Im Interview

o2 will mit E-Plus den Rollout für den LTE-Netzausbau beschleunigen

Nachdem nun die Fusion zwischen o2 und E-Plus auf dem Papier vollzogen ist, plant Telefónica Deutschland die Umsetzung eines gemeinsamen Mobilfunknetzes. Wir haben mit dem Unternehmen dazu und zum Thema LTE-Ausbau gesprochen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke

Die Fusion zwischen o2 und E-Plus ist vollzogen und hinter den Kulissen wird kräftig an der Zusammenlegung der beiden Mobilfunknetze gearbeitet. E-Plus ist durch den Erwerb zu einer 100-prozentigen Tochter der Telefónica Deutschland geworden.

Bisher gibt es zwar nur wenige Informationen zu der konkreten technischen Umsetzung, aber wir haben trotzdem zum Thema "gemeinsames Netz" einige Antworten bekommen. So haben wir erfahren, dass das Unternehmen derzeit an der Planung arbeite, die beiden Netze zusammenzuführen. Man wolle "für den Kunden das beste Netzerlebnis schaffen" - darauf sind natürlich nicht nur wir, sondern auch alle o2- und E-Plus-Kunden gespannt. Außerdem hat man uns in puncto Pläne für den gemeinsamen Ausbau freundlich darauf hingewiesen, das es für weitere Details zum Netzausbau derzeit noch zu früh sei. Dennoch haben wir bereits einige Details erfahren. Dies betrifft insbesondere das Thema LTE-Ausbau und wie man zukünftig gemeinsam die Kunden überzeugen will.

Wie sieht es in puncto gemeinsamer Ausbau aus?

Telefónica Deutschland im Interneview zum LTE-Ausbau mit E-Plus Telefónica Deutschland im Interview zum LTE-Ausbau mit E-Plus
Bild: o2, E-Plus, teltarif.de - Marleen Frontzeck, Montage: teltarif.de
Telefónica Deutschland: "Telefónica Deutschland hat eine klare Vision: Wir wollen das führende digitale Telekommunikationsunternehmen in Deutschland werden. Ein zentrales Element der Kundenerfahrung ist das Netz: Im Zuge der Zusammenlegung beider Netze behält Telefónica Deutschland die besten Standorte und sorgt durch das gemeinsame Funkspektrum und die hohe Dichte an Mobilfunkstandorten somit für eine optimale Versorgung. Durch die erwarteten Skalenvorteile, die sich durch den Zusammenschluss mit E-Plus ergeben, können wir den Rollout unseres vor allem LTE-Netzes beschleunigen. Für weitere Details zum Netzausbau ist es derzeit noch zu früh."

Wie ist der aktuelle Stand zum Ausbau von LTE?

Telefónica Deutschland: "Wir erreichen in der Zwischenzeit mehr als 50 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit LTE (Stand Juni 2014). In Großstädten liegt die Abdeckung bereits bei mehr als 90 Prozent. Wir bauen sukzessive weiter aus. Der Fokus liegt dabei auf Gebieten wo Menschen leben und sich bewegen."

Gibt es Neuigkeiten zu LTE Advanced?

Telefónica Deutschland: "Derzeit befinden wir uns in der Pilotphase und werten die Vorgänge an der Test-Funkzelle im Live-Netz mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s aus. Die dabei verwendete LTE-Carrier-Aggregation ist einer der Hauptbestandteile von LTE Advanced. Es gibt aber noch keine konkreten Pläne zur Einführung."

Eine Basisstation mit Unterstützung von LTE der Kategorie 6 befindet sich direkt auf dem Dach der deutschen Telefónica-Zentrale in München. Um die genannten hohen Geschwindigkeiten zu erreichen, greift o2 auf die sogenannte Carrier Aggregation zurück. Dabei werden zwei Bandbreiten aus verschiedenen Frequenzbereichen gebündelt, um bis zu 225 MBit/s zu ermöglichen. So sind im Bereich von 2 600 Megahertz Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s und im 800-Megahertz-Frequenzbereich bis zu 75 MBit/s erreichbar. Mehr zu dem ausgefeilten Techniken, die bei LTE Advanced zum Einsatz kommen, erfahren Sie auf unserer Ratgeber-Seite.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie o2 und E-Plus gemeinsam die Kunden von sich überzeugen wollen. Zudem haben wir weitere Inflammationen zum Thema o2/E-Plus-Fusion sowie LTE zusammengefasst.

1 2

Mehr zum Thema E-Plus-Übernahme