Ausland

EU Roaming Flat von o2: Das sind die neuen Konditionen

Wer aus dem regulierten Auslandstarif in die EU Roaming Flat von o2 wechselt, zahlt dafür nun 4,99 Euro im Monat extra. Dennoch bietet die Option auch Vorteile.
AAA
Teilen (45)

o2 bietet EU Roaming Flat weiter ano2 bietet EU Roaming Flat weiter an Seit dem 15. Juni gelten die neuen, regulierten Roaming-Konditionen in den 28 Staaten der Europäischen Union sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein. Der Roam-like-at-home-Tarif muss von allen Mobilfunk-Anbietern in den Ländern, in denen die Regulierung gilt, angeboten werden. o2 hat bereits vor einigen Wochen die Konditionen veröffentlicht, die für Kunden gelten, die in den regulierten Standardtarif wechseln oder als Neukunde direkt die als Roaming Basic bezeichnete Option buchen.

Sieht man einmal von der Fair Use Policy ab, die vor allem Dauer-Roaming über viele Monate verhindern soll, können die Kunden ihren innerdeutschen Tarif fast überall in Europa nutzen. Allerdings gibt es Ausnahmen die zum Beispiel die Schweiz. o2-Kunden, die noch die bisherige EU Roaming Flat des Münchner Mobilfunk-Netzbetreibers nutzen, können die Auslands-Option neben den EU-Staaten sowie Norwegen, Island und Liechtenstein auch in der Schweiz nutzen. Der regulierte Tarif gilt in der Eidgenossenschaft dagegen nicht.

Wie berichtet sind von dieser Einschränkung nicht nur Schweiz-Urlauber betroffen. Auch Reisende, die lediglich durch die Schweiz fahren, oder Nutzer, die in Grenznähe wohnen, könnten vom in der Eidgenossenschaft gültigen Tarif tangiert werden. Für ein einminütiges Gespräch nach Deutschland werden 54 Cent berechnet, während eingehende Anrufe mit einem Minutenpreis von 26 Cent zu Buche schlagen und der Versand einer SMS mit 39 Cent tarifiert wird. Für den mobilen Internet-Zugang fallen 23 Cent je übertragenem Megabyte an.

EU Roaming Flat für 4,99 Euro mit einem Monat Mindestlaufzeit

o2 hat bereits Anfang Mai angekündigt, die EU Roaming Flat auch weiterhin als Option und demnach als Alternative zum regulierten Tarif anzubieten. Jetzt stehen auch die Konditionen für dieses Angebot fest, die für Interessenten gelten, die vom regulierten Tarif in die EU Roaming Flat wechseln. Die Option ist dann nicht mehr kostenlos, sondern schlägt mit einer zusätzlichen monatlichen Grundgebühr von 4,99 Euro zu Buche. Das Angebot hat eine einmonatige Mindestlaufzeit.

Inhaltlich bleibt die EU Roaming Flat unverändert. Die Kunden haben eine Telefon-Flatrate für Verbindungen innerhalb des Reiselandes und nach Deutschland zur Verfügung, nicht aber für Anrufe in andere Staaten. Der SMS-Versand wird generell extra berechnet und schlägt mit 7 Cent je Kurzmitteilung zu Buche. Für die Internet-Nutzung bekommen die Kunden bis zu 1 GB Extra-Datenvolumen speziell für den Einsatz im Ausland.

Unklar ist noch die Situation für Großbritannien nach dem Brexit. o2 hat angekündigt, Länder, die die EU verlassen haben, in die Weltzone 3 einzuordnen. Die EU Roaming Flat gilt allerdings nur für die Ländergruppen 1 und 2. Zumindest für Neukunden, die die Option nach dem Brexit buchen, dürften die Konditionen demnach im Vereinigten Königreich verlorengehen. Alles Wissenswerte zur EU-Roaming-Regulierung haben wir in einem Ratgeber zusammengefasst.

Teilen (45)

Mehr zum Thema Regulierung Roaming EU