3G

E-Plus-UMTS für o2-Kunden: Der Netzroaming-Test in Bildern

Wir haben am vergangenen Wochenende das Netzroaming von o2 bei E-Plus getestet und zeigen Ihnen unsere Erfahrungen, die wir im Testgebiet im Südosten von Nordhein-Westfalen mit drei verschiedenen Smartphones gesammelt haben, in Bildern.

Netzroaming ist regional begrenzt

Wer sich noch an das frühere Roaming für o2-Kunden im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom erinnert, kennt auch noch die schrittweise Einschränkung dieses Features, die das Münchner Telekommunikationsunternehmen schrittweise vollzogen hat. Immer dann, wenn o2 eine Region mit seinem eigenen Netz erschlossen hatte, wurde das National Roaming im fraglichen Gebiet abgeschaltet.

Datenblätter

Das vor wenigen Wochen gestartete Roaming für o2-Kunden im UMTS-Netz von E-Plus ist ebenfalls regional begrenzt. Wer außerhalb des Testgebiets versucht, sich ins E-Plus-Netz einzubuchen, hat keinen Erfolg. Die manuelle Auswahl des Roamingnetzes sorgt dabei lediglich dafür, dass die Kunden telefonisch nicht mehr erreichbar sind und nicht mehr im Internet surfen können.

Die dritte Seite zeigt die manuelle Netzwahl und die entsprechende Anzeige innerhalb der Region, in der der Testbetrieb derzeit durchgeführt wird.

Manuelle Netzwahl außerhalb des Testgebiets Manuelle Netzwahl außerhalb des Testgebiets
vorheriges nächstes 2/13 – Foto: teltarif.de
  • Unterwegs in der Netzroaming-Testregion
  • Manuelle Netzwahl außerhalb des Testgebiets
  • Manuelle Netzwahl im Testgebiet
  • Datenroaming muss nicht aktiviert sein
  • Selbst falsche APD-Daten kappen die Datenverbindung nicht

Mehr zum Thema National Roaming

Mehr zum Thema E-Plus-Übernahme