Telefonie

o2 kündigt Handy-Gespräche in HiFi-Qualität an

o2 will im kommenden Jahr den Enhanced Voice Service (EVS) einführen, der VoLTE-Anrufe in HiFi-Qualität ermöglicht. HD Voice steht bereits ab sofort für weitere Verbindungen zur Verfügung.
AAA
Teilen (132)

Telefónica verbessert SprachqualitätTelefónica verbessert Sprachqualität Telefónica will künftig Handy-Gespräche in HiFi-Qualität anbieten. Das kündigte der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber jetzt an. Möglich machen soll das die Einführung des Enhanced Voice Services (EVS), der von Vodafone und der Deutschen Telekom bereits angeboten wird. Vodafone vermarktet den Standard unter der Bezeichnung Crystal Clear bereits seit Anfang des Jahres, die Telekom nennt den Dienst HD Voice Plus und folgte im Frühjahr.

Bei Telefónica hieß es bislang, man befinde sich noch in der Findungsphase zur Einführung des neuen Sprachcodecs, der nur im LTE-Netz, nicht aber über UMTS oder GSM funktioniert. Nun teilte das Unternehmen mit, voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 das Angebot zu starten. Mit EVS wird der Frequenzbereich bis 20 kHz übertragen, bei HD Voice sind es lediglich 7 kHz.

Netzübergreifend mit HD Voice telefonieren

HD Voice sorgt bereits seit geraumer Zeit für eine verbesserte Sprachqualität bei Handy-Telefonaten. Diese konnte lange Zeit allerdings nur netzintern genutzt werden. Sukzessive schalten die Mobilfunk-Betreiber ihre Netze nun zusammen, so dass die höhere Qualität auch für Anrufe über Netzgrenzen hinweg greift.

So telefonieren ab sofort Kunden von Telefónica im LTE-Netz auch zu Vodafone-Anschlüssen mit HD Voice. Neben einem natürlicheren Klangbild bei Anrufen profitieren die Kunden auch von einem schnelleren Verbindungsaufbau. Beide Gesprächspartner benötigen ein für HD Voice geeignetes Endgerät und müssen über den Voice-over-LTE-Standard telefonieren.

HD Voice zwischen Telefónica und Telekom schon seit September

Bereits im September wurde der verbesserte Sprachcodec auch für Anrufe zwischen den Mobilfunknetzen von Telefónica und der Deutschen Telekom eingeführt. Hier greift die bessere Übertragungsqualität neben VoLTE-Verbindungen auch dann, wenn die Gesprächspartner im UMTS-Netz telefonieren.

Netzübergreifendes HD Voice im GSM-Netz ist bislang nicht vorgesehen. Telefónica hat aber bereits angekündigt, die verbesserte Sprachqualität in den kommenden Monaten auch bei netzübergreifenden 2G-Verbindungen einzuführen. Dazu soll das Feature auch für Gespräche über WLAN Call greifen. Die Freischaltung für HD Voice und EVS erfolgt automatisch und ist für die Kunden nicht mit zusätzlichen Kosten verbunden. Erforderlich ist aber ein Smartphone, das den jeweiligen Codec im genutzten Mobilfunknetz auch unterstützt.

Vodafone Crystal Clear haben wir bereits einem Test unterzogen, den Sie in einem eigenen Beitrag finden.

Teilen (132)

Mehr zum Thema HD Voice