Themenspecial Reise und Roaming Ausland

o2: Neuer EU-Roaming-Tarif bereits nutzbar

Wie geplant hat o2 die "technische Umsetzung" des neuen regulierten EU-Roamingtarifs vorgezogen. Interessierte Kunden müssen aber auf eventuell gebuchte Roamingoptionen achten.
AAA
Teilen (43)

o2 setzt Roam-like-Home-Verordnung umo2 setzt Roam-like-Home-Verordnung um o2 bietet seinen Kunden den neuen, offiziell erst zum 15. Juni startenden EU-Roaming-Tarif schon jetzt an. Das hatte das Unternehmen schon vor einem Monat in seinem Fachhandelsportal kommuniziert. Demnach sollte die "technische Umstellung" bereits zum 22. Mai erfolgen. Diese Planungen wurden nun umgesetzt.

Wie im Telefon-Treff-Forum berichtet wird, hat die Telefónica-Marke bereits den Text der Info-SMS-Mitteilungen, die Kunden nach dem Grenzübertritt erhalten, entsprechend geändert. Hier heißt es nun: "Willkommen in ...! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche innerhalb des Landes und nach Deutschland sowie in der EU die Konditionen Ihres Inlandstarifes; eingehende Anrufe sind kostenlos, SMS werden ebenfalls zu Ihrem Inlandstarif abgerechnet. Notruf 112 und Info +4917688864239 kostenlos."

In einer zweiten Kurzmitteilung informiert o2 darüber, dass die Nutzung des Datenroamings im EU-Ausland zu den gleichen Konditionen wie innerhalb Deutschlands genutzt werden kann. Dazu sind die Änderungen auch über die Mein-o2-App sichtbar, wo das im Inland und im EU-Ausland verbrauchte Datenvolumen nun gemeinsam aufgelistet wird. Bislang wurde zwischen dem Datenverbrauch innerhalb Deutschlands und im Ausland unterschieden.

Auf die gebuchte Option achten

Der Roam-like-Home-Tarif gilt naturgemäß ausschließlich für Kunden, die den regulierten Standardtarif gebucht haben. An den Konditionen verschiedener Optionen wie der EU Roaming Flat, die o2 in der Vergangenheit in vielen Tarifen voreingestellt hat, ändert sich nichts.

Interessenten, die den regulierten Tarif nutzen möchten, haben jederzeit die Möglichkeit, ihre bisherige Roaming-Option abzubestellen. Dabei gilt es zu beachten, dass die bislang angebotene EU Roaming Flat auch in der Schweiz gilt, was beim regulierten Tarif nicht der Fall ist. Dafür ist der SMS-Versand in der EU-Roaming-Flat nicht enthalten und es ist maximal 1 GB Datenvolumen pro Monat ohne Aufpreis im Ausland nutzbar.

Besonders teuer wird die Handynutzung für o2-Kunden im regulierten Tarif in Ländern, die die EU verlassen, wie es beispielsweise bei Großbritannien geplant ist. Diese Staaten gehören in Zukunft zur Weltzone 3. Hier liegt der Minutenpreis für abgehende Anrufe innerhalb dieses Tarifgebiets und nach Deutschland bei 1,49 Euro. Eingehende Verbindungen schlagen mit 69 Cent pro Minute zu Buche, während für den mobilen Internet-Zugang ein jeweils maximal 24 Stunden gültiges 6-MB-Paket für 1,99 Euro gebucht werden muss.

In einem aktuellen Artikel finden Sie allgemeine Informationen zur Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren.

Teilen (43)

Mehr zum Thema Telefónica (o2)