Ausland

o2: Neuer EU-Roaming-Tarif bereits nutzbar

Wie geplant hat o2 die "tech­nische Umset­zung" des neuen regu­lierten EU-Roaming­tarifs vorge­zogen. Inter­essierte Kunden müssen aber auf even­tuell gebuchte Roaming­optionen achten.

o2 setzt Roam-like-Home-Verordnung um o2 setzt Roam-like-Home-Verordnung um
Logo: o2, Fotos: Gina Sanders-fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de
o2 bietet seinen Kunden den neuen, offi­ziell erst zum 15. Juni star­tenden EU-Roaming-Tarif schon jetzt an. Das hatte das Unter­nehmen schon vor einem Monat in seinem Fach­han­delsportal kommu­niziert. Demnach sollte die "tech­nische Umstel­lung" bereits zum 22. Mai erfolgen. Diese Planungen wurden nun umge­setzt.

Wie im Telefon-Treff-Forum berichtet wird, hat die Telefónica-Marke bereits den Text der Info-SMS-Mittei­lungen, die Kunden nach dem Grenz­über­tritt erhalten, entspre­chend geän­dert. Hier heißt es nun: "Will­kommen in ...! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche inner­halb des Landes und nach Deutsch­land sowie in der EU die Kondi­tionen Ihres Inlands­tarifes; einge­hende Anrufe sind kostenlos, SMS werden eben­falls zu Ihrem Inlands­tarif abge­rechnet. Notruf 112 und Info +4917688864239 kostenlos."

In einer zweiten Kurz­mit­tei­lung infor­miert o2 darüber, dass die Nutzung des Daten­roa­mings im EU-Ausland zu den glei­chen Kondi­tionen wie inner­halb Deutsch­lands genutzt werden kann. Dazu sind die Ände­rungen auch über die Mein-o2-App sichtbar, wo das im Inland und im EU-Ausland verbrauchte Daten­volumen nun gemeinsam aufge­listet wird. Bislang wurde zwischen dem Daten­ver­brauch inner­halb Deutsch­lands und im Ausland unter­schieden.

Auf die gebuchte Option achten

o2 setzt Roam-like-Home-Verordnung um o2 setzt Roam-like-Home-Verordnung um
Logo: o2, Fotos: Gina Sanders-fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Der Roam-like-Home-Tarif gilt natur­gemäß ausschließ­lich für Kunden, die den regu­lierten Stan­dard­tarif gebucht haben. An den Kondi­tionen verschie­dener Optionen wie der EU Roaming Flat, die o2 in der Vergan­gen­heit in vielen Tarifen vorein­gestellt hat, ändert sich nichts.

Inter­essenten, die den regu­lierten Tarif nutzen möchten, haben jeder­zeit die Möglich­keit, ihre bishe­rige Roaming-Option abzu­bestellen. Dabei gilt es zu beachten, dass die bislang ange­botene EU Roaming Flat auch in der Schweiz gilt, was beim regu­lierten Tarif nicht der Fall ist. Dafür ist der SMS-Versand in der EU-Roaming-Flat nicht enthalten und es ist maximal 1 GB Daten­volumen pro Monat ohne Aufpreis im Ausland nutzbar.

Beson­ders teuer wird die Handy­nut­zung für o2-Kunden im regu­lierten Tarif in Ländern, die die EU verlassen, wie es beispiels­weise bei Groß­bri­tan­nien geplant ist. Diese Staaten gehören in Zukunft zur Welt­zone 3. Hier liegt der Minu­ten­preis für abge­hende Anrufe inner­halb dieses Tarif­gebiets und nach Deutsch­land bei 1,49 Euro. Einge­hende Verbin­dungen schlagen mit 69 Cent pro Minute zu Buche, während für den mobilen Internet-Zugang ein jeweils maximal 24 Stunden gültiges 6-MB-Paket für 1,99 Euro gebucht werden muss.

In einem aktu­ellen Artikel finden Sie allge­meine Infor­mationen zur Abschaf­fung der EU-Roaming-Gebühren.

Mehr zum Thema Telefónica (o2)