Infodienst

o2 führt Erreichbarkeits-Info für Mobilfunk-Kunden ein

o2 führt ab Ende März einen neuen Erreichbarkeits-Infodienst für Mobilfunk-Kunden ein. Wir berichten darüber, wann dieser Service für welche Kunden eingerichtet wird, in welchen Fällen die Info-SMS verschickt wird und wie man als Kunde den Service auch wieder loswerden kann.
AAA
Teilen (10)

o2 führt ab Ende März einen Erreichbarkeits-Infodienst ein. Dieser soll Anrufer darüber unterrichten, wenn der gewünschte Gesprächspartner nach einem Anruf in Abwesenheit wieder verfügbar ist. Darüber hat der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber jetzt in einer unserer Redaktion vorliegenden Fachhandel-Information berichtet. Das Angebot ist kostenlos, wird automatisch eingerichtet und kann von Kunden, die den Dienst nicht wünschen, auch wieder abgeschaltet werden.

Wenn jemand beispielsweise einen Bekannten anruft, dessen Handy ausgeschaltet ist, erhält er eine SMS, sobald das Handy wieder im Mobilfunknetz eingebucht ist. Auch wenn der Angerufene im Funkloch war, wird der Anrufer per SMS darüber informiert, wenn das Gerät wieder auf Empfang ist.

o2 startet Erreichbarkeits-Infoo2 startet Erreichbarkeits-Info Die SMS-Info wird ferner verschickt, wenn der Angerufene gerade im Gespräch und das Handy demnach besetzt ist, sofern keine Rufumleitung für besetzte Anrufe eingerichtet wurde. Bei aktivierter Mailbox, wo der Anrufer die Möglichkeit hat, eine Nachricht zu hinterlassen, wird dagegen keine SMS verschickt, wenn der Gesprächspartner wieder zur Verfügung steht.

Aktivierung sukzessive bis Ende September

Die Aktivierung der Erreichbarkeits-Info erfolgt ab der kommenden Woche schrittweise. Die Umstellung soll bis Ende September abgeschlossen sein. Der Service steht für alle Privatkunden von o2 sowie für die Nutzer von SIM-Karten einer Partnermarke wie Fonic oder Tchibo mobil zur Verfügung. Für Geschäftskunden ist die Erreichbarkeits-Info derzeit noch nicht geplant.

Kunden, die nicht möchten, dass ihre Anrufer darüber informiert werden, wenn sie wieder auf dem Handy erreichbar sind, haben die Möglichkeit, den neuen Dienst nach seiner Aktivierung abzuschalten. Allerdings müssen die Nutzer selbst darauf achten, wann die Erreichbarkeits-Info bei ihrer Rufnummer geschaltet wird. o2 informiert die Kunden darüber nach eigener Darstellung nämlich nicht.

Die Abschaltung des neuen Leistungsmerkmals ist über das Sprachmenü der Mailbox unter der Kurzwahl 335 oder unter der Rufnummer +49 179 300400 möglich. Alternativ haben die Nutzer die Möglichkeit, die Erreichbarkeits-Info von der telefonischen Kundenbetreuung ihres Anbieters (also von o2 oder eine Provider- bzw. Discounter-Marke) wieder abschalten zu lassen.

Teilen (10)

Weitere Artikel zu Tarifen bei o2