Infodienst

o2 führt Erreichbarkeits-Info für Mobilfunk-Kunden ein

o2 führt ab Ende März einen neuen Erreich­barkeits-Info­dienst für Mobil­funk-Kunden ein. Wir berichten darüber, wann dieser Service für welche Kunden einge­richtet wird, in welchen Fällen die Info-SMS verschickt wird und wie man als Kunde den Service auch wieder loswerden kann.
AAA
Teilen (12)

o2 führt ab Ende März einen Erreich­barkeits-Info­dienst ein. Dieser soll Anrufer darüber unter­richten, wenn der gewünschte Gesprächs­partner nach einem Anruf in Abwe­senheit wieder verfügbar ist. Darüber hat der Münchner Mobil­funk-Netz­betreiber jetzt in einer unserer Redak­tion vorlie­genden Fach­handel-Infor­mation berichtet. Das Angebot ist kostenlos, wird auto­matisch einge­richtet und kann von Kunden, die den Dienst nicht wünschen, auch wieder abge­schaltet werden.

Wenn jemand beispiels­weise einen Bekannten anruft, dessen Handy ausge­schaltet ist, erhält er eine SMS, sobald das Handy wieder im Mobil­funk­netz einge­bucht ist. Auch wenn der Ange­rufene im Funk­loch war, wird der Anrufer per SMS darüber infor­miert, wenn das Gerät wieder auf Empfang ist.

o2 startet Erreichbarkeits-Infoo2 startet Erreichbarkeits-Info Die SMS-Info wird ferner verschickt, wenn der Ange­rufene gerade im Gespräch und das Handy demnach besetzt ist, sofern keine Rufum­leitung für besetzte Anrufe einge­richtet wurde. Bei akti­vierter Mailbox, wo der Anrufer die Möglich­keit hat, eine Nach­richt zu hinter­lassen, wird dagegen keine SMS verschickt, wenn der Gesprächs­partner wieder zur Verfü­gung steht.

Akti­vierung sukzes­sive bis Ende September

Die Akti­vierung der Erreich­barkeits-Info erfolgt ab der kommenden Woche schritt­weise. Die Umstel­lung soll bis Ende September abge­schlossen sein. Der Service steht für alle Privat­kunden von o2 sowie für die Nutzer von SIM-Karten einer Part­nermarke wie Fonic oder Tchibo mobil zur Verfü­gung. Für Geschäfts­kunden ist die Erreich­barkeits-Info derzeit noch nicht geplant.

Kunden, die nicht möchten, dass ihre Anrufer darüber infor­miert werden, wenn sie wieder auf dem Handy erreichbar sind, haben die Möglich­keit, den neuen Dienst nach seiner Akti­vierung abzu­schalten. Aller­dings müssen die Nutzer selbst darauf achten, wann die Erreich­barkeits-Info bei ihrer Rufnummer geschaltet wird. o2 infor­miert die Kunden darüber nach eigener Darstel­lung nämlich nicht.

Die Abschal­tung des neuen Leis­tungs­merk­mals ist über das Sprach­menü der Mailbox unter der Kurz­wahl 335 oder unter der Rufnummer +49 179 3000400 möglich. Alter­nativ haben die Nutzer die Möglich­keit, die Erreich­barkeits-Info von der tele­foni­schen Kunden­betreuung ihres Anbie­ters (also von o2 oder eine Provider- bzw. Discounter-Marke) wieder abschalten zu lassen.

Teilen (12)

Weitere Artikel zu Tarifen bei o2