hatten. Mittlerweile hat sich die Erreichbarkeit der Hotline zwar gebessert, dennoch will die Telefónica-Marke mit einem neuen Rückruf-Angebot beim Kundenservice punkten. So sollen Kunden Warteschleifen erspart werden. Zudem entfällt das "Hangeln" durch Sprachmenüs, wie sie heutzutage bei sehr vielen Telefon-Hotlines üblich sind.

Der Rückrufservice ist im ersten Schritt für Kunden bestimmt, die einen festen Vertrag mit dem Münchner Mobilfunk-Provider eingegangen sind. Ob der Dienst zu einem späteren Zeitpunkt auch auf Interessenten ausgeweitet wird, die Prepaidkarten benutzen, ist noch nicht bekannt.

Wer den "Callback" der o2-Hotline nutzen möchte, kann den Dienst über die App des Unternehmens in Anspruch nehmen. Dabei muss die aktuelle Version des Mein-o2-Programms installiert sein, da der Rückrufservice ansonsten nicht im Menü angezeigt wird. Die Anwendung kann für Android-Smartphones kostenlos über den Google Play Store bezogen werden. Für iPhone-Besitzer ist die App ebenfalls kostenfrei im AppStore von Apple verfügbar.

So wird der Rückrufservice genutzt

Das Rückrufangebot ist sowohl unter Android als auch mit iOS über das Hauptmenü der o2-App unter dem Punkt "Hilfe & Kontakt" zu finden. Im Untermenü "Kontakt" gibt es unter anderem den "o2 Rückrufservice". Dabei bietet die Telefónica-Marke Zeitfenster von Montag bis Freitag von 7.30 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 16 Uhr an.

Der Rückrufservice funktioniert nicht immerDer Rückrufservice funktioniert nicht immer Interessenten, die sich von o2 zurückrufen lassen möchten, müssen zunächst einen Themenbereich auswählen, wobei hier derzeit nur "Vertrag, Tarif" zur Verfügung steht. Danach lässt sich ein passendes Zeitfenster entweder noch am gleichen Tag oder in den nächsten Tagen auswählen.

Der Rückrufservice ist allerdings kein Garant dafür, dass man auch wirklich kurzfristig einen Kundenbetreuer erreicht. So haben wir im Test zwar einmal geschafft, einen Rückruftermin zu vereinbaren. Bei einem weiteren Versuch wurde der Hinweis angezeigt, für die ausgewählte Kategorie seien "leider keine Termine verfügbar". Interessenten werden gebeten, es später erneut zu versuchen, den Hilfebereich der App zu bemühen oder sich in einem Shop beraten zu lassen.

Mittlerweile hat sich der Anbieter selbst noch mal zu diesem Thema geäußert, Details dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (134)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)