Verschimmbessert

o2 streicht "endloses Weitersurfen" bei o2 Free S/M/L

o2 bietet seine Tarife Free S, M und L weiterhin an, streicht aber die Funk­tion, die o2 Free bislang ausge­macht hat. Dafür bekommen die Kunden mehr High­speed-Surf­volumen.

Änderungen bei o2 Free S/M/L Änderungen bei o2 Free S/M/L
Foto: Telefónica
Auch nach dem Start der neuen Unli­mited-Tarife bietet o2 weiterhin die Tarife Free S, M und L an. Dabei gelten ab 4. Februar aber neue Kondi­tionen. Einer­seits bekommen Kunden, die sich für eines dieser Preis­modelle entscheiden, deut­lich mehr Daten­volumen als bisher. Ande­rerseits verlieren diese Tarife ein Feature, das die Free-Tarife der Telefónica-Marke bislang ausge­macht hat: das "endlose Weiter­surfen" mit bis zu 1 MBit/s nach Verbrauch des zum Vertrag gehö­renden High­speed-Daten­volu­mens.

Die Preise für die genannten Tarife bleiben unver­ändert. o2 Free S schlägt mit einer monat­lichen Grund­gebühr von 19,99 Euro zu Buche. Dafür bekommen die Kunden eine Allnet-Flat für Tele­fonate und den SMS-Versand und 3 GB unge­dros­seltes Daten­volumen für den mobilen Internet-Zugang. Ist das High­speed-Volumen verbraucht, so erfolgt jedoch eine harte Dros­selung auf 32 kBit/s, sodass der mobile Internet-Zugang kaum noch sinn­voll nutzbar ist.

Änderungen bei o2 Free S/M/L Änderungen bei o2 Free S/M/L
Foto: Telefónica
o2 Free M kostet wie bisher 29,99 Euro monat­lich und bietet jetzt 20 GB unge­dros­seltes Daten­volumen. Im o2 Free L für 39,99 Euro pro Monat erhöht sich das High­speed-Volumen auf 60 GB monat­lich. In allen Tarifen surfen die Kunden mit "LTE max", also bis zu 225 MBit/s, solange noch Inklu­sivvo­lumen zur Verfü­gung steht. Der o2 Free L bekommt - anders als die beiden klei­neren Verträge - auch eine 5G-Option.

Boost-Tarife mit Connect-Funk­tion

Erhalten bleiben auch die Boost-Tarife, die für 5 Euro Aufpreis doppeltes Daten­volumen und die Connect-Funk­tion bekommen. o2 Free S Boost kostet demnach 24,99 Euro pro Monat und bietet 6 GB unge­dros­seltes Daten­volumen. o2 Free M Boost schlägt mit einem Monats­preis von 34,99 Euro zu Buche und bietet 40 GB High­speed-Surf­volumen in jedem Abrech­nungs­zeit­raum. Für o2 Free L Boost werden jeden Monat 44,99 Euro berechnet und die Kunden bekommen 120 GB Daten­volumen vor Einsetzen der Drossel auf 32 kbit/s.

Wie bisher sind zu o2 Free S/M/L Boost - anders als zu den Unli­mited-Tarifen - bis zu zehn SIM-Karten ohne Aufpreis erhält­lich. Neben der Haupt­karte handelt es sich dabei um bis zu zwei MultiCards, die für Anrufe, SMS und den mobilen Internet-Zugang genutzt werden können. Bei den bis zu sieben weiteren SIMs handelt es sich um reine Daten­karten, mit denen die Tele­fonie nicht möglich ist und die nur in der Welt­zone 1 genutzt werden können.

Die Tarife werden stan­dard­mäßig mit zwei­jähriger Mindest­vertrags­lauf­zeit ange­boten. Auf Wunsch können die Kunden auch Flex-Vari­anten buchen. Diese kosten monat­lich 5 Euro Aufpreis und haben dafür nur eine einmo­natige Binde­frist. o2 Free S/M/L in der Übersicht o2 Free S/M/L in der Übersicht
Foto: Telefónica

Tarif­wechsel für Bestands­kunden

Neukunden können die aktu­ellen o2-Tarife ab 4. Februar in allen Shops und Part­nershops, online und tele­fonisch buchen. Bestands­kunden haben im Rahmen der Vertrags­verlän­gerung die Möglich­keit, in eines der neuen Preis­modelle zu wech­seln. Kunden mit einem laufenden o2-Mobil­funk- oder -DSL-Vertrag profi­tieren vom Kombi-Vorteil: Bei Abschluss eines zusätz­lichen Vertrages erhalten sie 50 Prozent Rabatt auf ihre monat­liche Rech­nungs­summe. Der o2 Free Unli­mited Basic ist für Bestands­kunden damit bereits für 14,99 Euro im Monat erhält­lich.

In einer weiteren Meldung haben wir die o2-Connect-Funk­tion einem Test unter­zogen.

Mehr zum Thema Telefónica (o2)