Wechsel

Einige o2-Genion-Kunden verlieren bisherige Festnetznummern

Umstellung für betroffene Kunden startet in diesen Tagen
Kommentare (195)
AAA
Teilen

Wie schon im vergangenen Jahr verlieren auch in den nächsten Wochen einige Genion-Kunden von o2 ihre bisherigen Festnetznummern. Das bestätigte die Pressestelle des Münchner Mobilfunk-Netzbetreibers gegenüber teltarif.de. Von der Umstellung betroffen sei eine niedrige fünfstellige Anzahl an Kunden, die ihre Genion-Festnetznummer vor dem 30. Juni 2008 erhalten haben.

Grund für die Umstellung ist erneut, dass o2 irrtümlich zu kurze Rufnummern zugeteilt hat und die Bundesnetzagentur nun auf eine Korrektur dieses Fehlers besteht. Der Regulierer befürchtet in den entsprechenden Ortsnetzen eine Rufnummernknappheit, so dass die Festnetznummern elfstellig sein müssen. Betroffen sind ausschließlich Kunden, denen o2 für den Homezone-Tarif eine neue Festnetznummer zugeteilt hat. Wer seine seit vielen Jahren angestammte Rufnummer zu o2 portiert hat, behält die Festnetznummer.

Auch o2-DSL-Kunden betroffen

Vor einigen Wochen startete eine ähnliche Umstellung bereits für o2-Kunden mit einem DSL-Anschluss. Der Netzbetreiber teilte mit, nach dem nun folgenden Nummerntausch, von dem rund 0,5 Prozent aller Genion-Kunden betroffen seien, müssten keine weiteren Privatkunden mit der Änderung ihrer Festnetznummer rechnen. Für das kommende Jahr sei eine ähnliche Aktion allerdings im Geschäftskundenbereich geplant. Hier sei eine vierstellige Kundenzahl betroffen.

Kunden, bei denen ein Rufnummernwechsel ansteht, erhalten drei Wochen vor dem geplanten Termin eine entsprechende Mitteilung per Post. Eine Woche vor der Umstellung werden die Kunden nochmals per SMS an den bevorstehenden Nummerntausch erinnert. Am Tag der Umstellung erhalten die Kunden ihre neue Festnetznummer per SMS. Außerdem verschickt o2 im Nachhinein noch eine Bestätigung per Post. Im Herbst soll die Aktion für alle betroffenen Kunden abgeschlossen sein.

Im Gegensatz zu betroffenen o2-DSL-Kunden, bei denen an die bisherige Rufnummer einfach die Ziffer "0" angehängt wird, erhalten die Genion-Kunden völlig neue Festnetznummern. Zwei Monate lang bleibt die bisherige Rufnummer weiter erreichbar. Nach Ablauf dieser Übergangsfrist funktioniert nur noch die neue Nummer. Eine Ansageschleife mit Hinweis auf die neue Nummer, wie sie für o2-DSL-Kunden geschaltet wird, gibt es bei Genion nicht.

50 Frei-SMS als Entschädigung

o2 räumt den betroffenen Kunden 50 Frei-SMS ein, die ab dem Zeitpunkt der Umstellung genutzt werden können. Die Gratis-Kurzmitteilungen können in alle deutschen Mobilfunknetze verschickt werden - beispielsweise um im Freundes- und Bekanntenkreis die neue Rufnummer zu kommunizieren. Die kostenlosen SMS verfallen nicht und sind nutzbar, bis sie durch den Kunden aufgebraucht wurden.

Für Kunden, die für ihre Genion-Nummer auch einen Telefonbuch-Eintrag veranlasst haben, übernimmt o2 die Änderung des Datensatzes. Nachweisbare materielle Nachteile, die durch den Wechsel der Festnetznummer entstehen, will der Netzbetreiber regulieren.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Telefonieren im Festnetz"

Teilen